Montag, den 18. Juni 2018


Teuerungsrate stieg im Mai 2018 auf 2,2 %

15. Juni, 2018 um 7:23 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Teuerungsrate stieg im Mai 2018 auf 2,2 %

Konjunktur – Die Preise im Bundesgebiet stiegen bis zum Mai 2018 deutlich an. Auf Jahressicht betrug die Teuerungsrate für Konsumenten 2,2 Prozent. Antreiber waren vor allem die Waren im Energiesektor. Preise Lebensmittelsparte alleine um 3,5 % gestiegen Konsumenten müssen deutlich mehr bezahlen Die jährliche Inflationsrate (gemessen am Verbraucherpreisindex) betrug im Mai 2018 2,2 Prozent, so die vorläufigen Angaben von der Statistikbehörde Destatis. Diese Teuerungsrate wurde zuletzt im Februar 2017 erreicht. In den Monaten Januar bis April 2018 bewegte sich die Rate im Bereich von 1,4 und 1,6 Prozent. Größter Antreiber des angestiegenen Preises für... 

mehr...

Zahl Insolvenzanträge ging im 1. Quartal 2018 zurück

12. Juni, 2018 um 9:38 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Zahl Insolvenzanträge ging im 1. Quartal 2018 zurück

Konjunktur – In den ersten drei Monaten des Jahres 2018 ging die Zahl der angemeldeten Insolvenzen von Firmen, ehemals Selbstständigen und Privatpersonen erneut zurück. Baubranche mit den meisten Insolvenzanmeldungen Gerichte meldeten weniger Insolvenzverfahren Die Zahl der in die Insolvenz abgerutschten Unternehmen im Bundesgebiet ist im ersten Quartal 2018 erneut gesunken. In den ersten drei Monaten des Jahres meldeten lt. Destatis 5.020 Unternehmen Insolvenz an. Das waren 3,0 Prozent weniger als im gleichen Quartal ein Jahr zuvor. Der Trend der abnehmenden Zahl von Insolvenzanträgen setzte sich somit fort. Der letzte Anstieg von Firmenpleiten innerhalb... 

mehr...

Handwerksbetriebe weisen 1. Quartal 2018 gestiegene Umsätze auf

11. Juni, 2018 um 12:07 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Handwerksbetriebe weisen 1. Quartal 2018 gestiegene Umsätze auf

Konjunktur – Das Handwerk im Bundesgebiet befindet sich derzeit noch auf einem aufsteigenden Ast. Im ersten Quartal 2018 legten die Umsätze der zulassungspflichtigen Handwerksbetriebe um knapp 6 Prozent zu. Alle Gewerbesparten wiesen gestiegene Umsätze auf Noch Hochkonjunktur beim Handwerk Die Umsätze der zulassungspflichtigen Handwerksbetriebe sind lt. der Statistikbehörde Destatis im ersten Quartal 2018 gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal um 5,9 Prozent angestiegen. Die Betriebe werden statistisch in sieben Gewerbegruppen eingeteilt. In allen Gruppen gab es bei den Umsätzen in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 zuwächse. Ganz vorne dabei... 

mehr...

Dt. Exportindustrie baute im April 2018 Überschüsse weiter aus

8. Juni, 2018 um 13:21 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Dt. Exportindustrie baute im April 2018 Überschüsse weiter aus

Konjunktur – Die deutsche Exportindustrie baute ihre Überschüsse in der Außenhandelsbilanz auch im April 2018 weiter aus. Auf Jahressicht stiegen die Ausfuhren stärker an als die Einfuhren. Ausfuhren in Drittländer auf 44,1 Mrd. Euro angestiegen Wirtschaft exportiert unvermindert Die Industrie und Dienstleister exportieren ungebremst. Im April 2018 stiegen die Ausfuhren gegenüber dem Vorjahres-April um 9,3 Prozent auf 110,3 Milliarden Euro an. Zwar stiegen auch die Importe, doch der Ausbau fiel auf Jahressicht mit einem Plus von 8,2 Prozent auf 89,9 Milliarden Euro geringer aus. Damit schloss die Außenhandelsbilanz lt. Destatis im April 2018 mit einem... 

mehr...

Überforderte BAMF in Bremen präsentiert Bauernopfer

30. Mai, 2018 um 6:24 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Überforderte BAMF in Bremen präsentiert Bauernopfer

Asylpolitik – Die scheinbar hoffnungslos überforderte Außenstelle der BAMF in Bremen präsentierte mit der Suspendierung der Leiterin offenbar nur ein Bauernopfer. Gegen den ehemaligen BAMF-Chef Weise werden schwere Vorwürfe erhoben. Es ging nicht um Menschlichkeit, sondern um Statistik Anzahl der Asylanträge überforderten BAMF Der vermeintliche Skandal um die mehr oder weniger pauschal genehmigten Asylanträge bei der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen weitet sich aus. Die inzwischen suspendierte Chefin der örtlichen Flüchtlingsstelle erhebt nun schwere Vorwürfe gegenüber ihren ehemaligen Vorgesetzten. Sie... 

mehr...

