Dynamischer Goldmarkt wegen Brexit-Entscheidung möglich

Goldmarkt Juni 2016-


In der Früh am Tag der Brexit-Entscheidung bewegte sich der Goldkurs vorerst abwärts. Das könnte allerdings der aufgenommene Schwung für einen steilen Anstieg sein. Der Tag birgt noch sehr viel Potenzial in sich, vor allem wenn die ersten Hochrechnungen zu den Stimmen der Briten veröffentlicht werden.

Goldkurs könnte heute sehr dynamisch werden

Goldbarren
Goldmarkt im Schatten der Brexit-Entscheidung

Der Goldpreis hat vorerst den Rückwärtsgang eingelegt und bewegt sich derzeit im Raum zwischen 1.260 und 1.265 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm). Wenn die „westlichen Finanzmärkte“ in das Tagesgeschehen mit eingreifen, könnte die Lage wieder völlig anders aussehen und Großbritannien mit der City of London gilt als eines der Zentren schlechthin. Ganz besonders für den internationalen Goldmarkt.

Tendenziell steigt der Druck von unten an. Dem Goldpreis wird ein ansteigendes aufstrebendes Potenzial nachgesagt, zuletzt beflügelt von den wie immer nicht ganz klaren Aussagen der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) zur geplanten Zinspolitik. Ja, Nein, Vielleicht. Der Eiertanz der Fed verunsichert die Märkte eher als dass eine klare Position wiedergegeben wird. Mit der US-Konjunktur sieht es nicht gar so rosig aus, wie es vor allem in Washington dargestellt wird.

Auf kurzfristige Sicht könnte die Brexit-Entscheidung viel Dynamik in den Goldmarkt bringen. Mittel- und langfrisitg dürfte jedoch der Zustand der US-Wirtschaft und der angehängte Dollar dominierend sein.

  Goldanbieter


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*