Erfahrungen mit Secura Energie – Erfahrungsberichte & Meinungen

Test & Erfahrungsberichte – Secura Energie-

Secura Energie Erfahrungen & Testberichte

Secura Energie
Secura Energie
Erfahrungen & Meinungen

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Secura Energie?

Ist alles zur Zufriedenheit abgelaufen, war der Service in Ordnung?
Schreiben Sie einfach Ihre Erfahrungen zur Secura Energie.
Lob oder Tadel, Empfehlung oder Kritik, Ihre Meinung ist uns sehr viel wert!
Ein paar Zeilen über Ihre Erfahrungen mit der Secura Energie
Jetzt mitmachen!

Schnell- Bewertung Secura Energie – Ihre Tests & Erfahrungen zählen

Einfache Benotung der Secura Energie für den Überblick
6 Sternchen nach „Sternchen-System“: 1 Stern = „schlecht“ mit Tendenz bis 6 Sterne = „sehr gut“

Hier bewerten

Bisheriges Ergebnis (Anzahl der Abstimmungen)

Bis jetzt keine Bewertungen


10 Gedanken zu „Erfahrungen mit Secura Energie – Erfahrungsberichte & Meinungen

  • 22. November 2013 um 19:20
    Permalink

    hallo,
    ich habe die schlechtesten erfahrungen mit secura gemacht, die man überhapt machen kann. bei einer preiserhöhung konnte ich nicht von meinem ausserordenlichem kündigungsrecht gebrauch machen, da einfach so scheint es mir, keine info´s an die kunden rausgeschickt wurde. diskussion zwecklos!
    von ursprüngliuch 69,- monatlich für gas wurden mit der preiserhöhung die monatlichen beträge verdoppelt. in meinem fall, so sagte ein kundenmitarbeter am telefon sollte ich mich auf anschläge von 170,- einstellen … ah ja, für einen 1-personenhaushalt.
    so hatte ich den winter verärgert in winterjacke verbracht und meine heizkörper auf überall auf 1, einen max. auf 2 gestellt.
    nun, im herbst bin ich ausgezogen und habe gerade einen anruf vom inkasso büro erhalten die eine summe von 390,- rückzahlung von mir verlangen, obwohl ich meine, das ich sowei ich anhand meiner zählerstände nacgerechet habe auf 0 rausgehe.
    der spass geht also weiter! ärgerlich, das einen in die schufa bringen.

    Antwort
  • 15. Oktober 2012 um 19:22
    Permalink

    Schlechter Kundenservice! War insgesamt 3 Jahre lang Kunde- bis vor einem Jahr ungefähr gab es auch keine Probleme.Dann bemerkte ich erst nach ca. 5 Monaten, dass seit dieser Zeit kein Abschlag mehr abgebucht wurde, weil mir auf einmal ein riesiger Betrag von über 600 Euro vom Konto abgebucht wurde (viel mehr als die ausstehenden Abschlagszahlungen)! Das lag nicht an mir oder meinem Konto. Auf Emails erst mal keine Antwort. Am Telefon waren sie immer freundlich, sagten der Computer spinnt, sie könnten keine Emails beantworten usw.Seit Monaten habe ich Stress mit Secura, weil sie mir lange Zeit den riesigen anscheinend offenstehenden Betrag nicht erklären konnten. Nach Monaten gab es eine genaue Aufstellung, dann habe ich selber Alles nachgerechnet. Wir haben dann zu Naturstrom gewechselt, mal sehen wie lange es noch dauert bis die Secura Schlussrechnung wirklich stimmt. Ich bin froh, wenn ich mit denen nichts mehr zu tun haben muss. Mir wurde insgesamt 2mal der große Betrag einfach vom Konto abgebucht bis ich die Einzugsermächtigung widerrufen habe.

    Antwort
  • 30. Mai 2011 um 23:27
    Permalink

    Hallo Herr Weber,
    danke dass Sie noch ein Statement eingestellt haben, war schon neugierig drauf. Hauptsache Urlaub schön genossen. So wie es aussieht „Mit dem Schrecken davon gekommen“, also letztendlich ein Happy-Ending. Der Weg bis dahin ist zwar ärgerlich gewesen, aber es klingt beinahe ein schlechtes Gewissen seitens Secura hervor wenn sogar ohne Murren die Mahnkosten bezahlt wurden. Nochmals vielen Dank, Ferdinand Eberl.

    Antwort
  • 27. Mai 2011 um 23:52
    Permalink

    Hallo Herr Eberl,
    t’schuldigung, dass seit der letzten Information so viel Zeit vergangen ist. Ich war in den letzten Wochen im Urlaub. Ich habe also der SECURA den Mahnbescheid zukommen lassen. Sie haben sich darauf für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und das Geld angeblich zur Auszahlung angewiesen. Daraufhin sind dann wieder 2 Wochen vergangen. Ich habe aber auf dem Antwortschreiben des Mahnbescheides eine Telefonnummer erhalten, welche nicht ins Call-Center, sondern zu einem Sachbearbeiter führte, der sich dann auch mehrfach für die Unannehmlichkeiten entschuldigte und mir zusicherte, das Geld sofort zu überweisen. 4 Tage später habe ich dann den Betrag für die Rückerstattung erhalten. Es fehlten dann noch die Gerichtskosten. Ich habe dann den Antrag auf Vollstreckung in einen Briefumschlag gesteckt und losgeschickt. Heute wurden mir die Gerichtskosten gutgeschrieben. Für mich steht fest, dass ich zukünftige Wechsel sehr genau überlegen und dabei noch kritischer sein werde.
    Grüße Helmut Weber

