Montag, den 10. September 2018


Sparvermögen Privathaushalte nach Jahren erstmals geschrumpft

20. August, 2018 um 15:36 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Sparvermögen Privathaushalte nach Jahren erstmals geschrumpft

Vermögen – Das Sparvermögen der deutschen Privathaushalte ist aufgrund anhaltend niedriger Zinsen, der angestiegenen Inflation sowie sehr unterschiedlich entwickelten Aktienmärkten erstmals seit sechs Jahren geschrumpft. Vermögen der Klassik-Sparer schrumpft immer deutlicher Sparguthaben schrumpft von alleine Erstmals seit sechs Jahren haben die privaten Haushalt im Bundesgebiet weniger Vermögen als noch ein Jahr zuvor. Die Deutsche Bundesbank berechnete lt. Monatsbericht August 2018 eine reale Gesamtrendite (Inflationsbereinigt) von -0,8 Prozent. Ein Jahr zuvor hatten die Privathaushalte gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 1,4 Prozent erwirtschaftet. Zu... 

mehr...

Bitcoin & Co. geraten immer mehr unter Druck

14. August, 2018 um 14:04 Uhr -  Thema: Depots

Bitcoin & Co. geraten immer mehr unter Druck

Virtuelle Währung – Die ohnehin schon gebeutelte virtuelle Währung Bitcoin gerät immer mehr unter Druck. So manche Investoren scheinen nicht mehr an eine baldige Zulassung des Bitcoin-ETFs in den USA zu glauben. Bitcoin-Preis seit Juni in steiler Abwärtstour Bitcoin & Co. immer mehr unter Druck Der Preis für die digitale Währung Bitcoin ist seit Anfang der Woche auf wiederholter Talfahrt. Die allgemeine Abwärtsrichtung bei den virtuellen Einheiten setzte sich auch am Dienstag fort. Verstärkt setzen Inhaber des Bitcoin & Co. auf einen Abverkauf. Zwischenzeitlich rutschte der Preis für eine Einheit Bitcoin auf unter 5.900 US-Dollar ab. Besonders... 

mehr...

In Österreich nun 1,75% Zinsen von ING-DiBa Austria Direkt-Sparen

13. August, 2018 um 13:07 Uhr -  Thema: Tagesgeld

In Österreich nun 1,75% Zinsen von ING-DiBa Austria Direkt-Sparen

Geldanlagen – ING-DiBa Austria startet im August 2018 für Ihre Kunden in Österreich eine attraktive Zinsaktion zum Direkt-Sparen. Auf Neukunden warten nun bis November 1,75 Prozent p.a. Zinsen. Aktionszins Direkt-Sparen für Beträge bis 25.000 Euro Zinsaktion ING-DiBa Austria Für Kunden in Österreich startet ING-DiBa Austria im August 2018 eine attraktive Zinsaktion für das Anlegerprodukt Direkt-Sparen. Ab sofort erhalten Neukunden für 4 Monate ab Kontoeröffnung bis zu einem Einlagebetrag von 25.000 Euro einen Zins in Höhe von 1,75 Prozent. Als Neukunde gelten alle Anleger, die mit ING-DiBa Austria bisher keine Geschäftsbeziehungen hatten. In Direkt-Sparen... 

mehr...

Vorliebe der Deutschen für Bargeld reißt nicht ab

2. August, 2018 um 12:38 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Vorliebe der Deutschen für Bargeld reißt nicht ab

Bargeld – Die Vorliebe der Deutschen für Bargeld reißt nicht ab. Im Gegenteil. Innerhalb der letzten zehn Jahr hat sich der Bargeldbestand in den deutschen Haushalt mehr als verdoppelt. Neben Niedrigzinsen spielt Vernunft eine Rolle Bargeldbestände wachsen weiter an Die Liebe der Deutschen zum Bargeld lässt nicht nach. Im Gegenteil. Der Bestand an Bargeld in den deutschen Privathaushalten wächst immer mehr an. Inzwischen horten die Deutschen mehr als 200 Milliarden Euro an Bargeld in den eigenen vier Wänden, so eine Studie von Barkow Consulting, wie Welt berichtete. Demnach ist das Volumen geschätzt auf 202,3 Milliarden Euro angewachsen. Damit hortet... 

mehr...

Enttäuschte Aktionäre lassen Facebook-Aktien fallen

26. Juli, 2018 um 9:36 Uhr -  Thema: Depots

Enttäuschte Aktionäre lassen Facebook-Aktien fallen

Facebook-Aktien – Die Facebook-Aktien rauschten nach Veröffentlichung der Zahlen für das zweite Quartal 2018 um ein Stück weit nach unten. Weitgehend positive Bilanzen konnten die Erwartungen dennoch nicht erfüllen. Experten schraubten Erwartungen zu hoch Facebook blieb unter den Erwartungen Die Social-Media-Plattform Facebook blieb mit den im letzten Quartal erreichten Zahlen in Teilbereichen unter den Erwartungen der Aktionäre. Am Donnerstagmorgen lag der Preis für eine Facebook-Aktie im außerbörslichen Handel bei 148 Euro und somit um rund ein Fünftel unter dem Stand vom Vortag. Der Preis für das Facebook-Papier rutschte an der Börse um rund... 

mehr...

