Erfahrungen zur Allianz – Erfahrungsberichte & Meinungen

Test & Erfahrungsberichte – Allianz Versicherungen-

Allianz Versicherung Erfahrungen & Testberichte

Allianz
Allianz
Erfahrungen & Meinungen

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Allianz?

Ist alles zur Zufriedenheit abgelaufen, war der Service in Ordnung?
Schreiben Sie einfach Ihre Erfahrungen zur Allianz
und den von Ihnen genutzten Finanzprodukten.
Lob oder Tadel, Empfehlung oder Kritik, Ihre Meinung ist uns viel wert!
Ein paar Zeilen über Ihre Erfahrungen mit der Allianz
Jetzt mitmachen!

Schnell- Bewertung Allianz – Ihre Tests & Erfahrungen zählen

Einfache Benotung der Allianz für den Überblick
6 Sternchen nach „Sternchen-System“: 1 Stern = „schlecht“ mit Tendenz bis 6 Sterne = „sehr gut“

Hier bewerten

Bisheriges Ergebnis (Anzahl der Abstimmungen)

1.17/5 (5)


34 Gedanken zu „Erfahrungen zur Allianz – Erfahrungsberichte & Meinungen

  • Meine Erfahrungen mit der Allianz sind wahrhaftig ein Alptraum. Im Januar 2009 hatte ich einen unverschuldeten Verkehrsunfall. Der Unfallgegner ist bei der Allianz versichert. Aus diesem Unfall resultierte ein Schleudertrauma wodurch ich für vier Wochen krank geschrieben war und zur weiteren Genesung eine Woche Urlaub nahm. Noch über sehr lange Zeit litt ich unter Schmerzen sowie bewegungsabhängigen Tinnitusgeräuschen. Zusammen mit meiner Anwältin forderte ich ein Schmerzensgeld von 1.250.-Euro. Die Allianz setzt auf die Zermürbung meinerseits und fordert Gutachten um Gutachten. Die Reparaturkosten an meinem Fahrzeug beliefen sich auf 5.495 Euro, welche auch übernommen wurden. Bei diesem Schauden ist es logischerweise nachvolliehbar, dass es sich um einen dementsprechenden Aufprall handelte. Inzwischen forderte die Allianz bereits außer den Arztberichten zwei weitere Gutachten, mittlerweile noch eine zusätzliche Stellungnahme, so daß inzwischen bei weitem der Betrag des Schmerzensgeldes überschritten ist. Wenn ein Versicherungsnehmer also glaubt die Allianz würde das alles schon regeln der täuscht sich gewaltig. ALLIANZ ein HORROR. Da kann ich nur sagen: Hoffentlich NICHT Allianz versichert.

    Antwort
  • Die Hinhalte-Taktik dürfte sich auch bei anderen Versicherungen herumgesprochen haben, zum Nachteil des Unfallopfers, wohl kein Einzelfall. In diesem Fall hat die Allianz wohl tüchtig für den Unfallgegner, also den Versicherungsnehmer alles getan. Interessant wäre nur der Verlauf, wenn beide Parteien bei der Allianz versichert gewesen wären…

    Antwort
  • Im April 2008! ist meine Mutter durch den nicht kompetenten Umgang eines Mitarbeiters eines Fahrdienstes aus dem Rollstuhl gefallen. Dies hatte zur Folge dass sie sich zwei Frakturen am Bein zuzog. Außerdem knallte sie mit voller Wucht auf dem Kopf da sie sich nicht abfangen konnte als sie nach vorne rausfiel!
    Nach 10 Monaten Bettlägerigkeit und Tag und Nacht Schmerzen und immer wieder Frustration weil die Fraktur über dem Knie nicht heilte bekam sie eine Kniegelenksprothese. Seit dem Unfall kann sie nicht mehr stehen (hatte vorher schon einen Schlaganfall, konnte aber noch stehen).
    Ihre Lebensqualität ist seitdem sehr sehr vermindert da sie nur noch mit dem Patientenlifter aus dem Bett kommt. Früher konnte ich sie mit dem Auto überall mit hinnehmen was sie auch sehr genossen hat.Früher war sie bei uns in der Wohnung mit dem Treppenlift. Jetzt liegt sie die meiste Zeit im Bett. Das hat zur Folge dass ihr mittlerweile ständig alles weh tut, es ihr oft alles zu viel wird, sie kaum draußen sitzen kann weil auch dass ihr zu viel wird( trotz Physiotherapie)und die Folge ist nun auch dass sie schon drei Lungenentzündungen hatte.Meine Mutter kann nur noch Fernsehen, tagein und tagaus und wird mehrmals täglich gelagert.Für mich als pflegende Person alles sehr zermürbend.
    Die Allianz ist die Versicherung des Fahrdienstes doch wir warten heute noch auf Schmerzensgeld.
    Wir waren damals gleich beim Anwalt.Gutachten wurden eingefordert. Diese Gutachten sind leider leider ein Witz. Irgendein Doktor aus einem Krankenhaus der meine Mutter einmal gesehen hat, der jeden Tag viele viele neue Patienten hat soll also ein Gutachten abgeben, ein Gutachten nach Monaten oder Jahre abgeben?????????? Das kann nicht funktionieren! Der Hausarzt der mit allem genau im Bilde ist wird nicht gefragt!!!
    Für die Allianz sind das Peanuts der zu erwartende Schmerzensgeldbetrag, die Allianz vertritt ein in Deutschland sehr bekannten Fahrdienst für Kranke und Behinderte und trotzdem kann selbst dieser Fall nicht zügig bearbeitet werden.

