Bewertung zur IKB direkt – Erfahrungsberichte & Meinungen

IKB direkt – Test & Erfahrungsberichte-

IKB direkt Erfahrungen & Testberichte

IKB direkt
IKB direkt Erfahrungen

Haben Sie bereits Erfahrungen mit IKB direkt?

Ist alles zur Zufriedenheit abgelaufen, war der Service in Ordnung?
Schreiben Sie einfach Ihre Erfahrungen zur IKB direkt und den von
Ihnen genutzten Finanzprodukten.
Lob oder Tadel, Empfehlung oder Kritik, Ihre Meinung ist uns sehr viel wert!
Ein paar Zeilen über Ihre Erfahrungen mit der IKB direkt.
Jetzt mitmachen!

Schnell- Bewertung IKB direkt – Ihre Tests & Erfahrungen zählen

Einfache Benotung der IKB direkt für den Überblick
6 Sternchen nach „Sternchen-System“: 1 Stern = „schlecht“ mit Tendenz bis 6 Sterne = „sehr gut“

Hier bewerten

Bisheriges Ergebnis (Anzahl der Abstimmungen)

Bis jetzt keine Bewertungen

Die angebotenen Sparanlagen der IKB Direkt

Festgeldanlage Tagesgeldanlage


Zinsentwicklung Tagesgeldkonto und Festgeldkonto IKB Direkt

36 Gedanken zu „Bewertung zur IKB direkt – Erfahrungsberichte & Meinungen

  • Guten Tag, zunächst ein kurzer Hinweis zur Kritik des Coolrunner vom 07.02.2013:
    Wer sein Geld im onlinebanking fest anlegen will, sollte die Regeln der Bank lesen und befolgen.
    Im Falle der IKBdirekt sind diese einfach und klar verständlich.
    Weil meine Schatzbriefe auslaufen und nicht mehr aufgelegt werden, mußte ich Banken finden, bei denen ich für die nächsten Jahre wenigstens die Inflationsrate + ausgleiche. Das ist bei der IKBdirekt trotz rückläufiger Zinsen noch immer der Fall. Seit 2/2012 bin ich Kunde und habe anstandslos und pünktlich die Zinsen überwiesen bekommen! Bewertung:2

    Antwort
  • Ich bin von der IKB sehr enttäuscht! Ich habe einen 4-stelligen Betrag ein Jahr lang angelegt. Nach einem Jahr habe ich mich gefragt, wo die zugesagten Zinsen bleiben. Auf Nachfrage wurde mir nur mitgeteilt, dass ich das Geld IKB intern hätte umbuchen müssen, damit das Geld wirklich angelegt ist. Überweisung auf das Konto reicht nicht aus (Problem wurde weiter unten von Mueller schon beschrieben). Es gibt zwar Hinweise auf einem Willkommensschreiben und in den AGB`s, aber was man konkret tun muss, steht dort nicht (weder im Brief, noch online). Aus juristischer Sicht bestimmt nicht zu beanstanden – aber aus Kundenservice-Sicht absolut grenzwertig. Ich fühle mich von der IKB Bank um die Zinsen betrogen. Ich bin offenbar intellektuell nicht in der Lage ein Konto bei der IKB zu führen. Deshalb meine Empfehlung: Besser die Finger von der IKB Bank lassen! Andere Banken können dem Kunden auch einfacher die Zinsen anbieten.

    Antwort
  • Hallo Freunde!
    Wenn ich das alles so lese,bin ich am Überlegen ob ich mein Geld bei der IKB-Bank
    anlege.Ich habe wenig Erfahrung in solchen Dingen.Kann mir jemand sagen, zu welcher Bank man heute noch Vertrauen haben kann.
    Wer hat heute noch Geld zu Verschenken?
    Wünsche Euch allen viel Glück im weidern Leben,es ist schwer genug alles noch mit
    Humor zu überwinden.

    Antwort
  • @Wissenwill…bin nach IKB in Holland gelandet, moneyou. CreditEurope wäre auch noch Alternative, aber moneyou ist da etwas flexibler und bunter in der Kontoführung. War ein Familien-Umzug.

