Ende 2016 läuft Frist für Zulagen Riester-Sparer 2014 ab

Riesterrente-


Für alle Riester-Sparer, die noch keinen Antrag für die Zulage im Jahr 2014 stellten, wird es langsam Zeit. Mit Ende 2016 läuft die Frist ab.

Zulagen für Riester-Sparer 2014 sichern

Gewinne
Versicherer senden Anträge regelmäßig zu

Für alle, die einen (aktiven) Riester-Sparvertrag in der Schublade liegen haben, nähert sich mit dem Jahresende ein wichtiger Termin. Die Riester-Rente lebt vor allem von der staatlichen Förderung und diese Zulagen müssen vom Sparer vor Ablauf der Frist gesichert werden.

Die Riester-Zulagen werden nicht automatisch gutgeschrieben, sondern müssen vom Sparer bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen beantragt werden. Die Frist läuft nach zwei Jahren ab, so der Hinweis des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Bis Ende 2016 können somit die Riester-Zulagen für 2014 beantragt werden.

Neben der Einhaltung der Frist für die Sicherung der Zuschüsse, sollten Riester-Sparer auf ein paar weitere Punkte achten. Der GDV gibt dazu einige wertvolle Tipps.

Bevor der Antrag für die Riester-Zulage ausgefüllt wird, sollten die Sparer kurze Überlegungen anstellen, ob sich während des betreffenden Jahres etwas geändert hat. So sind u.a. ein geänderter Familienstand, ein anderer beruflicher Status und ein geändertes Einkommen von Relevanz. Die Versicherer fragen in der Regel derlei Punkte in ihren versandten Anträgen ab.

Die Riester-Rente und die Steuererklärung „gehören zusammen“. Sollte die Steuererklärung noch nicht erledigt sein, darf der Eintrag für die laufende Riester-Vorsorge nicht fehlen. Für den Sparer können sich daraus Vorteile bei der Einkommensteuer ergeben. Die für die Riesterrente geleisteten Beiträge sowie die staatlichen Zulagen können bei der Einkommensteuer als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Dazu gehört bei der Erklärung die „Anlage AV“. Anhand der sog. „Günstigerprüfung“ wägt die Finanzbehörde ab, in welcher Variante der größere Vorteil für den Sparer zu finden ist. Entweder kommt der Sonderausgabenabzug oder die Zulage zur Geltung.

Die mögliche Frage, auf wem bei der Riesterrente die Kinderzulage zurückfällt, ist schnell beantwortet. Bezugsberechtigt ist die förderberechtigte Person, also auch diejenige Person, die das Kindergeld bekommt. Fällt der Anspruch auf Kindergeld weg, so gilt das auch für die Kinderzulage bei der Riester-Vorsorge.

Top Schutzbrief 728x90


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.