Dienstag, den 20. November 2018

Markt virtueller Geldeinheiten weiterhin mächtig unter Druck

20. November, 2018 um 2:24 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Markt virtueller Geldeinheiten weiterhin mächtig unter Druck

Finanzmärkte – Die virtuellen Geldeinheiten Bitcoin und Co. sind aus dem Gröbsten noch längst nicht heraus. Mit den Preisen für die digitalen Währungen geht es weiterhin fleißig abwärts. Der Markt der virtuellen Geldeinheiten steht mächtig unter Druck Verpuffte Werte oder doch Lebensarbeitszeit verzockt? Das virtuelle Geld Bitcoin befindet sich weiterhin im Sinkflug. Die digitale Währung wurde am Montag nach der Fortsetzung der in der vergangenen Woche begonnenen Abwärtstour inzwischen für weniger als 5.000 US-Dollar gehandelt. Somit rutschte Bitcoin seit Dezember 2017 bereits um rund 15.000 Dollar ab. Der Bitcoin ist neben zahlreichen weiteren... 

mehr...

Goldreserven in New York und London wirklich sicher?

12. November, 2018 um 7:05 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Goldreserven in New York und London wirklich sicher?

Währungsreserven – Sind die Goldreserven in New York und London wirklich sicher? Die Goldbestände der Deutschen Bundesbank stehen auf dem Papier. Das ist gesichert. Wie schnell der vermeintliche „Besitz“ und die Verfügbarkeit der Währungsreserven ad absurdum geführt werden kann, zeigt das aktuelle Beispiel Venezuela. Währungsreserven der Bundesbank: Echtes Gold oder sind’s nur goldene Nudeln? Verfügbarkeit über schrumpfende Goldreserven gesichert? Die Deutsche Bundesbank verfügt mit Stand Ende 2017 über 3.374 Tonnen Gold. Zumindest theoretisch, denn zu diesem Zeitpunkt lagerten in den Katakomben der Bundesbank in Frankfurt a. M.... 

mehr...

Consorsbank stellt Sonderzinssatz Tagesgeld ein

6. November, 2018 um 11:19 Uhr -  Thema: Tagesgeld

Consorsbank stellt Sonderzinssatz Tagesgeld ein

Tagesgeld – Die EZB-Geldpolitik zieht ihre weitere Spuren. Am 06. November 2018 stellt die Consorsbank ihr Angebot besonders hoher Zinsen für Tagesgeld-Neukunden ein. Ab sofort gilt für alle Kunden der variable Tagesgeldzinssatz. Niedrigzinspolitik und kein Ende – Consorsbank reagiert mit Stopp Sonderzins Vierteljährliche Verzinsung für Tagesgeldeinlagen Die Consorsbank stellt für das Tagesgeldkonto mit Wirkung zum 06. November 2018 den Sonderzinssatz für Neukunden ein. Der bisherige Sonderzins in Höhe von 0,6 Prozent p.a. für Geldeinlagen bis 25.000 Euro ist somit nicht mehr erhältlich. Damit gilt der variable Tagesgeldzinssatz von derzeit... 

mehr...

Schweizer Nationalbank mit dicken Verlusten im 3. Quartal

1. November, 2018 um 3:25 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Schweizer Nationalbank mit dicken Verlusten im 3. Quartal

Finanzmärkte – Die Schweizer Nationalbank fuhr im dritten Quartal derart herbe Verluste ein, dass die bisher überwiegend positive Bilanz bis Ende erstes Halbjahr vollends ins Minus rutschte. Schweizer Nationalbank fuhr im dritten Quartal dickes Minus ein Fremdwährungen und Goldbewertung zogen Bilanz in den Keller Schlechtes Geschäftsquartal für die Schweizer Währungshüter. Die Nationalbank der Eidgenossen fuhr im dritten Quartal 2018 den enormen Verlust von 12,9 Millionen Franken (rund 11,3 Mrd. Euro) ein. Das dicke Minus sei jedoch keine Überraschung. Die Verluste der Schweizer Nationalbank beruhen lt. Tagesanzeiger auf das Minus bei den Goldbeständen... 

mehr...

BNP Paribas überrascht Analysten mit Quartalszahlen

30. Oktober, 2018 um 9:45 Uhr -  Thema: Geldanlagen

BNP Paribas überrascht Analysten mit Quartalszahlen

Geldinstitute – Die französische Kreditbank BNP Paribas überrascht die Marktteilnehmer mit besseren Geschäftszahlen aus dem dritten Quartal 2018 als so manche Analysten erwarteten. BNP Paribas konnte in Quartal 3 Erträge und Kernkapitalquote steigern Steigerung gegenüber Vorjahres-Quartal um 4 % Die französische Investmentbank PNP Paribas überraschte so manche Analysten mit den veröffentlichten Geschäftszahlen aus dem 3. Quartal 2018. Das Geldhaus konnte trotz des schwierigen Umfelds einer sich schwach entwickelnden Wirtschaft in Europa bessere Zahlen liefern als erwartet. Der Netto-Gewinn der französischen Kreditbank lag demnach bei 2,1 Milliarden... 

mehr...