    Antwort
  • Guten Tag, sehr interessanter Beitrag. Grüße aus Hamburg

    Antwort
  • Allianz HRV durch Umzug verändern ergibt Resultat = komplett neue Laufzeit von 3 Jahren und dann jährl. Kündigung möglich und das bei Verträgen, welche seit über 20 Jahren bereits bestehen und durch Umzugsdatenänderung und evtl. andere Vericherungssumme sich nur ÄNDERTEN. UND es hängt ein schickes Beratungsprotokoll bei, von einer angebl. Beratung. Hier hat sich Kunde von allein an Allianz gewendet und Umzugsänderung gemeldet und daraus wurde dann eine angebliche Beratung gemacht. Und noch besser: da es keinen Antrag gab…wurde geschickterweise gleich mit aufgenommen, dass der Kunde seinen Antrag tel. formulieren wollte. Ich bescheinige der Allianz hiermit, ihre Versicherungsvertreter top zu schulen: Ehrlichkeit und Seriosiätt sehen wohl anders aus…dem Vertreter sichert es wieder mehr Umsatz…scheint an der Tagesordnung zu sein! Augen auf bei: hoffentlich Allianz versichert!

    Antwort
  • Ich kann auch nur sagen: Hoffentlich NICHT Allianz versichert! Ich bin unverschuldet in einem Autounfall verwickelt und der Unfallgegner ist bei der Allianz versichert. Zur Schadensabwicklung, die noch läuft, kann ich nur sagen: die Mitarbeiter sollten richtig geschult werden!! Ich arbeite selbst in der Dienstleistung. Und Sätze am Telefon wie: „Ich habe so viel zu tun, ihren Fall bearbeite ich erst in 2 Wochen“ oder “ hören Sie mal auf mich ständig anzumaulen“, „der zuständige Mitarbeiter ist nicht im Haus und nein ich kann ihm nicht sagen, dass er sie morgens zurückrufen soll, ich bin doch nicht sein Terminkalender“ gehen einfach gar nicht! Die Mitarbeiter, die ich am Telefon hatte (es waren bis jetzt 5 verschiedene) sind unverschämt, unfreundlich und haben einfach keine Lust mit mir als Geschädigten zu reden. Ihre schlechte Laune, „die sie wegen mir haben“ lassen sie dann in jedem Gespräch wieder aufkommen. Manche haben mich am Telefon angeschrien und andere haben einfach aufgelegt, weil sie auf meine „unbequemen Fragen“ nicht antworten wollten – oder nicht konnten. Geht gar nicht!!!!!!!!!! Ich habe auch manchmal kein Bock auf irgendwelche Kunden, aber das zeigt man nie und schon gar nicht vor dem Kunden! An diese Mitarbeiter: Keiner zwingt euch dort zu arbeiten! Wenn ihr keine Ahnung habt wie ihr mit Kunden umzugehen habt, die nach ihren Rechten fragen, dann informiert euch mal bitte, lasst euch auf Dienstleistung schulen oder tut euch selbst und eurer Psyche einen Gefallen und kündigt und arbeitet dort wo es euch Spaß macht!

