Montag, den 18. Juni 2018

bAV: Generelle Zuschusspflicht für Arbeitgeber geplant

Altersvorsorge


Künftig soll für die betriebliche Altersvorsorge für Arbeitgeber bei jeglichen Modellen einer Entgeltumwandlung eine Zuschusspflicht bestehen. Arbeitnehmer können ab 2019 mit einem Beitragszuschuss in Höhe von 15 Prozent rechnen.

Zuschusspflicht und Anhebung Grenzeinkommen Niedrigverdiener

Arbeit

15% Arbeitgeberzuschuss für bAV

Zur Reform der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) einigten sich die Koalitionspartner der Bundesregierung darauf, die Arbeitgeber künftig zur Leistung von Zuschüssen zu verpflichten. Bisher waren die Arbeitgeber dazu angehalten, eine betriebliche Altersvorsorge anzubieten, mussten aber keine Beiträge leisten. Ab 2019 können Arbeitnehmer lt. Informationen des SPIEGELS mit bAV-Zuschüssen ihrer Arbeitgeber rechnen, wenn die abgeschlossene Betriebsrente eine Möglichkeit der Entgeltumwandlung vorsieht.

Die Änderung des aktuellen Gesetzesentwurfs sieht demnach für alle Arbeitgeber ab 2019 einen Zuschuss für die Betriebsrente in Höhe von 15 Prozent des vereinbarten Sparbeitrags vor. Diese Zuschusspflicht gilt für alle Möglichkeiten einer Entgeltumwandlung. Diese Zuschusspflicht war bisher lediglich für das neue „Sozialpartnermodell“ vorgesehen. Bei diesem Modell handeln die Tarifparteien die Betriebsrenten aus.

Zusätzlich soll für Geringverdiener die vorgesehenen staatlichen Zuschüsse die bisherige Grenze von 2.000 Euro Monatseinkommen auf 2.200 Euro angehoben werden. Damit wollen die Koalitionspartner den zusätzlichen Vorteil einer bAV einem größeren Personenkreis eröffnen.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

bAV-Reform fast durch – „Soziale Gerechtigkeit“ der SPD
bAV-Reform fast durch – „Soziale Gerechtigkeit“ der SPD

Altersvorsorge – Die neue betriebliche Altersvorsorge ist bereits fast am Start. Union und SPD einigten sich auf den Entwurf der bAV-Reform. Der Bundestag dürfte diese Anpassung... 

Finanzielle Vorbereitung Ruhestand: Deutsche plädieren für „Staat“
Finanzielle Vorbereitung Ruhestand: Deutsche plädieren für „Staat“

Altersvorsorge – Die Bundesbürger schneiden im internationalen Vergleich zur finanziellen Vorbereitung für den Ruhestand gar nicht mal so schlecht ab. Dennoch spricht sich... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Positiver Trend 2015: Zuwachsraten in der bAV
Positiver Trend 2015: Zuwachsraten in der bAV

Altersvorsorge – Im Jahr 2015 sanken die gesamten Beitragseinnahmen der Lebensversicherungsbranche in der Bundesrepublik um 1,1 Prozent ab. Entgegen dem Trend entwickelte... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Arbeitsministerin Nahles ohne klare Haltung zum Renten-Disaster
Arbeitsministerin Nahles ohne klare Haltung zum Renten-Disaster

Altersvorsorge – Die Bundesarbeitsministerin ringt offenbar nach einer klaren Haltung in der völlig unübersichtlichen Situation des Renten-Disasters. Bisher ist ihr das... 

Bild: CC0 1.0 Universell

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

GDV fordert Anpassung Formel für Zinszusatzreserve
GDV fordert Anpassung Formel für Zinszusatzreserve

Altersvorsorge – Die im Jahr 2011 eingeführte Zinszusatzreserve sollte die Lebensversicherer zur Absicherung der Garantieleistungen mit zusätzlichen Kapital ausstatten.... 

Privatrente: Versicherungsleistungen 2017 mehr als 10 Mrd. Euro
Privatrente: Versicherungsleistungen 2017 mehr als 10 Mrd. Euro

Privatrente – Der Anstieg der Versicherungsleistungen aus einer privaten Altersvorsorge setzte sich auch im Jahr 2017 fort. Erstmals überstiegen die Auszahlungen an Versicherungskunden... 

Pläne Mütterrente: VdK kündigt „großen Ärger“ an
Pläne Mütterrente: VdK kündigt „großen Ärger“ an

Altersrente – Der Sozialverband Vdk kündigt der möglichen Großen Koalition aus Union und SPD „großen Ärger“ an, sollte am gegenwärtig ausgehandelten Modell... 

Zahlen von GDV und Bund der Versicherten passen nicht zusammen
Zahlen von GDV und Bund der Versicherten passen nicht zusammen

Altersvorsorge – Der Lobbyverband der Versicherer lobt seine Branche in höchsten Tönen und präsentiert riesige Zahlen, die für die vermeintlich großen Vorteile der Kunden... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.