Deutsche Sparer: Sicherheit ist Trumpf – Renditen zweitrangig

Geldanlagen-


Nocht immer gilt für den deutschen Sparer: Sicherheit ist Trumpf. Wie es um Renditen und Zinsen bestellt ist, interessiert erst an zweiter Stelle. Allerdings im Bezug auf Stabilität und nicht auf die Höhe der Erträge.

Sparanlagen

Deutschlands Sparer sind von ihrem traditionellen Standpunkt kaum abgerückt

Des Sparers liebste Kinder: Sicherheit und Stabilität

Das Geld muss auf der Bank liegen und zwar sicher. Die Zinsen müssen einfach nur genauso sicher (inzwischen tröpfchenweise) gutgeschrieben werden. Deutschlands Sparer sind trotz der Zinsflaute kaum von ihrem Standpunkt „Sicherheit statt Renditen“ abgekommen.

Die Ersparnisse müssen im Falle einer Insolvenz der Bank geschützt sein. Diesen Anspruch teilen sich 86 Prozent der deutschen Sparer, wie eine von Bank of Scotland beauftrage repräsentative Forsa-Umfrage ergab. Obwohl das Sicherheitsbedürfnis der Sparer stark dominiert, ist demnach fast der Hälfte der Sparer der Begriff „Einlagensicherung“ gar nicht bekannt. Lediglich 52 Prozent der Privatanleger können mit der „gesetzlichen Einlagensicherung“ etwas anfangen.

Der Aspekt möglichst hoher Erträge folgt noch nicht einmal an zweiter Stelle der Sparer-Prioritäten. Wichtiger erscheint den Anlegern (53%) die Stabilität der Werte. Möglichst geringe Schwankungen bei gleichzeitigem Schutz vor Verlusten.

Im Vergleich zwischen den Geschlechtern fühlen sich auf der „sicheren Seite“ mehr Frauen (62%) wohler als die Männer (45%).

Der Aspekt möglichst hoher Zinsen wird nur von einem knappen Drittel (30%) der Sparer geteilt und das zeigt sich auch an den Vorlieben zu bestimmten Anlageklassen. Mehr als die Hälfte (52%) der deutschen Sparer besitzt noch immer ein Sparbuch, obwohl nur drei Prozent von ihnen die Ansicht vertreten, dass mit dieser konservativen Anlagenform attraktive Zinsen bei gleichzeitig geringem Risiko erreicht werden.

Die Festgeldanlage wird von 22 Prozent der Anleger favorisiert und Tagesgeld steht bei 16 Prozent der Sparer an höchster Stelle. Nur 8 Prozent setzen auf Wertpapiere.



DKB-Broker 728x90

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.