    Antwort
  • Wir haben seit EINEM JAHR einen Wasserschaden über die Allianz laufen und es passiert nix!!!!!!!
    Es werden Unterlagen verlangt und behauptet, wenn diese vorliegen wäre alles komplett…aber es passiert nix!!!!!!!!! Unser Berater lässt sich verleugnen und geht nicht ans Telefon ran, sobald unsere Nummer zu sehen ist. Wenn wir unterdrückt anrufen, nimmt er ab! SEHR TRAURIG!!!

    Unser nächster Schritt (den wir nun auch schon getätigt haben!) ist über das Fernsehen!
    SCHADE,schade,schade…aber sobald wir bei der Allianz raus sind, wechseln wir zu einer Versicherung die mehr leistet und wo wir für 4 Versicherungen 250,- € im Jahr sparen. Jedenfalls etwas positives!

    Antwort
  • Ich habe heute ALLE langjährigen Verträge mit der Allianz gekündigt.
    Unfallversicherung hat schon paarmal rumgezickt,Haftpflicht zahlt aus „Kulanz“ und Rechtschutz bisher nur unverschuldete Anwaltsbesuche (die im Nachhinein eh von der gegnerischen Partei gezahlt wurden).
    Alle Verträge sind mindestens doppelt so teuer wie die günstiger Mitbewerber (keine Direktversicherer).
    Das Geld spar ich mir lieber.
    740€ aus eigener Tasche für den Anwalt vorgestreckt,Rechtschutz zahlt nicht.
    Beratungsgespräch beim Anwalt im Verwaltungsrecht (226€),Rechtschutz zahlt nicht.

    Antwort
  • Die Allianz ist so ziemlich die schlechteste Versicherung am Markt. Obwohl wir seit Jahren tausende Beiträge in verschiedene (zum teil überteuerte) Versicherungen und Altersvorsorge ist der Service eine Katastrophe und man hält es nicht für notwendig zurückzurufen, geschweige denn sich zu Bemühen. Gesamtnote 6! Hier wird sich nur etwas verändern wenn Massenhaft die Kunden davonlaufen!

    Antwort
  • Hatte Versicherungen und ein Konto bei der Allianz bzw der Allianzbank. Es lief soviel schief das ich es hier nicht aufzählen kann. Von ungerechtfertigtem Bankkarteneinzug mit anschließender Vernichtung der Karte bis zur unerklärlichen Sperrung meines gedekten Kontos! Zudem verlangen die Abzocker bei schon zu teuren Versicherungen immer wieder kleine Beträge für Missgeschicken die von der Versicherung selbst verursacht wurde. Mein Ansprechpartner herr G: aus K. ist seit langen weder per mail, Post noch per Tel zu erreichen. Nicht nur für mich nicht auch nicht für die Versicherung selbst. Leider sind meine gekündigten Versicherung teilweise doch nicht gekündigt oder etwa doch? So recht weiß das niemand bei der Versicherung! Inkomtetenz und Unverschämtheit wo man hinschaut. Nicht zu empfehlen! Lasst die Finger weg. Noch heute verlangt die Allianzbank Geld von mir obwohl eigentlich das konto seit Monaten gekündigt ist für Dinge die weder so passiert sind noch ich etwas dafür konnte. Ich hatte nie veranlasst meine karte einzuziehen und sie vernichten zu lassen doch nun soll ich dafür 40 Euro zahlen??? Eine Auflösung der Bank und damit ein erzwungener Bankwechsel kostete mich bereits ca 50 Euro.

    Antwort
  • BU bei Allianz nicht zu empfehlen.
    Ich habe eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Allianz abgeschlossen.
    Nachdem ich krank wurde und die volle Erwerbsminderungsrente vom Staat erhielt, wollte ich auch meine private BU Rente in Anspruch nehmen.
    Nach gut 2 Jahren !!! Prüfung wurde meine Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt mit der Begründung ich könne meine Arbeit noch voll ausüben.
    WIE GEHT DAS ???

    Vater Staat sagt: Nur noch bis 3 Stunden Täglich Erwerbsfähig und
    ALLIANZ ist der Meinung bin voll Berufsfähig !!!

    Ich muss leider nun mein gutes Recht einklagen

    Antwort
  • Rechtschutz–nicht zu empfehlen. Abrechnungen sehr dubios, Kundenberatung schlechter als schlecht. Nachdem ich einen doppelten Einzug zurückgehen ließ, werden mir seit dem monatlich betone monatlich irgend welche Inkassogebühren berechnet. Nachweise wurden mir bis heute nicht vorgelegt. Schreiben werden einfach nicht beantwortet und am Telefon wird man auch noch persönlich angegriffen.
    NIIIEEE wieder Allianz!!!!!!!!!!!!
    Teuer und schlecht–da ist es wirklich besser sein Geld an mittellose zu verschenken.
    Petra-G.

