Die Notwendigkeit einer privaten Altersvorsorge

Mittwoch, den 15. August 2018

Die Notwendigkeit einer privaten Altersvorsorge

Rentenversorgung


Damit man sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Ruhestand keine Sorgen ums Geld machen muss, sollte man langfristig in eine private Rentenversicherung investieren. Dabei gilt: je früher desto besser.

Im Ruhestand an der Armutsgrenze

Rentenversorgung

Nur knapp bemessene gesetzliche Rente

Die gesetzliche Basisrente reicht bei den wenigsten aus, um den Lebensstandard auch nach dem Ausschneiden aus dem Berufsleben aufrecht zu halten. Urlaube und andere Freizeitunternehmungen müssen dann radikal reduziert werden. Besonders Frauen sind von der sogenannten Altersarmut bedroht. Das liegt zu einen daran, dass sie bei gleicher Arbeit oft weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen. Außerdem müssen sie durch Schwangerschaft und Elternzeit Auszeiten nehmen, in denen sie weniger in die Rentenkasse einzahlen. Immer mehr Rentner müssen mit weniger als 900 Euro Rente im Monat auskommen.

Nachdem sie davon ihre Miete, Lebensmittel und Versicherungen bezahlt haben, bleibt nur ein kleiner Rest zum Leben. Um ihren Lebensstandard zu sichern, fehlen durchschnittlich 350 Euro monatlich. Wer langfristig vorsorgt und bereits in jungen Jahren in Geld für eine private Altersvorsorge anlegt, kann sich damit finanzielle Sorgen im Alter sparen und stattdessen das Leben weiterhin in vollen Zügen genießen.

Sich mit einer privaten Altersvorsorge absichern

Rentenversorgung

Lebensstandard halten mit privater Vorsorge

Um im Rentenalter nicht an der Armutsgrenze zu leben, sollte man langfristig in eine private Rentenversicherung investieren. Je länger man einzahlt, desto größer ist die Summe, die später ausgezahlt werden kann. Wer für eine private Altersvorsorge sparen möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten. Neben der privaten Rentenversicherung kann auch in Fonds- oder Banksparpläne eingezahlt werden. Die sind oft günstiger als eine Versicherung, aber eine private Rentenversicherung hat einen entscheidenden Vorteil. Während mit Fonds- oder Banksparplänen ein bestimmtes Guthaben angespart wird, das irgendwann auch aufgebraucht sein kann, garantiert die private Rentenversicherung eine regelmäßige und lebenslange Rente.

Die Auswahl an Angeboten dafür ist riesig. Am Anfang ist es oft am einfachsten, online unterschiedliche Anbieter zu vergleichen. Viele haben ihre private Rentenversicherung auf wefox.de gefunden. Neben der privaten Altersvorsorge findet man auf der Webseite weitere Angebote für private Krankenversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen oder Zahnzusatzversicherungen. Bei Fragen kann man außerdem mit wenigen Klicks für ein persönliches Beratungsgespräch mit einem Experten vereinbaren.

Zahl der privat abgeschlossenen Rentenversicherungen steigt

Viele Arbeitnehmer haben das Problem der drohenden Altersarmut bereits erkannt. Das belegen auch die Statistiken. Die Zahl der privat abgeschlossenen Rentenversicherungen steigt seit mehreren Jahren kontinuierlich an. Mit einer privaten Altersvorsorge als Ergänzung zur gesetzlichen Basisrente kann der Lebensstandard im Ruhestand gesichert werden. Sogar Urlaube und andere Freizeitaktivitäten können mit dieser finanziellen Absicherung weiterhin realisiert werden.





Bild 1: ©istock.com/dstaerk
Bild 2: ©istock.com/Ridofranz

  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Quote Kinderarmut durch Zuwanderung angestiegen
Quote Kinderarmut durch Zuwanderung angestiegen

Migrationskrise – Die Kinderarmut sei in den Jahren 2014 und 2015 weiter angestiegen, doch die einheimischen Kinder seien davon nicht betroffen. Die Quote stieg lt. WSI durch... 

Mehr Menschen vom sozialen Abstieg unter Armutsgrenze bedroht
Mehr Menschen vom sozialen Abstieg unter Armutsgrenze bedroht

Armutsgefährdung – Immer mehr Menschen in der Bundesrepublik droht der soziale Abstieg unter die Armutsgrenze. Im Jahr 2015 lag die Armutsgefährdungsquote höher als zehn... 

Frauen sorgen sich über die Rente mehr als Männer – Zurecht
Frauen sorgen sich über die Rente mehr als Männer – Zurecht

Rente – Frauen sorgen sich über die Rente mehr als Männer – Zurecht. Für die Altersvorsorge kümmern sich aktiv mehr Männer als Frauen, weil sie es sich finanziell... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Stromkosten 2014 werden zahlreiche Haushalte vor den Ruin stellen
Stromkosten 2014 werden zahlreiche Haushalte vor den Ruin stellen

Risiken Strompreise 2014 – Im Jahr 2014 werden steigende Strompreise die sozial Schwächsten in der Gesellschaft vor erhöhten Herausforderungen stellen. Die Stromkosten... 

Bild: CC0 1.0 Universell

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Frührente ohne Abzüge entwickelt sich anders als von Nahles geplant
Frührente ohne Abzüge entwickelt sich anders als von Nahles geplant

Gesetzliche Rente – Die Frührente ohne Abzüge wird vor allem von Menschen im noch vollen Arbeitsverhältnis genutzt. Ganz im Gegensatz zu den von der ehemaligen Sozialministerin... 

Dauer und Höhe Rentenzahlungen im Jahr 2017 angestiegen
Dauer und Höhe Rentenzahlungen im Jahr 2017 angestiegen

Rente – Die Höhe der Rentenbezüge sowie die Dauer der Rentenzahlungen sind für Frauen und Männer im Jahr 2017 deutlich angestiegen. Vorzeitige Rente doppelt so hoch... 

Rentenkassen erleiden wegen Niedrigzins Ertragsverluste
Rentenkassen erleiden wegen Niedrigzins Ertragsverluste

Geldpolitik – Niedrigzinsen im Euroraum wirken sich nicht nur unmittelbar auf die privaten Anleger, sondern auch auf die Gesetzliche Rentenversicherung aus. Die Rentenkasse... 

Studie Privatrente: Wer länger lebt als das Geld reicht, hat Pech
Studie Privatrente: Wer länger lebt als das Geld reicht, hat Pech

Altersvorsorge – Das Resümee einer Studie über die Einschätzung der finanziellen Risiken im Alter zeigt die zunehmende Verrohung gegenüber den einst produktiven Leistungsträgern.... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.