Commerzbank-Chef: Bitcoin Boom trägt Keim der Zerstörung in sich

Bitcoin-


Der Bitcoin wird sich nicht als eine alternative Währung durchsetzen können, da die hohen Kursschwankungen eine praktische Anwendung vereiteln. Commerzbank-Chef Krämer sieht für die Internetwährung keine Zukunft.

Bitcoin

Krämer sieht für Bitcoin keine Chancen für eine Alternativ-Währung

„Im Bitcoin besteht kein Materialwert“

Der Internetriese Amazon führt „frisch“ die Online-Währung Bitcoin als offiziell anerkanntes Zahlmittel ein und Deutschlands zweitgrößtes Kreditinstitut gibt dem Internetgeld keine Chance, sich jemals als eine ernst zu nehmende Alternativwährung zu entwickeln. Die Eigenschaften des Bitcoins an sich würden bereits die Zukunft verbauen, so Jörg Krämer, Chef der Commerzbank im Interview mit WirtschaftsWoche (WiWo) (Samstag).

Diese Einschätzung kommt zu einem Zeitpunkt, nachdem der Bitcoin-Kurs in diesem Jahr einen Rekord nach dem anderen einstellte. Doch für Krämer scheinen die Höhenflüge der Internetwährung keine Rolle zu spielen. „Niemand verwendet eine Währung, die dauernd Achterbahn fährt“, so Krämer zu WiWo. Der steile Kursanstieg in der jüngsten Vergangenheit sei wesentlich durch Spekulationen angetrieben worden. Diese Spekulanten setzten darauf, dass immer mehr Menschen den Bitcoin als Zahlungsmittel einsetzten, so der Commerzbank-Chef. Der steigenden Nachfrage stünde jedoch ein „fixiertes Angebot“ gegenüber. Das Resultat ist ein gegenüber dem Euro in die Höhe schießender Wechselkurs.

Auf Dauer könne das aber nicht funktionieren, da Bitcoins durch die Kurssprünge für den Handel impraktikabel würden. Kein Geschäft sei bereit, die Bitcoin-Preise permanent zu ändern und am Ende werde die Eignung als Transaktionswährung zerstört. „Der Bitcoin-Boom trägt also den Keim der Zerstörung in sich“, so Krämer. Dies sei das Problem einer jeglicher knappen Währung. Wie auch beim Bitcoin, da in dieser Währung kein Materialwert bestehe und parallel zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel eingeführt wurde.


Bezüglich des Materialwertes wäre eine Gegenüberstellung des Bitcoins mit einer Währung, z.B. der Euro, aufschlussreich gewesen. Ein 100,- Euro Schein ist zunächst ein Stück eingefärbtes Papier. Der Europäischen Zentralbank (EZB) ist es theoretisch möglich die 100,- Euro-Scheine in beliebigen Mengen zu herzustellen. Worin besteht nun der Materialwert?

Die Anpassung eines fluktuierenden Bitcoin-Kurses an die online präsentierten Waren ist für Amazon ein Kinderspiel, ebenso für jeden halbwegs erfahrenen Web-Designer. So einfach wie der Börsen-Ticker aktuell gehalten wird, so einfach funktioniert auch die Echtzeitanpassung an die Wechselkurse.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.