Drohende USA Insolvenz – Goldpreis fällt und Anleihemarkt stabil – Normal?

Marktgesetze-


Derzeit sind völlig ungewöhnliche Vorgänge an den Finanzmärkten zu beobachten. Der Goldkurs legte eine 3-Monats-Talfahrt hin, obwohl die Zeichen in den USA mehr als deutlich auf Krisenlage stehen. Gleichzeitig ist der Markt für US-Anleihen trotz Angstverkäufe wie fest betoniert.

Börsenwetten

Seltsame Vorgänge in den Märkten – Überraschender Goldsturz und stabiler Bondsmarkt

Rationale Erklärungen zur Marktsituation? Fehlanzeige

Und das Gold bewegte sich doch, jedoch steil nach unten. Nachdem das gelbe Edelmetall seine Wunschrichtung eine ganze Zeit lang nicht sortieren konnte, gab es am Freitag eine rasante Abwärtsfahrt. Ein neues 3-Monats-Tief wurde erreicht. Der Abwärtsdruck war so enorm, dass sogar ein Mechanismus für die vorübergehende Begrenzung des Handelsvolumens ausgelöst wurde.

Als Auslöser für den Goldrutsch kurz vor Wochenende wird die (vermeintliche) Annäherung zwischen den Demokraten und Republikanern im Haushaltsstreit genannt. An der COMEX sind lt. Zerohedge in den ersten Minuten nach deren Eröffnung 2 Millionen Unzen Gold verkauft worden. Dieses Volumen in nur wenigen Minuten befindet sich weit außerhalb der alltäglichen Vorgänge.

Das massive Abstoßen von Gold passt jedoch nicht in das Bild zur aktuellen Tagespolitik in den USA. Panikartige Goldkäufe aufgrund überraschender Hiobsbotschaften zur Wirtschaftslage bzw. zum Finanzmarkt wären nachvollziehbar. Ein Nachlassen des Goldpreises nach der Ankündigung der Federal Reserve (Fed), die Anleihekäufe zurück zu fahren, sind ebenso verständlich. Doch der Panikverkauf von Goldbeständen nach nur einem „Hauch“ einer Annährung im Haushaltsstreit ist sehr ungewöhnlich. Das Entgegenkommen der Republikaner führte in der gegenwärtigen Konstellation bestenfalls zu einem Hinausschieben der US-Pleite. Eine Lösung ist noch längst nicht in Sicht.

Die Insolvenz der USA würde unweigerlich zu Zahlungsschwierigkeiten für ausgegebene Anleihen sorgen. Eigentlich sollte man eine panische Reaktion der Bond-Investoren erwarten. Tatsächlich sind einige große Investoren gerade dabei, sich von den wackeligen US-Papieren zu trennen, doch der US Bondmarkt zeigt sich als äußerst standfest.

Die Unsicherheiten steigen, der Goldpreis fällt. Der Kurs für Papiere, die vor dem Zahlungsausfall stehen, bleibt jedoch stabil. Welche „naturgegebenen“ Marktgesetze sind eigentlich noch übrig geblieben?

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.