    Antwort
  • Kasko ist teuer und bietet wenig. Bei unseren Schadensfall wurde sogar die falsche Autotype von einen gerichtlich beeideten Sachverständigen bewertet.Ein Dieselfahrzeug ist in der Anschaffung immer noch teurer wie ein Benziner.Als Listenpreis für die Berechnung wurde der Benziner genommen.Da liegt aber ein Unterschied von 2000.- Euro. Wir diskutieren schon seit 3 Wochen über die Summe die zur Berechnung der Schadenssumme verwendet wird und bekommen nur patzige Antworten. Der Berater ist nicht mehr erreichbar.
    Waren viele Jahre Kunden bei der Allianz und lösen jetzt alle Verträge auf.

    Antwort
  • Hausrat- und Gebäudeversicherung der Allianz sind wahnsinnig schwer zu kündigen. Kündigungsschreiben werden ignoriert und die Hotline-Dame ist unfreundlich und unkompetent. NICHT zu empfehlen!!!!!

    Antwort
  • Ich würde jedem davon abraten eine Reiserücktrittversicherung bei der Allianz Versicherung abzuschließen. Tritt der Schadenfall nämlich ein, kann man auf sein Geld warten. Ich warte nun schon fast drei Monate auf die Bearbeitung bzw. Überweisung und bekomme am Telefon immer nur die gleichen Aussagen: „Der Fall wird diese Woche noch abgeschlossen“ oder „Die Bearbeitung dauert noch ca. 1 Woche“, ganz toll auch „wir haben zur Zeit ein erhöhtes Schadenaufkommen und sind im Verzug“. Also wie gesagt, Finger weg von einer Reiserücktrittversicherung bei der Allianz!!!!

    Antwort
  • Nicht mit allianz einlassen geben fehler nicht zu sie begruenden ihre verfahrensweise mít dies sei so ueblich auf hoefliche Hinweise das Fehler seitens *Bearbeitung ihrer Mitarbeiter vorliegen wird man mít Inkassounternehmen und Rechtsanwaelten bedroht anderseits moechte ich gern Mitarbeiter der Allianz sein ich mache was ich will im Namen der Allianz und verdiene gutes Geld auf mein Wohl und zu Kosten des Kunden. Herzlichen *Glueckwunsch

    Antwort
  • Die allianz wirbt auf immoscout24 besonders aggressiv. Deren Werbungkann man nicht löschen und nimmt einem die Sicht auf die gewählte.. webseite. brauchen wir eigentlich solche aufdringlichen Versicherungen ???

    Antwort
  • Hallo,

    wir haben Anfang Dezember 2014 unsere Hausratversicherung über Mail gekündigt. Wir haben von der Allianz eine Empfangsbestätigung erhalten mit dem Hinweis, dass diese an die entsprechende Stelle weitergeleitet wird.

    Mitte Februar haben wir die neue Beitragsrechnug dafür erhalten. Wir haben auf unser Mail vom Dezember verwiesen. Wieder erhielten wir eine Empfangsbestätigung mit dem entsprechenden Hinweis.

    Weiter ist bis jetzt nichts geschehen. Es ist traurig, dass diese Versicherung sich nicht dazu stellt.

    Antwort
  • Ich hatte einen unverschuldeten Unfall, dies ist jetzt ein Jahr her und es wurde immer noch keine Schmerzensgeldzahlung, außer ein Vorschuss von 500,- geleistet. Die Allianz hat eine sehr schlechte Zahlungsmoral. Wenn ein Geschädigter dringend das Geld bräuchte wäre er auf deutsch gesagt am Arsch.
    Bei den Versicherungsbeiträgen sind die schnell, aber bei Zahlungen gerade das Gegenteil ganz langsam.

    Antwort
  • Ich kann nur soviel dazu sagen: Die Allianz ist nur so lange kundenfreundlich, kompetent und integer, wie sie neue Verträge an den Mann/Frau bringen kann und Geld verdienen kann (wobei ich denke, dass der Privatkunde der Allianz ohnehin nicht mehr viel bedeutet)… Dann hat man den freundlichen Betreuer vor Ort und alles ist in Butter. Aber sobald mal ein Problemchen auftritt, oder man etwas Kulanz erhofft, oder man einen Vertrag kündigen möchte u.ä., dann erscheint das wahre Gesicht dieses Unternehmens. Da ist der nette Betreuer plötzlich nicht mehr zuständig, man soll sich selbst kümmern und die Allianz ist plötzlich alles andere als „kundenfreundlich“.

