Die Goldmarkt-Optimisten sorgen für spürbaren Kurs-Aufwind

Goldkurs Januar 2014-


Fliegender Wechsel zwischen Optimisten und Pessimisten unter den spekulativen Gold-Investoren.
Die Zuversicht auf steigende Goldpreise nimmt zu und das Zusammenspiel zwischen Erwartungshaltung und „sich selbst erfüllender Prophezeiung“ scheint zu funktionieren. Der Januar 2014 dürfte mit einem kräftigen Plus im Goldkurs abschließen.

Goldkurs

Das Hoch der letzten 2 Monate wurde inzwischen erreicht

Short-Positionen überlassen Raum für mehr Long-Spekulanten

Der Endspurt zum Monat Januar „darf“ vom Goldpreis getrost so beibehalten werden und auch noch weit, weit in die nächsten Wochen und Monate fortgesetzt werden. Das Jahr 2014 begann viel versprechend mit einem spürbaren Aufwärtstrend. Ein kleiner Einbruch vor knapp einer Woche, aber die Richtung scheint vorgegeben zu sein. Der Januar dürfte mit einem satten Plus im Goldkurs abschließen.

Die Marke von 1.280 US-Dollar pro Feinunze Gold (31,1 Gramm) gilt noch zu durchbrechen. Damit würde das derzeitige 2-Monats-Hoch erreicht sein. Der Goldpreis verabschiedete sich bei knapp 1.270 Dollar ins Wochenende.

Für den kurzfristigen Einbruch sorgten sichtlich spekulative Investoren und ihre Gewinnmitnahmen aus dem bisherigen Plus. Der Kurs erholte sich jedoch sehr schnell und nahm erneuten Schwung für „hoffnungsvolle Ziele“ auf. Lt. COT-Report zeigen sich die Langzeit-Investoren optimistischer, ablesbar an der angestiegenen Anzahl der Netto-Long-Positionen. Hier wird offensichtlich mit mehr Optimismus auf steigende Goldkurse spekuliert. Gleichzeitig hielten sich die Pessimisten unter den Gold-Spekulanten mit ihren Netto-Short-Positionen abermals verstärkt zurück.

  Goldanbieter
Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.