    Antwort
  • hier haben sich ja bereits einige geoutet, die Kunden der Ikb waren, aber jetzt wohl wegen Zinsmangel abzogen. Wäre nur zu gut, wenn die gleichen einen Tipp abgeben könnten, wohin sie das Ziel geführt hat. Wissenwill

    Antwort
  • So iss es. IKB hat derzeit wohl die besten Zeiten hinter sich. Hoch gepokert und tief gerutscht. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, bereits seit diesem Jahr, leider. Schade, hätte gerne wieder, aber was zählt ist, was unten raus kommt. Nächste Runde wohl gen Niederlande. Geldverschlepper

    Antwort
  • So schön wie es war, damit bleibt es auch. Meine Fälligkeit ist erledigt, nun ist IKB aber im Keller. Habe ebenfalls wie mancher Kommentator hier mit dem Ausland geliebäugelt. Scheine wohl ein IKB-Hoch erwischt zu haben….Horst.

    Antwort
  • muss sagen dass ich auch über das Zwischenkonto gestolpert bin, war ich bisher nicht so gewohnt. Musste da zweimal drüber lesen. Zur IKB überweisen, dann warten bis Geld drauf ist, dann nochmal intern überweisen. Braucht aber nur einmal gemacht zu werden. Nachher weiß man es einfach.

    Antwort
  • Tja, kann auch noch von Zinsen letztes Jahr profitieren. Aber das mit dem Zwischenkonto habe ich auch erst erfragen müssen nachdem ich mich ein wenig gewundert hatte. Immerhin kam die Lösung am Telefon sofort, bin wohl nicht die Erste :-). Elke

    Antwort
  • Meine Anlage ist abgelaufen und ausgezahlt. Keine Probleme. Was hätte wohl schief laufen können, außer bei Start und Auszahlung? Obwohl alles bestens geklappt hatte, werde ich die nächste Tranche wohl nicht mehr bei der Bank anlegen. Die augenblicklichen Konditionen sind im Vergleich zum letzten Jahr doch relativ unattraktiv geworden. Konkurrenz belebt den Markt….ich habe nichts zu verschenken…schade eigentlich, das drumherum hatte gepasst….Herbert

    Antwort
  • Ich habe bei der Bigbank was laufen. Eben Estland und nicht Deutschland. Bis jetzt keine Klagen dort. Brauchte bis jetzt auch nicht viel. Was ich wissen wollte habe ich im Kontoaccount nachgesehen und ein Anruf war nicht nötig. Der Rest war schriftlich, da die erste Festzinsrunde ausgelaufen war und ich eine zweite gleich gestartet habe. Von der IKB kann ich leider nichts sagen. Moneyfux.

    Antwort
  • Die Zinsen in der EU sind wohl in viele separate Cluster geteilt. In Deutschland schwächelt es, in Großbritannien, eher Schottland schwächelt es noch mehr. In den Niederlanden scheint es nur landschaftlich flach zu sein. Die Zinsen sehen dort noch etwas besser aus als der Europaschnitt. Ist es nur Kunden gewinnen oder tatsächlich besser? Es wird sich herausstellen. IKB hat nachgelassen, deutlich sogar. moneyou (Niederlande) hat zugelegt, zwar nicht so deutlich, aber eben die Gegenrichtung. Ich nutze derzeit noch die Alt-Zinsen vom letzten Jahr (IKB), werde aber nach Auszahlung das Geld ggfs. auf eine ausländische Bank legen. Bergmann H.

    Antwort
  • wer zu spät kommt, den bestraft das leben. wollte mit fälligem festgeld bei anderen bank zur ikb. inzwischen ist zins aber gefallen. liege auf der kippe. ist von den ikb jungs hier bereits einer umgeschwenkt auf andere bank? könnte auch ausländisches festgeld annehmen. Helmut

    Antwort
  • Eine Tranche Festgeld habe ich bei IKB schon hinter mich gebracht. Geld samt Zinsen abgeholt, mehr gibts da auch nicht zu herauszuholen. Bin nur am Überlegen für zweite Runde bei IKB oder andere Bank. Anstonsten keine Probleme mit IKB. Der Westfale.

