Zahl der von Grundsicherung abhängigen Rentner steigt an

Altersarmut –


Die Anzahl der von Grundsicherung abhängigen Rentner wird künftig ansteigen. Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung rechnet mit einem Anstieg um 2 Prozentpunkte bis 2030. Ein „Erfolg“ der Rentenpolitik der Bundesregierungen.

Rentner Armut

Immer mehr Rentner werden von der Grundsicherung abhängig sein

Geplante Grundrente solle mit Steuermitteln finanziert werden

Die Rentenpolitik der gegenwärtigen und vergangenen Bundesregierungen tragen „Früchte“. Die Anzahl der von Grundsicherung abhängigen Rentner wird voraussichtlich ansteigen. Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, geht davon aus, dass die aktuelle Quote von 3 Prozent der von Grundsicherung abhängigen Rentnern über 65 Jahre bis zum Jahr 2030 auf bis zu 5 Prozent ansteigen werde. Gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben) nannte Roßbach vor allem die steigenden Kosten fürs Wohnen als hauptsächlichen Grund für die steigende Zahl der von Grundsicherung abhängigen Rentner.

Vor allem seien Frauen betroffen, deren Ehen mit ihrem Partner als Hauptverdiener nicht hielten. Die daraufhin folgenden niedrigen Rentenansprüche der Frauen reichten oft nicht aus. Die Präsidentin schlägt für die gesetzliche Rente einen Freibetrag vor. Damit sollen Rentner, die von der Grundsicherung abhängig sind, mehr Rente bekommen, wenn die gesetzliche Rente nicht mehr vollständig angerechnet werde. Letztendlich müsse die Politik über den Freibetrag und dessen Höhe bestimmen.

Die von der Großen Koalition in Erwägung gezogene Grundrente hält die Präsidentin jedoch für problematisch. Mit dieser Grundrente sollen langjährige Beitragszahler ebenfalls eine Rente oberhalb der Grundsicherung erhalten. Vordergründig stehe für die Rentenversicherung jedoch die eingezahlten Beträge und nicht die Prüfung, welcher Rentner bedürftig ist. Deshalb müsse eine Grundrente aus Steuermitteln finanziert werden, so die Forderung von Roßbach.

Die „Wirtschaft“ bleibt wieder außen vor

Beiträge für Gesellschaft und Wirtschaft durch produktive Arbeit können gerne auch mit Hilfe von Steuermitteln honoriert werden. Allerdings sollte die „Wirtschaft“ mindestens ebenso daran beteiligt werden. Doch hier stehen lediglich Gewinnmaximierung und die zu befriedigenden Ansprüche der Aktionäre im Vordergrund. Und dies spiegelt sich auch im Selbstverständnis der Rentenpolitik sowie weiteren Maßnahmen für den Sozialabbau wider.

Renditen & Beiträge Rentenversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Junges Paar

  • Ausfürlicher Leistungsvergleich
  • Überblick über mögliche Rentenhöhen
  • Individuelle Beratung, Vergleichs- und Angebotserstellung
  • PDF-Infoblatt mit wichtigen Tipps zur Rentenversicherung erhätlich

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.