Satte Rentenerhöhung im Jahr 2016 um bis 5%?

Renten-


Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland können sich auf eine satte Rentenerhöhung im Jahr 2016 einstellen. Die solide Konjunktur, weiter gestiegene Durchschnittslöhne sowie ein Sondereffekt könnten die Rentenanpassung auf bis zu 5 Prozent hochtreiben.

Finanzen

Satte Rentenerhöhungen 2016 erwartet. Solange die Konjunktur stabil bleibt

Gut laufende Konjunktur sorgt für hohe Rentenerhöhung

Die Renten in Deutschland sind gekoppelt an die durchschnittliche Einkommensentwicklung. Steigen die Löhne und Gehälter, ziehen auch bald die Rentenleistungen nach.

Im vergangenen und dem bisherigen noch laufenden Jahr 2015 sind die Einkommen deutlich angestiegen.
Die Renten müssten eigentlich ebenso deutlich anziehen. Ein erster Silberstreif am Horizont für höhere Renten ab 2016 ist bereits sichtbar, aber noch nicht offiziell.

Der Deutsche Rentenversicherung Bund schätzt für 2016 mögliche Rentenanhebungen um vier bis fünf Prozent, wie RP-Online (Mittwoch) berichtete. Die neuen Rekordzahlen in der Beschäftigung und die gut laufende Konjunktur seien für die wiederholten Rentenanhebungen verantwortlich.

Zu den voraussichtlichen Rentenanpassungen spiele ein Sondereffekt eine zusätzliche Rolle. Bei den letzten Rentenanhebungen im Jahr 2015 (2,1% Westdeutschland, 2,5% Ostdeutschland) fiel der Umfang nach einer Anpassung der Berechnung um ca. einen Prozentpunkt niedriger aus, ein statistischer Effekt. Diese Differenz wird bei der nächsten Rentenanhebung kompensiert und damit zusätzlich aufgeschlagen.

Voraussetzung ist: Es bleibt so „rosig“ wie es derzeit ist

Noch läuft die Konjunktur, aber wie lange noch? Die Arbeitslosenzahl dürfte mit dem nicht abreißenden Zuwanderer-Strom im kommenden Jahr in die Höhe schnellen. So schnell kommen die „Integratoren“ und Arbeitgeber gar nicht hinterher, um die Neuankömmlinge rechtzeitig in einer Beschäftigung unterzubringen.

Die Tage der „höheren durchschnittlichen Einkommen“ sind gezählt. Der erst frisch eingeführte Mindestlohn steht aus allen möglichen Richtungen der Ökonomen und Arbeitgebervertretern unter Dauerbeschuss.

Aus welchen Quellen die Kosten für die derzeit geschätzten 1,5 Millionen Zuwanderer bis Jahresende beglichen werden sollen, ist auch noch nicht geklärt.

Die Rentenanhebung 2016 erfolgte erst in der Mitte des Jahres. Bis dahin kann die Situation in Deutschland angesichts der äußerst dynamischen und chaotischen Lage völlig anders aussehen.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.