comdirect Depot: Privatanleger nahmen 2012 satte Gewinne mit

comdirect Brokerage Index Dezember 2012-


Im Dezember kam sehr viel Bewegung in die comdirect Depots der Privatanleger. Der noch zum Jahresende 2012 stark ansteigende Dax motivierte die Aktienhändler zum lebhaften Verkauf von Wertpapieren, um mit einer ausgiebigen Gewinnmitnahme ins neue Jahr 2013 durchstarten zu können.

Aktien Commerzbank, Deutsche Bank und Eon „flogen raus“

Dax-Anstieg 2012
Hohe Gewinnmitnahmen Ende 2012

Der Broker Index der comdirect Bank deutet mit einer steil abfallenden Linie zwischen November und Dezember 2012 auf einen „Hausputz“ innerhalb der Anleger-Depots hin. Für die Anlagenklasse Aktien sank der Wert auf 88,6 Punkte, gegenüber dem November mit 124,0 Punkten.

Privatanleger haben offenbar den Jahresendspurt des Dax ausgenutzt, der noch kurz vor Jahreswechsel die 7.500-Punkte-Marke geknackt hatte. Am meisten wurde Kasse mit den Aktien von Daimler, Commerzbank und Deutscher Bank gemacht. Deren Papiere fanden sich auf der Verkaufsliste der Anleger jeweils ganz oben. Schwerpunkte für die Erweiterung des Portfolios waren in den Aktien von Energieunternehmen Eon und den Mobilgerätherstellern Nokia sowie Apple zu finden.

Letztendlich geht comdirect davon aus, dass Privatanleger das Jahr 2012 mit einem deutlichen Plus abgeschlossen haben dürften. Immerhin stieg der Dax im vergangenen Jahr um knapp 30 Prozent. Die Gewinnmitnahmen wurden überwiegend mit als nicht mehr rentabel angesehene oder zur neu ausgerichteten Strategie nicht mehr passende Wertpapiere erreicht. Mit der hohen Verkaufsrate fiel der Brokerage Index auf den niedrigsten Wert seit Auflegung im Mai 2010. Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei comdirect, erklärte, „mit den Verkäufen zum Jahresende haben Anleger ihre Depots ausgekehrt und teilweise sehr gute Jahresrenditen realisiert.“

Offenbar haben die aktiven Anleger bei comdirect eine „feine Nase“ dafür entwickelt, das richtige Timing für gute Ein- und Ausstiegskurse zu erwischen. Dennoch nutzte ein Großteil der Anleger das große Potenzial vom vergangenen Jahr nicht aus. Der Dax hinterlegte einen enormen Anstieg und viele Sparer investierten gar nicht in Aktien. Chancen zogen vorüber und wurden nicht genutzt. „Für einen Einstieg ist es aber nie zu spät“, so Wolf.

Auffällig war zum Brokerage Index für Renten die große Bereitschaft Griechenland-Anleihen abzustoßen. Im Gegenzug setzten die Kunden auf italienische, spanische und argentinische Bonds und griffen entsprechend zu.

Brokerage Index comdirect vom Dezember 2012

Index Dezember 2012 Index November 2012
Index gesamt 86,4 108,2
Aktien 88,6 124,0
Fonds (ohne Sparpläne) 55,6 64,5
Zertifikate 105,0 104,4
Renten 20,8 47,2
Optionsscheine 91,9 108,1

Quelle: comdirect



Die Finanzprodukte von der comdirect Bank im Überblick

Laufzeitkonto Girokonto Festgeld
Depot Tagesgeld PLUS

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.