    Antwort
  • Eine Bank, die wie eine IKB in der jüngeren Vergangenheit (pressemedial, ein Sündenbock muss ja her) einen „Schnitzer“ hinlegte, wird wohl Alles daran setzen, den angeschwärzten Ruf wieder auf Hochglanz zu bringen. Die bewusste Täuschung der eigenen Kunden wäre der falscheste aller falschen Wege. Deshalb behaupte ich schlicht, dass das Umschichten von Guthaben lediglich ein formeller Vorgang ist und kein bewusster Versuch, die Anleger um ihre Renditen zu bringen. Ausserdem stehen alle Banken im Zugzwang, das eignene Kapital nach Basel aufzustocken. Der Kampf um die Anleger ist derzeit äußerst schwierig. Mit Fallstricken verjagt man Kunden. Für diese Erkenntnis braucht man kein Studium.

    Antwort
  • Selbst wenn ich nur 100,- Euro irgendwo hin überweise, schau ich drauf, ob das Geld auch dort angekommen ist wohin es soll. Das mit dem IKB Zwischenkonto habe ich auch gleich bemerkt. War für mich also kein großes Problem, weil ich halt geschaut habe wo das Geld landet. Steffen

    Antwort
  • An Müller: Du hättest einfach die AGB’s lesen sollen, dort steht genau beschrieben das man das Geld erst auf ein direkt Cash Konto überweisen muss und dann ein Unterdepot für das Festgeld anlegen muss. Wer leseb kann ist klar im Vorteil…

    Antwort
  • Danke für die Top-Info. 🙂
    Der Hinweis wird sogleich in die jeweiligen Tages- und Festgeld-Beschreibung der IKB Direkt mit eingefügt.

    Antwort
  • Hallo,
    habe vor kurzem ein Konto bei der IKB eröffnet und musste nachträglich feststellen, dass alle Zahlungen über ein sogenanntes Kontokurrent laufen auf dem es keine Zinsen gibt!!! Erst wenn Geld auf dem Kontokurrent verbucht worden ist, kann von dort eine Festgeldanlage bzw. das Tagesgeldkonto bedient werden. Obwohl das Tagesdeldkonto eine eigene Kontonummer hat ist eine direkte Überweisung auf dieses Konto nicht möglich!!! Dieser etwas umständliche Weg führt dazu, dass man seine Überweisungen auf das Kontokurrent sorgfältig überprüfen muss, da ansonsten das Geld dort ohne Zinseinnahmen liegt.
    Leider wird der Kunde auf diesen Ablauf nicht ausführlich hingewiesen – weder im Internet noch durch ein separates Schreiben bei Kontoeröffnung. Habe das erst durch Zufall durch ein Telefonat mit der Hotline in Erfahrung gebracht. Wenn man’s weiß, kann man sich darauf einrichten. Allerdings ist der Prozeß nicht optimal für den Kunden und gibt der Bank mit Sicherheit die Möglichkeit mit dem Geld der Kunden, das unverzinst auf dem Kontokurrent liegt, zu arbeiten.
    Gruß,
    Herby
    Müller

    Antwort
  • Hier. Habe schon seit ein paar Monaten ein paar Groschen bei IKB drauf. „Halbzeit“ möchte ich sagen. Habe aber mit IKB so nicht viel am Hut, was denn auch? Geld aufs Konto und abwarten bis Geld mit Zinsen zurück kommt. Ob ich weitermache oder nicht, werden mir dann zum Schluss die neuen Zinsen sagen. Graumeise.

    Antwort
  • Als wenn die IKB es gewusst hätten. Will länger als nur 1 Jahr Geld aufs Festgeldkonto legen. Jetzt gehts, sehr gut. Irgendwer dabei hier, der schon länger seinen Spargroschen bei der IKB drauf hat? Steffen.

    Antwort
  • Danke, hat sich schon erledigt. IKB Konto ist schon eröffnet.

    Antwort
  • als dt. Bank wohl mindestens mit 100.000,- Euro Sicherheiten. So weit ich weiß ist die IKB auch mit dem Einlagensicherungsfonds dabei. Soviel Geld zum Anlegen haste wohl nicht, unterm Strich als gut angelegt.

    Antwort
  • Wie sieht es denn mit der Einlagensicherung der Mittelstands-Industriebank IKB aus? Möchte evt mal etwas Geld gut verzinst anlegen. Stolperstein.

