CFD-Handel zum Kennen lernen – Trading ohne Risiko – Gratis Demokonto

Trader-Konto – Hanseatic Broker-House-

Chancen und Gefahren – Hebel und Risiken – CFD Einsteiger können lernen

CFD-Trading hat zwar auch etwas mit „Zwischen“ zu tun, ist jedoch mit dem eigentlichen Zwischenhandel im Aktiengeschäft nicht zu vergleichen. Die Kurzform CFD ist aus dem Englischen entlehnt und bedeutet Contract for Differenzes (Differenzkontrakte).

Mit dem „CFD-Handel“ wechseln keine Aktien, Zertifikate oder andere Wertpapiere den Besitzer, sondern der Gewinn oder Verlust ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Wertpapiers, dies kann z.B. eine Aktie, ein Optionsschein oder auch ein Zertifikat sein.

CFD-Handel bietet große Chancen – Riesige Hebel aber hochspekulativ

Die Gewinnspannen durch CFD können enorm hoch sein. Der normale Handel mit Aktien braucht eine sehr seltene Ausnahmesituationen um die Hebel von CFD-Trading annähernd erreichen zu können.

Wenn ein Wertpapier den Besitzer wechselt und seit Aktienkauf ggf. 2-4% an Wert gewonnen hat, dann „hängt“ der CFD-Händler dazwischen und kann leicht einen hohen zweistelligen Gewinn einfahren. ABER! Je größer der Hebel, desto größer auch das Risiko zum Verlust des eingesetzten Kapitals.

CFD-Trading ist keine Einbahnsstrasse die ausschließlich auf die Gewinnzone orientiert ist. Zum CFD-Handel muss eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden. Die Höhe dieser Sicherheitsleistung orientiert sich am anvisierten CFD und ist gleichzeitig der Ausgangsbetrag zum möglichen Hebel zum Bezug des Basiswerts eines Wertpapiers.

Je größer der mögliche Hebel, desto höher ist auch das Risiko das eingesetzte Geld zu verlieren. Das Risiko durch CFD kann sogar über den Verlust des eingesetzten Kapitals hinausgehen und eine weitere „Finanzspritze“ erfordern. Das Fazit ist somit klar.

Wertpapier- und Trader-Einsteiger sollten entweder auf den CFD-Handel verzichten oder sich risikolos einer „Schulung“ unterziehen.

Ohne Risiko in CFD-Handel einsteigen – Demokonto mit Live-Bedingungen

Ein CFD-Demokonto bringt keine echten Gewinne, aber viel besser, ebenso keine Verluste ein. Der Wert eines CFD-Demokontos kann aber nicht hoch genug eingeschätzt werden. Nur die Wenigsten kommen auf die Idee ein Flugzeug steuern zu wollen, ohne die erforderliche Ausbildung absolviert zu haben.

Der Handel mit CFD setzt ein ordentliches Maß an Erfahrung und Instinkt voraus. Das CFD-Demokonto bietet die Chancen in Echtzeitbedingungen die Möglichkeiten und auch Risiken kennen zu lernen. Risikoloses CFD-Trading wie das Fliegen lernen im Flugsimulator.

Neben AVAFX (Infos) stellt auch der deutsche Pionier des CFD-Tradings – Die Hanseatic Brokerhouse Aktiengesellschaft – ein Demo- und „Trainings-“ Konto zur Verfügung. Die CFD-Tradingsplattform HanseTrader Meta kann von CFD-Einsteiger für Test-, Trainings- und Lernzwecken als Demokonto eröffnet werden.

Hanseatic Brokerhouse
CFD-Plattform Hanseatic Brokerhouse
CFD-Trading Hanseatic Brokerhouse

– CFD-Trading schon seit 1999 – Pionierarbeit
– Günstig schon ab 4,95 Euro pro Trade
– Kundenservice mehrfach ausgezeichnet
– Orientierung durch Handelsimpulse und Signale
– Deutsche Wertpapierhandelsbank für Sicherheit

Die Trader-Möglichkeiten zum realen Hanseatic Brokerhouse CFD-Konto

Dem Trader stehen mehr als 500 internationale Aktienwerte als CFDs zur Auswahl. Mit einer Pauschale von 4,95 Euro pro Trade sind die Werte des Ibex, Dax und Dow-Jones sehr günstig zu handeln. Die weiteren Aktien-CFDs zu einheitlichen 9,95 Euro pro Trade.

Auf CFD-Basis sind alle großen Indizes und Rohstoffe des internationalen Marktes handelbar. Zur Kontoeröffnung und zum Halten der CFD-Plattform („echtes“ CFD-Konto) ist ein Mindestvolumen von 1.000,- Euro nötig. Dafür ist ein aktiver Devisenhandel ohne Transaktions- und Finanzierungskosten an 24 Std. pro Tag möglich. Geldeinlagen bis zu 20.000,- Euro sind gesichert.

3 Wege zur Hanseatic Brokerhouse CFD-Plattform HanseTrader Meta

Profis und erfahrene CFD-Trader können direkt bei Hanseatic Brokerhouse einsteigen und von den günstigen Konditionen ab 4,95 pro Trade profitieren. Als Pionier des unabhängigen CFD-Handels in Deutschland weiß die Hanseatic Brokerhouse Aktiengesellschaft um die Wichtigkeit von Flexibilität, schnelle Reaktionszeiten und eine einfache und sichere Handelssoftware. HanseTrader Meta bietet eine funktionale Oberfläche zur zielsicheren Umsetzung der Trading-Aktivitäten.

Einsteiger und auch Neugierige können gefahrlos das CFD-Demokonto eröffnen und die ersten Gehversuche mit „Spielgeld“ wagen. Kein Risiko, kein echter Kapitaleinsatz, aber echte Bedingungen. Für das erste Kennenlernen bietet Hanseatic Brokerhouse ein 4-stündiges Lernvideo an.

Ein persönlicher Zugang zum Lernmaterial für CFD-Trading mit ausgiebigen Informationen zu Regeln, Hintergründe, Gewinnchancen und Gefahren.

Mehr Infos zur CFD-Plattform Hanseatic Brokerhouse CFD Broker

Kapital-Themen Anbieter Depotkonto Festgeldzinsen vergleichen

Ein Gedanke zu „CFD-Handel zum Kennen lernen – Trading ohne Risiko – Gratis Demokonto

  • 2. Januar 2014 um 21:44
    Permalink

    Danke für diesen sehr interessanten Artikel zum Thema Traden. Ich finde das jeder der sich ein bisschen für Trading bzw. Daytrading interessiert, es schaffen kann damit richtig Geld zu verdienen. Sicherlich muss man als Anfänger erst mal das traden lernen. Wenn man ernsthaft daran interessiert ist mit Traden sein Geld zu verdienen, dann ist es einfach ratsam sich vorher von einem Profi unterrichten zu lassen. Das kann im Rahmen von Trader Seminaren oder auch mittels Online Trader Seminaren stattfinden. Wichtig ist, das man als Anfänger nicht gleich am Anfang ein reelles Trader Konto bei einem Broker eröffnet, sondern erst einmal mit einem kostenlosem Demo Konto anfängt.

    Beste Grüße

    Steffen

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.