    Antwort
  • Ich habe eine Reiserücktritt/Abbruch Versicherung bei der Allianz abgeschlossen. Im juni bin ich in Urlaub gefahren und musste meinen Urlaub abbrechen. Ich habe der Allianz Ende Juni alle Unterlagen geschickt und mich eine Woche später erkundigt ob alle Unterlagen vorhanden sind. Mir wurde das Vorhandensein aller Unterlagen bestätigt. Zwei Wochen später habe ich angerufen und gefragt ob es Probleme gibt, weil ich noch nichts zu meinem Fall von der Allianz gehört habe. Nein, alle Unterlagen sind da, der Fall ist in der Abschlussbearbeitung und sie hätten halt einen Bearbeitungsstau. Das Ganze hat sich noch ein paar Mal wiederholt, zwischenzeitlich habe ich eine neue Bearbeitungsnummer bekommen. Nichts desto trotz warte ich bis heute noch auf eine Antwort, bzw. auf mein Geld.
    Soll sich jeder seine eigene Meinung über diese Versicherung machen.

    Antwort
  • Allianz stand einmal als der Versicherung des Vertrauens ,lange vorbei habe nur noch negativ Erfahung im Vorjahr Kfzversicherung gekündigt im Novb. keine Bestädtig erhalten jedoch jetzt zum Aug. eine neue Beitragsrechnung auf Nachfrage es ist keine Kündigung eingegangen , als ich dann die Kopie der Kündigung einsandete war plötzlich zu früh gekündig darauf hätte man mich aber in einer Kündigungsablehnug aufmerksam machen müssen habe ich aber nie erhalten auf Nachfrage wurde ich angepamt die nächste Sachbearbeiterin legte einfach auf ,armseilig der ganze Verein. Für mich bedeutet das schnellst möglich alle noch bestehenden Vertäge kündigen ….

    Antwort
  • Versicherungsabschlüsse gehen bei der Allianz reibungslos. Die Versicherungsscheine nebst Prämienabrechnung werden schnell erstellt und versandt. Das war es aber auch sohon. Wenn die Allianz in die Pflicht genommen wird, dann zeigt sich ganz deutlich, dass sich dieses Unternehmen um jede Leistungspflicht zu drücken versucht. Dies ist das Fazit aus zwei Haftpflichtfällen, die von der Allianz zu bearbeiten waren.
    Bei der Autoversicherung wurden wir mehrfach im Jahr dazu aufgefordert, den Kilometerstand unserer Fahrzeuge anzugeben. Wir haben dies dann immer gemacht. Dennoch wurden wir oftmals danach erneut zur Mitteilung dieser Informationen angemahnt. Diese Schreiben waren dann schon stets in einem rüden Ton gehalten, wobei hier auch auf die drohende Kündigung der Versicherung hingewiesen wurde. In einem Falle haben wir den Kilometerstand insgesamt drei mal an die Allianz mitgeteilt, dennoch wurden wir dann letztmalig zur Mitteilung aufgefordert. Erst beim vierten Versuch per Einschreiben mit Rückschein wurde dann die Mitteilung verarbeitet.
    Wir hatten in der Vergangenheit auch 2 Riesterverträge bei dieser Versicherung abgeschlossen. Von Beginn an wurden jedoch die staatlichen Prämien für diese Verträge nicht gewährt. Diesbezüglich haben wir von der zuständigen Behörde unverständliche Schreiben bekommen, die war dann an den Versicherungsvertreter der Allianz weitergeleitet haben, der uns diese Verträge verkauft hat. Seitens der Allianz wurde sich jedoch nicht gekümmert. Wir haben die Verträge gekündigt und bei einem anderen Institut entsprechende Verträge abgeschlossen. Von dort wurde sich auch des Problems angenommen und innerhalb von 3 Arbeitstagen abschließend geklärt. Der Fehler lag damals auf Seiten der Allianz, da die Allianz nicht alle Daten weitergegeben hatte.
    Wir haben zwischenzeitlich alle Verträge bei der Allianz gekündigt.
    In Reaktion darauf wurden wir dann von einer Qualitätsmanagerin der Allianz angerufen, die von uns Erfahren wollte, weshalb wir denn alle Verträge gekündigt hätten. Ich habe der Dame die Hintergründe dargelegt. Als Antwort kamen dann völlig sinnlose Aussagen der Art, dass die Allianz einer der Marktführer auf dem deutschen Versicherungsmarkt wäre, ein gutes- Preis-Leistungsverhältnis hätte und die Kundenzufriedenheit enorm wäre. Auf meine konkrete Nachfrage, was ich denn mit diesen Ausführungen anfangen solle, wenn ich doch in meinen konkreten Fällen ganz offensichtlich schlechte Erfahrungen gemacht hätte, wurde mir geantwortet, dass sie diese Fälle nicht kennen würde und daher hierzu keine Stellung beziehen könne.
    Fazit: Insgesamt eine teure Versicherung. Mit Rabattierung gehen die Tarife (aber nur dann). Der Service ist schlecht. Bei der Regulierung spürt man deutlich, dass die Versicherung nach Möglichkeit keine Zahlungen leisten möchte. Beharrt man aber auf eine Regulierung, dann wird der Ton schnell sehr unfreundlich.