    Antwort
  • Ich habe mich inzwischen für IKB entschieden. BoS ist zwar auch ok, aber ich komme eh über die Mindesteinlage der IKB und dann bleibe ich damit in Deutschland. Bis jetzt hat alles funktioniert.

    Antwort
  • IKB für 1 Jahr, warum nicht. Wer nach Estland oder Schottland will, kann es tun. Ich bleibe hier in Deutschland mit meiner Anlage. Ist zwar keine Riesensumme die ich schon aufs IKB Festgeld gelegt habe, aber mir ist es lieber so.

    Antwort
  • Das Festgeld der IKB hat schon was. Ich denke ich bleibe zu Hause und werde 12 Monate IKB starten. Ich komme eh über die Mindesteinlage und dass ich da nicht jederzeit rankomme ist für mich persönlich besser. Aber stimmt, was drunter ist kann mit Bank of Scotland ebenso gut ansparen. Das angehängte Tagesgeldkonto der BoS ist nun auch nicht schädlich.

    Antwort
  • Wem es auf die Zinsen ankommt, der ist mit Bos und IKB gut bedient, wer zuhause bleiben will, kann mit IKB beides haben. Helmut

    Antwort
  • Wer legt denn in diesen Zeiten noch Festgeld mit mehr als zwei Jahren an? Mir ist das zu lange. Ein Jahr kommt mir gerade noch recht, länger aber nicht. Ich wackel noch etwas zwischen IKB und Bos. Wobei IKB in Deutschland und Bos auf der Insel…

    Antwort
  • IKB direkt und Bank of Scotland „streiten“ sich zur Zeit um die Festgeld Spitzenposition bei 12 Monaten. Gebe Hermann recht. Was kürzer ist könnte ein Tagesgeldkonto besser bedienen. Da favorisiere ich z Zt. die Bank of Scotland. Zwar nicht auf 1. Platz dafür aber Zinsen ganz ohne Bedingungen, wie z.B. ein begrenzter Aktionszeitraum oder angehängtes Girokonto.

    Antwort
  • Habe die Zinsen bei kurzen Laufzeiten mit anderen Banken verglichen, da steht die IKB so richtig oben mit rum. Die Spezialität ist wohl extra auf kurzes Festgeld ausgelegt. 12 Monate sind für mich ok, alles was kürzer ist verlagere ich lieber aufs Tagesgeldkonto.

    Antwort
  • Wer spekulieren will kann auch auf die Börse, aber wer sichere Zinsen will braucht sowas wie ein Festgeldkonto. IKB Direkt eignet sich gut für den kurzen Verzicht mit hohen Zinsen, die angesprochene Bigbank liefert bei langen Laufzeiten ihre Stärken. Ist nach Geschmack und Geld-Verfügung jedem seine eigene Sache. Alles was unter 100000 Euro ist bleibt EU-weit gesichert.

    Antwort
  • Tendenzen die letzten Wochen zeigten Zinsen nach oben. Bin zwar Kunde bei BIGBANK, aber IKB zeigt auch gute Nummern. Wie die nächste Zeit mit Zinsen aussehen wird, ist spekulativ. EZB zeigte ewig nach unten, dann rauf, jetzt wird wieder über nach unten nachgedacht. Würde wenn ja, Festgeld dann bald aufmachen, beim Tagesgeld ist es eh beinahe egal, weil Zinsen auch während der Anlagelaufzeit schwanken können…Grüße, Helmut die Spargrosche.

    Antwort
  • Weiß jemand ob sich bald wieder was bewegen wird bei der IKB? Ich meine Zinsen nochmal nach oben in nächster Zeit? Hagen

    Antwort
  • Sagen wir es so. Mir wäre lieber gewesen ich hätte jetzt bei der IKB was angelegt und nicht vorher, wegen höhere Zinsen. Könnte Festgeld quasi weiter laufen lassen, brauche aber jetzt das Geld. Zumindest keine Probleme oder Ärger mit Auszahlung, normales Festgeld wie gehabt. Gerd.

    Antwort
  • derzeit 2,8 Prozent für 12 Monate, klingen nicht schlecht. Kurz davor bei IKB was anzulegen, da vor allem keine Fristen zur Kündigung einzuhalten sind, ich verschlafe eh so vieles…wer schon bei der IKB? Kai.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.