Die Riester Rente setzt sechsjährige Talfahrt unvermindert fort

Riester Einbrüche-


Die Riester Verträge verlieren ungebremst die Zustimmung der Bürger. Seit gut sechs Jahren fallen die Neuverträge sowie der Bestands-Zuwachs dramatisch ab. Offensichtlich kann auch das allgemeine Niedrigzinsniveau nicht den notwendigen Kontrast zu den geförderten Altersversorgungen herstellen.

Riester-Modell

Sinkende Riester-Neuabschlüsse trotz steigender Notwendigkeit einer Privatvorsorge

Riestern überzeugt die Bürger seit Beginn der Finanzkrise immer weniger

Die Nachfrage nach der staatlich geförderten Riester Rente hat ihren Zenit längst überschritten. Versicherer beklagen einen permanenten Rückgang von Neuabschlüssen. Seit dem Jahr 2007 befindet sich die Altersvorsorge nach dem Modell Riester auf einem absteigenden Ast.

Gut 2 Millionen Neuverträge wurden im Jahr 2007 zwischen Kunden und Versicherungsberater über den Besprechungstisch geschoben. Dann erfolgte ein Knick in der Abschluss-Statistik und nach gut fünf Jahren war mit rund 600.000 neuen Riesterverträgen ein neuer Tiefpunkt erreicht.

Nicht verwunderlich, dass der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) Ende September 2013 mit einer Reihe von Artikeln zur Riester Rente beinahe eine Kampagne veranstaltete.

Doch wie überzeugend die Argumente auch klingen mögen, sie täuschen nicht über die klaren Fakten hinweg. Mit dem Einbruch der Riester-Abschlüsse zwischen 2011 und 2012 von knapp 1 Millionen auf rund 600.000 bleibt nicht mehr viel Spielraum, um die harten Tatsachen fantasievoll einzuweichen. Der Verband veröffentlichte die Zahlen via dem „Statistischen Taschenbuch der Versicherer“.

So schnell wie die Anzahl der neuen Riester-Policen zurück ging, reduzierte sich auch der Zuwachs der Bestandskunden. Die Versicherer erreichten zwischen den Jahren 2011 und 2012 einen Kundenzuwachs von plus 0,6 Prozent. Während im Jahr 2006 noch ein Bestands-Zuwachs von 41,4 Prozent gezählt wurde, fiel der Wert bereits 2009 unter 10 Prozent und sank bis zum letzten Jahr kontinuierlich weiter.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.