    Antwort
  • Bei Allianz versichert zu sein, ist eine Allianz von Unversicherten.
    Die Allianz- Vertreter sind im Allgemeinen Schwätzer. Im „Verkaufen“ oder besser gesagt im Aufschwätzen von Versicherungen sehr gut. Kompetenz mehr als mangelhaft.
    Habe aber auch kompetente angagierte Versicherungsfachleute kennen gelernt. Leider nicht bei der Allianz, die sich wirklich noch um die Anliegen Ihrer Kunden kümmern.
    Habe alle meine Verträge mit der Allianz mittlerweile gekündigt und gewechselt und dabei auf zwei verschiedene Gesellschaften verteilt.

    Antwort
  • Ich kann nur sagen, nie wieder Allianzversicherung!!! Ich hatte eine Betriebliche Altersvorsorge bei der Allianz abgeschlossen. Habe von der Versicherung nach Beendigung der Versicherung noch nicht einmal den halben Betrag ausbezahlt bekommen, da anscheinend mein Arbeitgeber sich ein Darlehen auf die Versicherung von mir hat geben lassen und ich soll das auch noch unterschrieben haben, alles erlogen. Jetzt kommt aber der Hammer, die Allianz schreibt meiner Krankenversicherung, das ich den vollen Betrag ausgezahlt bekommen habe und diese erhebt jetzt vollen Anspruch auf die Beitragsrechnung.

    Nie nie nie wieder Allianz, ich besorge mir jetzt einen Rechtsanwalt.

    Antwort
  • Auch ich – Allianz nie wieder.
    Beim Verkaufen drängt der Makler, macht andere immer schlecht obwohl die Allianz im Zahlenvergleich deutlich verliert mit Argumenten die eigentlich dann genau so bei der Allianz passiert sind.

    Auf Mails wird nicht reagiert, am Telefon verleugnet, Makler intern gewechselt. Gleiches wieder.

    Auf Nachfragen: ist das versichert? Kann ich den Schaden melden? Ja, ja, ja, ja … es wurden mehrfach Ausreden und Klauseln gefunden warum dann doch nicht bezahlt wurde, bzw bei der Vertragsabschließung wichtige Punkte nicht erweitert, die bei meiner neuen Versicherung – ohne das ich was gesagt habe – angekreuzt und nachvollziehbar begründet wurden.

    In 10 Jahren Firmen und Privatversicherung ging 1 Schaden durch, bei dem die Versicherung einfach nicht auskonnte.

    Bei Schadensmeldungen oder anderer Korrespondenz bekommt man nicht bei allen Vorgängen eine Bestätigungsmail. Bei direkt an die Mailadressen geschriebenen Mails, wird selbst die Serverempfangsbestätigung unterbunden. Wenn Sie also etwas melden und nicht gerade einen Mailserver betreiben, haben Sie keine Eingangsbestätigung. Im Jahr 2015 benötige ich also noch einen eingeschriebenen Brief. Und es ist jetzt nicht so, dass ich mit dem Makler nie diskutiert hätte, wann ich denn das geschickt hätte.

    Abbuchungen erfolgen noch bevor die Tinte trocken ist, aber Gutschriften bei Fehlbuchungen? Da wartet man. „Wir haben nur alle paar Wochen Rückbuchungen und bei der letzten waren sie noch nicht dabei“ – innerhalb von 4 Monaten?

