Altersvorsorge: Weitgehende Abstriche bei der Kapitalabfindung

Altersvorsorge-


Ständige Abstriche bei den Lebens- und Rentenversicherungen fordern vom Sparer immer mehr Bereitschaft auf Verzicht ab. Die Kapitalabfindungen zum Laufzeitende schmelzen ab. Die Versicherer näherten sich dafür bei ihren Berechnungen der Realität an.

Verträge

Private Altersvorsorge: Sparer leisten Tribut an die Niedrigzinspolitik der EZB

Schrumpfende Renditen schon lange vor der „Finanzkrise“

Die Kürzungen bei Garantiezins, Überschussbeteiligungen und Ablaufleistungen für Lebens- und Rentenversicherungen über die vergangenen Jahre haben ihre deutlichen Spuren hinterlassen.

Der Abschluss einer aufgeschobenen Rentenversicherung am 01. Januar 1996 mit 100 Euro monatlichen Sparbeitrag brachte dem Versicherungskunden zum 01. Januar 2016 eine durchschnittliche Kapitalauszahlung von ca. 37.000 Euro (nach 24.000 Euro Sparbeitrag) ein, so die Zahlen des vom VersicherungsJournal dargelegten aktuellen Map-Reports. Rund vier Prozent Rendite, ganz ordentlich. Mit Auszahlungstermin 2005 erhielt der gleiche Versicherungskunde jedoch eine Kapitalabfindung von durchschnittlich rund 46.200 Euro, bzw. 5,90 Prozent Rendite.

Bei den Lebensversicherungen mit längeren Laufzeiten sieht die Situation sehr ähnlich aus. Im Jahr 2003 konnte ein 30-Jähriger nach 30 Jahren und 1.200 Euro jährlichem Sparbeitrag (insg. 36.000 Euro Sparbeitrag) einen Auszahlungsbetrag von rund 100.000 Euro rechnen. Im Jahr 2015 waren es lediglich 77.000 Euro.

Die Versicherer schätzen zu sehr optimistisch

Während die schrumpfenden Erträge aus Lebens- und Rentenversicherung eine klare Sprach sprechen, drücken sich die Versicherungsgesellschaften bei der Prognose der zu erwartenden Renditen weit weniger deutlicher aus. Die eigenen Hochrechnungen haben die tatsächlich erreichten Ablaufrenditen deutlich verfehlt, so das Resümee.

Wurde die Lebensversicherung im Jahr 1999 abgeschlossen mit Auszahltermin 2011, stand im Schnitt ein Betrag von ca. 22.000 Euro am Rande des Horizonts. Nachdem der Silberstreif erreicht wurde, kamen jedoch im Schnitt nur 19.000 Euro zum Vorschein. Die Versicherer haben ihre Kalkulationsprogramme offensichtlich nachjustiert. Die Abweichungen bei einer 12-jährigen Lebensversicherung mit Ablauftermin 2015 betrugen nur noch rund 1.000 Euro.

Besonders auffällig ist das kontinuierliche Abschmelzen der Ablaufleistungen auch lange vor den massiven Lockerungen der EZB-Geldpolitik. Das Abschmelzen bei den Kapitalabfindungen vor 2008 kann nicht mit der nach wie vor anhaltenden Banken- und Finanzkrise in Verbindung gebracht werden.

Renditen & Beiträge Rentenversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Junges Paar

  • Ausfürlicher Leistungsvergleich
  • Überblick über mögliche Rentenhöhen
  • Individuelle Beratung, Vergleichs- und Angebotserstellung
  • PDF-Infoblatt mit wichtigen Tipps zur Rentenversicherung erhätlich

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.