Deutsche Exportunternehmen verlieren an Zuversicht

29. Mai, 2018 um 6:42 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Deutsche Exportunternehmen verlieren an Zuversicht

Konjunktur – Die deutschen Exportunternehmen verlieren zunehmend die Zuversicht. Im Mai 2018 sank der Stimmungsindex des ifo Instituts zu den Exporterwartungen der Industrie weiter ab. Stimmungsindex Export um 6 Punkte niedriger als 1 Jahr zuvor Export-Unternehmen verlieren an Zuversicht Trübe Aussichten in den Chef-Etagen der deutschen Exportunternehmen. Die Stimmung war auch im Mai 2018 weiter abwärts gerichtet, so das Münchner ifo Institut am Montag. Die Erwartungen der Exportindustriesank von 15,6 Punkten im April auf 13,6 Punkte im Mai. Die Exporterwartungen sanken in der Autoindustrie besonders stark ab. Ein Wachstum werde von den Unternehmen kaum... 

mehr...

EU-Kommission plant Einführung einer „Plastikmüll-Steuer'“

28. Mai, 2018 um 7:14 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

EU-Kommission plant Einführung einer „Plastikmüll-Steuer'“

Konsumenten – Der angehäufte Berg aus Plastikmüll soll abgetragen werden. Die EU-Kommission plant neben dem Verbot verschiedener Einweg-Plastikprodukte auch die Abgabe einer „Plastikmüll-Steuer“ für die EU-Mitgliedsländer. EU-Länder sollen zu alternativen Wegen motiviert werden Plastik-Müllberge sollen reduziert werden Die EU-Kommission hat den immer größer werdenden Berg aus Plastikmüll ins Visier genommen. Erste Anläufe für die Abtragung sind die Verbote für die Herstellung bzw. den Vertrieb von Plastik-Besteck und -Geschirr sowie Strohhalme für den einmaligen Gebrauch. Neben den Verboten erwägen die Politiker in Brüssel die Erhebung... 

mehr...

Portogebühren für Standardbrief könnten ab 2019 steigen

28. Mai, 2018 um 6:26 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Portogebühren für Standardbrief könnten ab 2019 steigen

Briefversand – Die Portogebühren für einen einfachen Standardbrief könnten ab 2019 deutlich ansteigen. In Aussicht steht eine Anhebung der Briefkosten von derzeit 70 Cent auf 80 Cent. Noch kein offizieller Antrag für höhere Portogebühren 80 Cent für einfachen Brief in Aussicht Der Preis für den Versand eines einfachen Briefs könnte ab 2019 von 70 Cent auf 80 Cent ansteigen. Die Deutsche Post plant lt. Informationen von Bild am Sonntag (BAMS) zu Beginn des nächste Jahres eine deutliche Portoerhöhung. Eine Anhebung der Portogebühren für das noch laufende Jahr ist aufgrund der zeitlichen Frist zwischen den Preisanhebungen nicht möglich. Das gilt... 

mehr...

Abwärtstrend ifo-Geschäftsklima im Mai 2018 gestoppt

25. Mai, 2018 um 12:01 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Abwärtstrend ifo-Geschäftsklima im Mai 2018 gestoppt

Konjunktur – Aus dem Hause des Münchner ifo Instituts kamen für den Monat Mai 2018 zur wirtschaftlichen Entwicklung im Bundesgebiet wieder etwas positive Nachrichten. Die Stimmung in den Chef-Etagen der Unternehmen blieb stabil. Index Baubranche erneut auf Rekordhoch Firmen-Chefs zeigen sich etwas zuversichtlicher Nach einer Reihe von Rückgängen in den vorangegangenen fünf Monaten meldete das Münchner ifo Institut zum Geschäftsklimaindex Mai 2018 einen Stillstand. Der Stopp des vorangegangenen Abwärtstrends kann durchaus als positiv gewertet werden. Der Index im Mai 2018 blieb demnach auf dem Stand des Vormonats bei 102,2 Punkten. Der ursprüngliche... 

mehr...

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

16. Mai, 2018 um 7:44 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

Freiheitsbeschränkung – Das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) für Bayern ist von der CSU mit der mehrheitlichen Stimme verabschiedet worden. CSU ignoriert massive Kritiken und Proteste gegen PAG PAG nur für 'unsere Sicherheit' Den massiven Protesten und den Zweifeln an der Grundgesetzmäßigkeit zum Trotz hat die CSU das heftig kritisierte Polizeiaufgabenesetz (PAG) für Bayern am Dienstagabend verabschiedet. Die CSU bildete mit 89 Stimmen für das PAG eine Mehrheit gegen die Opposition aus Freie Wähler, SPD und Grüne mit insg. 67 Gegenstimmen. Damit erhält die Polizei in Bayern quasi die Rechte eines Geheimdienstes. Zu den neuen Befugnissen gehören u.a.... 

mehr...

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.