    Antwort
  • 23. April 2011 um 9:51
    Permalink

    Hallo Herr Weber,
    da bin ich ja neugierig (wenn ich es denn sein darf) was dabei rauskommt. Den Spieß mal umdrehen, der Kunde leitet das Mahnverfahren ein, warum nicht. Ihnen und den Rest der Leserschaft auch ein schönes Osterfest, Ferdinand Eberl

    Antwort
  • 22. April 2011 um 18:09
    Permalink

    Hallo Herr Eberl,
    ich habe nun, nachdem das Unternehmen nicht reagiert hat, einen Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides gestellt und hoffe, dass ich nicht mehr allzu lange warten muss.
    Freundliche Grüße und ein frohes Osterfest Helmut Weber

    Antwort
  • 16. April 2011 um 13:20
    Permalink

    Hallo Herr Weber,
    nichts für Ungut. Entschuldigung überhaupt nicht nötig. Der Betrag sieht jetzt für Aufwand lohnenswerter aus. Mich würde nur das noch das Finale interessieren, da ich auf das Angebot von SECURA spekuliere. Im Endeffekt zählen für mich die laufenden Kosten, im Übrigen habe ich überhaupt wenig Kontakt mit Hotlines und Services sämtlicher Anbieter von Dienstleistungen, eine lange Warteschleife könnte ich schon mal eingehen. Viele Grüße, Ferdinand Eberl.

    Antwort
  • 15. April 2011 um 19:10
    Permalink

    Hallo HGerr Eberl
    die Schuld von SECURA beläuft sich auf 171,40 EURO. Das mit dem Zählewrstand war nur etwas, was vielleicht auch andere Kunden betreffen könnte. Entschuldigung, dass ich nicht den Gesamtbetrag genannt habe.
    Freundliche Grüsse
    Helmut Weber

    Antwort
  • 11. April 2011 um 13:21
    Permalink

    na, dann hoffen wir mal dass der Anruf weniger als 18,25 Cent gekostet hat, eine Kontobewegung weniger als 18,25 Cent berechnet wird, die Anrufe außerhalb „Dienstzeit“ getätigt wurden und dass der neue Stromlieferer viel weniger als SECURA verlangt. Wie lange dauert eigentlich ein gewöhnlicher Einkauf im Supermarkt, wenn alle Artikel mit dermaßen offenen Augen nach Preis-unterm-Nenner-pro-Gewichtseinheit verglichen werden?

    Antwort
  • 9. April 2011 um 15:25
    Permalink

    Als Kunde von SECURA-Energie und den mit diesem Anbieter gemachten Erfahrungen kann ich nur empfehlen, einen Wechsel kritisch zu sehen und wohl zu überlegen. Solange der Kunde zahlen muss, ist alles in Ordnung. Problematisch wird es nur, wenn SECURA etwas zurück erstatten muss. So wie bei mir geschehen. Ich bekomme aus meinem Vertragsverhältnis mit SECURA Geld zurück. Außerdem habe ich festgestellt, dass der Anfangszählerstand der Endabrechnung eine KWh niedriger war als der Endzählerstand der Zwischenabrechnung. Das heißt, dass SECURA eine KWh doppelt kassiert hat. Es sind zwar „nur“ 18,25 Cent, aber wenn das bei allen Kunden passiert, läppert sich da ein ganz schönes Sümmchen zusammen. Nach der Abrechnung habe ich die Hotline angerufen und gefragt, wann ich mit der Rückzahlung rechnen könne. Mir wurde mitgeteilt, dass meine Kontonummer nicht vorliegt und dass die Rückzahlung erst mit der Bekanntgabe der Kontonummer gemacht werden kann. Die Kontonummer könnte ich aber aus Datenschutzgründen nicht am Telefon mitteilen. Ich habe darauf eine Mail mit meiner Kontonummer geschickt. Fast eine Woche später habe ich dann die Antwort erhalten, dass sich das Unternehmen darum kümmert und dass ich mit der Erstattung etwas Geduld haben solle. Nach einem weiteren Anruf habe ich dann erfahren müssen, dass die Rückzahlung Anfang April vorgenommen würde. Nachdem sich die Rückzahlung Anfang April meinem Konto noch nicht gutgeschrieben war, habe ich erneut bei SECURA angerufen. Ich musste dann leider erfahren, dass es erst mit dem nächsten Abrechnungslauf Mitte April überwiesen werden könnte. Mein Vertragsverhältnis mit SECURA ist seit dem 1.1.2011 gekündigt. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich sage, dass ich bei meinem vorherigen Anbieter zwar mehr bezahlt habe, dass ich aber in Bezug auf Rückzahlung etc. innerhalb kürzester Zeit das Geld auf meinem Konto hatte.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.