Wie geht es bei den Kryptowährungen weiter?

Krypto-Einheiten –


Bei den Kryptowährungen und vor allem auch beim Bitcoin ging die Entwicklung lange Zeit kometenhaft nach oben. Allerdings kam es in der jüngeren Vergangenheit beim BTC und auch bei vielen anderen virtuellen Währungen zu Kurskorrekturen und teilweise erheblichen Einbrüchen.

Krypte-Bitcoin

Zwischenzeitlich fiel der Bitcoin an einigen Kryptobörsen sogar im Jahr 2020 unter die Marke von 6.000 US-Dollar. Für diesen Rückgang und die deutlichen Korrekturen nach unten bei zahlreichen Kryptowährungen gibt es eine ganze Reihe von Gründen. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen stellt sich aber natürlich auch die Frage nach der weiteren Entwicklung der virtuellen Währungen in der Zukunft. Generell sollte man nicht nur beim Thema Kryptowährungen immer versuchen sich ein eigenes Bild zu machen und auch Erfahrungsberichte beispielsweise von Reviewsbird.de für die Entscheidungsfindung zu nutzen.

Bitcoin ist weit von seinem Höchststand entfernt

Noch vor wenigen Wochen bewegte sich der Bitcoin auf einem unglaublich hohen Niveau und erreichte dann am 14. April dieses Jahres mit 64.748,91 US-Dollar seinen bisherigen Rekordstand. Seit dem ist zwar noch gar nicht so viel Zeit vergangenen, aber trotzdem musste die wichtigste Kryptowährung seitdem erhebliche Einbußen hinnehmen. Aktuell bewegt sich der BTC bei Kursen oberhalb von 30.000 US-Dollar, wobei die täglichen Schwankungen weiterhin sehr stark ausfallen. Viele stellen sich aus diesem Grund die Frage, ob es sich aktuell lohnt in die Börse zu investieren und auch in Kryptos Geld zu stecken. Zurzeit hat der Bitcoin also erheblich an Wert verloren und schafft es auch nicht nachhaltig seinen Wert wieder in deutlich höhere Regionen zu bewegen.

Die niedrigen Kurse für Kryptos für den Einstieg nutzen?

Aufgrund der niedrigen Kurse von Bitcoin und anderen virtuellen Währungen machen sich viele Investoren aktuell Sorgen um die weitere Entwicklung bei den Kryptowährungen. Das ist zunächst einmal auch nachvollziehbar, weil viele Anleger in den letzten Wochen bei vorhandenen Beständen an Kryptowährungen erhebliche Verluste verkraften mussten.

Allerdings sollte man sich bei den Kryptos generell immer im Klaren darüber sein, dass es sich um sehr volatile virtuelle Währungen handelt. Schließlich gibt es beinahe täglich Veränderungen am Kryptomarkt in beide Richtungen in einem Bereich von 5 Prozent und mehr. Dadurch kann es immer wieder vorkommen, dass der Bitcoin oder auch andere virtuelle Währungen wie Ethereum oder Cardano innerhalb von wenigen Tagen erhebliche Kursverluste hinnehmen müssen.

Auf der anderen Seite könnten die momentan relativ niedrigen Kurse für die meisten Kryptowährungen aber auch ein idealer Zeitpunkt für den neuen Einstieg in die Welt der virtuellen Währungen sein. Schließlich war es schon länger nicht mehr möglich zu solch niedrigen Kursen BTC und andere Kryptowährungen zu kaufen. Aus diesem Grund kann es durchaus sinnvoll sein, bei den momentanen Kursen einzusteigen und auf eine rasante Aufwärtsbewegung in der Zukunft zu hoffen. Wobei man auch bei anderen Geldanlagen durchaus optimistisch in die Zukunft blicken kann.

Kryptowährungen sollen stärker reguliert werden

Für Unsicherheit am Kryptomarkt sorgt zurzeit auch, dass immer mehr Länder über eine stärkere Regulierung von Kryptowährungen nachdenken. Aufgrund dieser Unsicherheiten fallen die Kurse unter anderem für den Bitcoin immer wieder aufgrund von negativen Nachrichten aus verschiedensten Ländern. Grundsätzlich wird es wohl in der Zukunft auch tatsächlich zu deutlich mehr Regulierung kommen, aber es besteht trotzdem eine gute Aussicht auf steigende Kurse bei den virtuellen Währungen in der Zukunft.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Individuelles Leistungsmaximum
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Vergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.