    Selbst nicht vereinbarte Vertragsverlängerungen werden gemacht trotz vorheriger schriftlicher Kündigung – die angeblich nicht angekommen ist. Und obwohl die Allianz keine Unterschrift von mir vorweisen kann, wurde ich – so fasse ich das dann auf – der Lüge bezichtigt und man muss erst den Verkäufer rückfragen, das kann nicht sein, dass er das einfach so gemacht hat. Bei Rückruf wurde mir mitgeteilt, dass es nur für mich gewesen sei, nicht das ich ohne Versicherung da stehe. Ein Anruf hätte das geklärt, warum ist der wohl nicht passiert.

    Über die letzten 2 Jahre habe ich nach und nach alles was abläuft oder verlängert werden muss abgezogen.

    Antwort
  • Zum Thema kündigen bei Hausrat/ Haftpflicht / Wohngebäude bzw. Privat-Schutz. Das ist wie bei Mobilfunkverträgen. Nur zur Hauptfälligkeit kündbar. Einfach in die Kündigung schreiben: „Ich kündige zum nächstmöglichen Termin.“

    Weiterhin werden Vertreter der Allianz vom Innendienst nicht zum „Betrüger“ geschult. Solche hat man bei jeder Versicherung. Der Innendienst badet dies meist aus.

    Es ist auch nicht so das die Allianz „sich einfach neue Bedingungen und Klauseln einfallen lässt.“ In der Police stehen alle Bedingungen und bevor der Vertrag abgeschlossen wurde, unterschreibt Ihr das Ihr gelesen habt, was da steht.

    Fehler passieren und Sachbearbeiter sind auch nur Menschen, welche nach Vorschrift handeln. Idioten hat man überall dabei.

    Wenn Allianz eine schlechte Versicherung wäre, wäre Sie nicht Marktführer.

    Antwort
  • Waren langjährige, zahlungsbereite Kunden bei der Allianz. Haben mehrere Verträge bei Allianz abgeschlossen und laufen.
    Unser neuerliches Anliegen war eine KfZ-Versicherung für das 1. Auto unserer Tochter. Wir haben nach Versicherungsmöglichkeiten beim Agenturleiter unseres Vertrauens angefragt, die gut und günstig sind. Wir hatten vor 11 Jahren ein KFZ über Allianz versichert, diese Versicherung ist jedoch erloschen. Allianz machte uns kulanterweise das Angebot, die SF-Einstufung dieser Versicherung wieder aufzunehmen, wir müssten dann allerdings eine Unfallversicherung oder eine BU für unsere Tochter im Gegenzug abschließen. Die KfZ haben wir abgeschlossen, bis heute warten wir auf die Police. Teilten via E-Mail mit, dass wir umgehend die Police haben möchten, jedoch keinen zusätzlichen Vertrag aufgrund Kulanzhandelns der Allianz, praktisch als Gegenleistung, abschließen werden. Was danach als telefonische Reaktion durch den zuständigen Agenturleiter erfolgte, mangelt an Professionalität einer Dienstleistung. Was ist das für eine Vorgehensweise? Man muss jetzt für ein Kulanzdienst der Allianz eine zusätzlichen Vertrag abschließen? Ich brauche die Kulanz der Allianz unter diesen Voraussetzungen nicht.
    Fazit: Als langjähriger, zahlungswilliger Kunde haben wir sämtliche Verträge gekündigt, die noch laufenden folgen nach und nach. Zwischenzeitlich gibt es breit gefächerte, sehr gute Alternativen, die Konkurrenz schläft nicht. Auch wenn Allianz sich nicht um „Kleinkundschaft“ bemüht, auch Kleinvieh macht bekanntlicherweise sehr viel Mist.

    Antwort
  • Vorsicht bei Abschluss von Allianz Rentenversicherungen – Finger weg!
    (Direktversicherung, Pensionskasse)
    Ich habe meine Allianz Versicherung als Versicherungsnehmer zum 01.10.2015 hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt und gebeten die Kündigung zu bestätigen. Die Kündigung wurde bestätigt zum 01.10.2015 mit dem Verweis die Versicherung würde einer Verfügungsbeschränkung gem. § 2 Abs.2 BetrAVG unterliegen und dem Satz: Wir führen die Versicherung unverändert weiter.
    Auf die Möglichkeiten der Kündigung bzw. zu welchem Termin wurde nicht eingegangen.
    Nach wiederholtem Schriftverkehr mit dem Hinweis auf meine gewünschte Kündigung und Auszahlung der Beträge wurde ich an einen Ombudsmann, Schlichtungsstelle, ein Gericht und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht verwiesen.
    Es wird wirklich Zeit, daß unser Rechtsstaat wieder funktioniert und zwar ohne Schieds- oder Schlichtungsstellen sondern einfach, daß jede Vertragspartei über seine Rechte informiert ist und eine einfache Kündigung eines Versicherungsvertrages wieder möglich wird.

