Dienstag, den 20. November 2018

Studie: Altersgruppe der 100-Jährigen wird größer werden

Altersforschung


Die Lebenserwartungen für Frauen und Männer steigt weiter an. Lt. einer Studie wird die Altersgruppe der 100-Jährigen künftig noch größer werden.

50-jährige Frauen mit Lebenserwartung von ca. 88,2 Jahren

Renteneintritt

Es wird künftig mehr 100-Jährige geben

Die Altersgruppe der 100-Jährigen wird künftig größer werden. Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) hat im Auftrag von „7 Jahre länger“, ein Webportal des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), eine Studie zur künftigen Lebenserwartung der Bundesbewohner erstellt. Demnach können heute die Menschen im mittleren Alter von 50 Jahren mit dem Erreichen eines Alters von deutlich über 80 rechnen. So habe ein 50-jähriger Mann derzeit eine Lebenserwartung von 83,4 Jahren und eine gleichaltrige Frau sogar 88,2 Jahre. Bei Frauen in diesem Alter bestehe eine Wahrscheinlichkeit von 13 Prozent, das Alter von 100 Jahren zu erreichen. Den Männern stehe jedoch nur eine „Chance“ von 2 Prozent zur Verfügung.

Verantwortlich für die weiter steigende Lebenserwartung seien lt. dem MPIDR eine verbesserte Gesundheitsversorgung und die gesündere Lebensweise. Die Häufigkeit, an Herz- und Kreislauferkrankung zu sterben nehme ab.

Vom Statistischen Bundesamt (Destatis) gingen Informationen aus, dass die Lebenserwartungen für die heute neugeborenen Jungen bei ca. 78 Jahren sei und für Mädchen bei 83 Jahre. Dabei handelte es sich jedoch nur um eine Momentaufnahme und berücksichtigte nicht die künftigen medizinischen und technischen Errungenschaften. So gingen die Vereinten Nationen und die meisten Wissenschaftler davon aus, dass „sich die positiven Tendenzen bei der Sterblichkeitsentwicklung auch in der Zukunft weiter fortsetzen werden“, so Sebastian Klüsener, verantwortlicher Wissenschaftler am MPIDR. Sollte sich dies bestätigen, so könne man für viele Menschen von einer deutlich höheren Lebenserwartung ausgehen.



GD Star Rating
loading...

Stichwörter: , ,

Relevante Berichte zum Thema


Rentenpaket: Bundestag hat „doppelte Haltelinie“ gebilligt

Rentenpaket: Bundestag hat „doppelte Haltelinie“ gebilligt

Gesetzliche Rente – Der Bundestag hat den von der Großen Koalition eingebrachten Gesetzesentwurf zum neuen Rentenpaket und damit auch die propgierte „doppelte Haltelinie“ gebilligt. Bundestag... 

Voraussichtlich werden Renten in 2019 um über 3% steigen

Voraussichtlich werden Renten in 2019 um über 3% steigen

Altersversorgung – Die gesetzlichen Renten werden im kommenden Jahr 2019 voraussichtlich abermals deutlich ansteigen. Endgültige Zahlen wird es aber erst in einigen Monaten geben. Der nächste... 

Durchschnittsrente stieg in 10 Jahren um 28 %

Durchschnittsrente stieg in 10 Jahren um 28 %

Altersversorgung – Die Rentner profitierten in den vergangenen zehn Jahren von einem Anstieg der durchschnittlichen Gesamtrente im Bereich von bis 28 Prozent. Der Lohnentwicklung hinkt der Rentenanstieg... 


Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich


Magere Verzinsung Lebensversicherungen – Bundesregierung ignoriert es

Magere Verzinsung Lebensversicherungen – Bundesregierung ignoriert es

Altersvorsorge – Die Bundesregierung scheint die magere Verzinsung einer Lebensversicherung als private Altersvorsorge kaum zu interessieren. Niedrige Zinsen scheinen gar kein Grund für den starken... 

Rentenpaket: Bundestag hat „doppelte Haltelinie“ gebilligt

Rentenpaket: Bundestag hat „doppelte Haltelinie“ gebilligt

Gesetzliche Rente – Der Bundestag hat den von der Großen Koalition eingebrachten Gesetzesentwurf zum neuen Rentenpaket und damit auch die propgierte „doppelte Haltelinie“ gebilligt. Bundestag... 

Ahnungslose Gesetzgeber: Flexirente enthält Lücke zu Mehrkosten

Ahnungslose Gesetzgeber: Flexirente enthält Lücke zu Mehrkosten

Wunschrente – Der kleine Mann und die kleine Frau haben bei der im Jahr 2017 geschaffenen Flexirente eine Lücke entdeckt, wie sie ihre Rentenansprüche über die Pflegeversicherung erwerben können.... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen sind uns viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.