Sonderzinsen Festgeld SWK Bank nur für 2 Tage gültig

17. Juli, 2018 um 10:47 Uhr -  Thema: Festgeld

Sonderzinsen Festgeld SWK Bank nur für 2 Tage gültig

SWK Bank Festgeldanlage – Die Mitte Juli 2018 angehobenen Zinssätze für das SWK Bank Festgeldkonto im mittleren Laufzeitbereich währte lediglich für zwei Tage. Rückfall der Sonderzinsen auf „Normalmodus“ SWK Bank FestgeldanlageJuli 2018 Sparer hatten nur zwei Tage Zeit, das Festgeldkonto der SWK Bank mit den Sonderzinssätzen 1,10 Prozent bzw. 1,20 Prozent p.a. für 24 bzw. 36 Monate zu eröffnen. Die Festgeldzinsen sind inzwischen wieder in den „Normalmodus“ zurückgesetzt worden. Somit rentieren die Festgeldlaufzeiten 24 und 36 Monate mit Stand 12.07.18 mit 0,70 Prozent bzw. 0,80 Prozent p.a. Gleichzeitig senkte SWK Bank den... 

mehr...

Auskunftsansprüche: „Inkasso“-Check der Verbraucherschützer ist unvollständig

12. Juli, 2018 um 7:19 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Auskunftsansprüche: „Inkasso“-Check der Verbraucherschützer ist unvollständig

BGH-Urteil Verbraucherschutz – Bereits im Februar 2018 starteten die Verbraucherzentralen den sogenannten „Inkasso“-Check. Das Tool soll Betroffenen helfen einzuschätzen, ob erhobene Forderungen berechtigt sind. Zu häufig wird gezahlt, obwohl dies eigentlich nicht sein müsste. Der „Inkasso“-Check stellt sogar Musterbriefe bereit, um gegen unberechtigte Forderungen vorzugehen. Das Bundesjustizministerium hat das Projekt deshalb finanziell gefördert, weil die Idee des Tools auch bei ihm Anklang fand. Allerdings zeigt sich nun, dass der Check unvollständig ist. Er berücksichtigt die aktuelle Rechtslage bezüglich Auskunftsansprüchen... 

mehr...

SWK Bank erhöht Festgeldzinsen mit 24 und 36 Monaten Laufzeit

11. Juli, 2018 um 7:21 Uhr -  Thema: Festgeld

SWK Bank erhöht Festgeldzinsen mit 24 und 36 Monaten Laufzeit

SWK Bank Festgeldkonto – Die SWK Bank erhöht im Juli 2018 die Festgeldzinsen für die Laufzeiten 24 und 36 Monaten um bis zu 0,35 Prozentpunkten. 36 Monate SWK Festgeld rentieren mit 1,20 % p.a. SWK Bank FestgeldanlageJuli 2018 Mit der Anhebung der Festgeldzinsen für 24 und 36 Monaten vollzog die SWK Bank nach der Zinsanhebung im vergangenen Monat den zweiten Schritt. Am 10. Juli legte SWK Bank auf beide Festgeldlaufzeiten wiederholt einige Zinsen oben drauf. Die Laufzeit 24 Monate erhält einen Zuschlag von 0,30 Prozentpunkten und rentiert aktuell mit 1,10 Prozent p.a. Für die 36-monatige Festgeldlaufzeit gibt es einen Zuschlag von 0,35 Punkten auf derzeit... 

mehr...

Zahl Einkommensmillionäre steigt weiter an

21. Juni, 2018 um 16:25 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Zahl Einkommensmillionäre steigt weiter an

Steuer – Die Anzahl der Personen mit mindestens 1 Millionen lohn- und einkommensteurpflichtigen Einkommen ist im Jahr 2014 weiter angestiegen. Im Schnitt lag das Einkommen dieser Einkommensgruppe bei 2,7 Millionen Euro. Spitzensteuersatz galt für 87.000 Personen Mehr Einkommensmillionäre im Bundesgebiet Die Zahl der Einkommensmillionäre im Bundesgebiet ist weiter angestiegen. Im Jahr 2014 verfügten rund 19.000 Personen über ein jährliches Einkommen von mind. 1 Millionen Euro, so die Statistikbehörde Destatis am Donnerstag. Das waren rund 1.600 Steuerpflichtige mehr als ein Jahr zuvor. Die rund 19.000 Personen hatte im Durchschnitt je ein Einkommen von... 

mehr...

Szene Cryptowährungen erneut Opfer eines Angriffs

20. Juni, 2018 um 11:36 Uhr -  Thema: Geldanlagen

Szene Cryptowährungen erneut Opfer eines Angriffs

Geldanlagen – Die Szene der Cryptowährungen ist wiederholt Opfer eines Angriffs geworden. Wieder gelang es Hackern einer südkoreanischen Handelsplattform die Konten leer zu räumen. Der Schaden beläuft sich dieses Mal auf rund 30 Millionen US-Dollar. Bereits routinierte Angriffe auf Crypto-Plattform Wiederholt Crypto-Konten leergefegt Erneut gab es einen herben Schlag gegen Investoren in Crypto-Währungen und damit auch gegen den hiesigen Markt. Nur kurze Zeit nach dem Cyber-Angriff auf eine südkoreanische Plattform für Cryptowährungen gelang es erneut einem Hacker, bzw. einer Hackergruppe die Konten von Crypto-Investoren leer zu räumen. Dieses Mal... 

mehr...

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.