    Antwort
  • Einbruch in Kfz. Folgen: Beschädigungen am Fahrzeug, Verlust von diversen Gegenständen.
    Schadensmeldungen per Mail an die Sachgebiete der Allianz. Schnelle und unkomplizierte Regulierungen. Danke! So etwas ist wohltuend!

    Antwort
  • Hallo mein Name möchte ich hier nicht kund tun, ich habe auch seit mehr als einer Woche nur propleme mit der Allianz Haftpflichtversicherung.. Hatte einen Unfall wo mir die jenige seitlich in die Stoßstange fur, und das nur weil sie die linkskurve zu früh genommen hatte und mich auf meiner Spur,, rammte… Laut Polizei..Bin ich unschuldig und sie da sie die Kurve geschnitten hatte schuldig,, jetzt stellt sich aber die Allianz stur und will mir alles unterjubeln,, jetzt liegt alles beim Anwalt,,,

    Antwort
  • Ich bin schockiert, dass die Allianz sich hohe Dividendenzahlungen an ihre Aktionäre leistet, während sich die Verträge ihrer Kunden unglaublich schlecht entwickeln. Meine BUZ mit Rentenversicherung ist noch nicht abgelaufen, trotzdem muss ich mich schon jetzt damit beschäftigen, wie ich den Verlust am Ende so gering wie möglich halte. Rate jedem zum Abschluss einer reinen BU, ohne Renten- oder Lebensversicherung. Das Geld ist zwar auch weg, aber Zusatzbeiträge für Rente o.ä. sind woanders trotz geringer Zinsen besser angelegt. Kann die Allianz nicht weiterempfehlen. Dori M.

    Antwort
  • Ich bin enttäuscht.
    Ich hab eine Unfallversicherung bei der Allianz. Letztes Jahr hatte ich einen Arbeitsunfall. Leider. Nach langer Zeit kam es zum Abschluss mit Invalidität die auch durch die BG bestätigt wurde (GUTACHTEN). Nur die Allianz hält mich hin, bzw. Bearbeitet den Fall mir gegenüber in eine Art hinhaltungstaktik. Am Telefon wird mir immer bestätigt das alles klar sei und Tage drauf bekomm ich anschreiben das dies und das noch fehlt. Nix fehlt,..
    Das geht jetzt schon zum dritten mal in Folge so. Ausserdem hab ich ständig neue Sachbearbeiter.
    Ich fühle mich verarscht. Wehe man ist im Leistungsfall… dann wird der KUNDE schnell lästig ist mein Eindruck.
    Ganz fürchterlich für mich als Kunde.
    Alles erinnert mich stark an STROMBERG.
    Ich bleib an der Sache dran und denke mit Fachkompetenz der Allianz bekommen wir die Kuh vom Eis.
    15.12.2018

    Frohes Festtage liebe Allianz.

    Antwort
  • Wir sind mit unserem PKW seit 1983 bei der Allianz versichert und als ein Familienmitglied seine SFR Klasse in 2013 auf ein anderes Familienmitglied übertragen hat, hat die zuständige Generalvertretung aus Versehen ein Jahr der SFR nicht berücksichtigt. Dies ist erst Anfang 2016 aufgefallen und die Generalvertretung hat der Allianz ihren Fehler mitgeteilt und um Korrektur gebeten. Doch die Allianz stellt sich stur und will nichts von einem Fehler wissen geschweige denn diesen korrigieren und inzwischen abgeschlossene Folgeverträge sind leider durch den beschriebenen Eingangsfehler und weiter diesmal von der Allianz verursachte Fehler allesamt fehlerbehaftet und nichtig, weswegen viel zu hohe Beiträge in Rechnung gestellt wurden. Da diese Korrektur nun mehr seit fast drei Jahren nicht erfolgt ist, empfahl uns die zuständige Generalvertretung keine Beiträge mehr zu zahlen. Daraufhin reagierte die Allianz mit der Kündigung der KFZ Versicherung pünktlich zu Weihnachten 2018, per E-Mail an dem Samstag, den 22. Dezember, ohne Worte! Ein ignorantes Unternehmen, das den Namen ARROGANZ nun wirklich verdient hat.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.