EZB hält Oktober 2018 an Zinspolitik fest

26. Oktober, 2018 um 2:05 Uhr -  Thema: Geldanlagen

EZB hält Oktober 2018 an Zinspolitik fest

Euro-Geldpolitik – Der EZB-Rat bestätigte am 25. Oktober 2018 die aktuelle Geldpolitik. Die Zinsen bleiben auf Stand und die Anleihekäufe werden mit einem Volumen von 15 Mrd. Euro pro Monat bis Ende Dezember fortgesetzt. Niedrigzinsen bleiben den privaten Sparern erhalten EZB ändert nichts an Zinspolitik Die Zinsen im Euroraum bleiben wie sie gerade sind. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) betonte am Donnerstag, an den Nierig- bzw. Negativzinsen festhalten zu wollen. Damit bleiben der Hauptrefinanzierungszinssatz bei 0,0 % („Leitzins“), der Spitzenrefinanzierungszinssatz bei 0,25 % und Einlagefizilität bei -0,4 %. Private Sparer müssen... 

mehr...

Zufriedenheit der Deutschen zur finanziellen Lage nahm zu

24. Oktober, 2018 um 14:50 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Zufriedenheit der Deutschen zur finanziellen Lage nahm zu

Geldvermögen – Die Zufriedenheit in der deutschen Bevölkerung zu ihrer finanziellen Lage ist gestiegen. Zwei Drittel der Bundesbürger finden ihre Situation aktuell „gut“ oder „sehr gut“. 80 Prozent kümmern sich um ihre Altersversorgung Wachsende Zufriedenheit über Finanzen Derzeit sind die Menschen im Bundesgebiet im Gesamten mit ihrer finanziellen Lage so sehr zufrieden wie noch nie zuvor. Zumindest sagt dies die aktuelle Studie des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) im Rahmen des „Vermögenbarometer 2018“ aus. Demnach bezeichneten zwei Drittel der Befragten ihre jeweilige finanzielle Lage „gut“... 

mehr...

Finanzmarkt-Stürme? Hang zu Gold stark gestiegen

22. Oktober, 2018 um 3:50 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Finanzmarkt-Stürme? Hang zu Gold stark gestiegen

Goldmarkt – Die Finanzmarktteilnehmer scheinen sich gegen aufziehende Stürme an den Aktienmärkten wappnen zu wollen. Der Hang zu Gold ist signifikant gestiegen. Großer Umbruch am Gold-Terminmarkt Erfolgt die massenhafte Flucht ins Gold? Zieht an den Aktienmärkten ein großer Sturm auf? Die Anzeichen deuten darauf hin, dass viele u.a. gewichtige Marktteilnehmer dem vermeintlichen Frieden nicht mehr trauen. Die neuesten Daten aus dem US-Terminmarkt sprechen jedenfalls eine klare Sprache. Am Freitag veröffentlichte die US-Aufsichtsbehörde CFTC den aktuellen Report zu den jüngsten Aktivitäten am Markt der Gold-Futures. In der Handelswoche zum 16. Oktober... 

mehr...

Globales Geldvermögen wuchs um 14 Billionen USD

22. Oktober, 2018 um 2:06 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Globales Geldvermögen wuchs um 14 Billionen USD

Reichtum – Das globale Geldvermögen ist binnen eines Jahres um 14 Billionen US-Dollar angestiegen. Bis zum Jahr 2023 dürfte das weltweite Vermögen bei knapp 400 Billionen Dollar liegen. Enorme Wachstumsrate beim weltweiten Vermögen Globales Geldvermögen wächst rasant Binnen eines Jahres stieg das globale Vermögen um rund 14.000 Milliarden US-Dollar an und es wird auch in den kommenden Jahren weiter anwachsen. Zu diesem Resultat kommt die aktuelle Studie der Credit Suisse im Rahmen ihres „Globall Wealth Report“. Der Top-Aufsteiger in den vergangenen Jahren ist demnach China. Das Reich der Mitte hiefte sich in der Vermögensfrage inzwischen... 

mehr...

Netto-Geldvermögen der Deutschen um 66 Mrd. € angewachsen

17. Oktober, 2018 um 12:50 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Netto-Geldvermögen der Deutschen um 66 Mrd. € angewachsen

Sparer – Das Netto-Geldvermögen der Deutschen kletterte während des zweiten Quartal 2018 um weitere 66 Milliarden in die Höhe. Der Löwenanteil des angestiegenen Vermögens stammt aus liquide und risikoarme Einlagen sowie Bargeldhortung. Aktivitäten rund um Aktien ging leicht zurück Geldvermögen der Deutschen steigt weiter an Die Deutschen werden immer reicher. Zumindest ein Teil der gesamten Bevölkerung, ein ganz kleiner Teil. Zumindest ist das Gesamtvermögen der Bewohner des Bundesgebietes innerhalb des zweiten Quartal 2018 weiter angewachsen. Ende Juni betrug das Geldvermögen der Deutschen insgesamt 5.977 Milliarden Euro, so die am Mittwoch von der... 

mehr...

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.