Kindergeldzahlungen ins Ausland steigt seit Jahren an

Mittwoch, den 15. August 2018

Kindergeldzahlungen ins Ausland steigt seit Jahren an

Missbrauch Sozialleistungen


Die Zahl der ins EU-Ausland gezahlten Kindergelder stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Inzwischen beziehen mehr als 268.330 Kinder im Ausland Kindergeldzahlungen aus deutschen Sozialkassen.

Teils sind kriminelle Schlepper organisiert

Vermögensaufbau

Kindergeldtransfer ins EU-Ausland

Immer mehr Kinder innerhalb des EU-Raumes erhalten Kindergeldzahlungen aus der deutschen Sozialkasse. Im Juni lag die Zahl der Kindergeldempfänger in der EU oder im Europäischen Wirtschaftsraum bei 268.336 Kindern, wie FAZ Online berichtet. Die Zahlen wurden nach Anfrage der DPA vom Bundesfinanzministeriums angegeben. Somit stieg die Zahl der Kindergeldempfänger außerhalb der Bundesrepublik gegenüber dem Stand Ende 2017 um 25.102 Kindern an. Ende 2016 lag die Zahl bei 232.189 Kindern.

Eine starke Zunahme der Kindergeldempfänger fand vor allem in den östlichen Ländern Europas statt. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) bezifferte die Kindergeldempfänger aus Rumänien und Bulgarien auf ca. 19.000 Menschen. Vor sechs Jahren sei die Anzahl in Duisburg bei rund 6.000 gelegen. Zu beobachten seien auch kriminelle Handlungen von Schleppern, die Roma und Sinti nach Duisburg bringen und für diese eine oft heruntergekommene Wohnung organisierten. Damit erhielten sie die Bundesrepublik als Wohnsitz und somit auch die Berechtigung für den Bezug von Kindergeld.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Solide Wachstumsdaten Eurozone & EU im ersten Quartal 2017
Solide Wachstumsdaten Eurozone & EU im ersten Quartal 2017

Konjunktur – In den ersten drei Monaten im Jahr 2017 zog die Wirtschaft in der Eurozone um 1,7 Prozent und die der Europäischen Union um 1,9 Prozent an. Im Dreimonatsvergleich... 

US-Außenministerium frischte Reisewarnung für Europa auf
US-Außenministerium frischte Reisewarnung für Europa auf

US-Regierung – Das US-Außenministerium hält weitere Terroranschläge in Europa für möglich und gab anlässlich der Sommer-Urlaubssaison eine „frische“ Reisewarnung... 

Europa, europäisch, EU?: Ignoranz der Politiker und Medien
Europa, europäisch, EU?: Ignoranz der Politiker und Medien

Desinformation – Europa, europäisch, EU. Ähnlich, aber alles andere als identisch. Medien, Politiker und andere Demagogen wollen den Unterschied offenbar nicht erkennen... 

Studie: Jugend sei überwiegend für EU
Studie: Jugend sei überwiegend für EU

Umfrage zur EU – Lt. einer von der Bertelsmann-Stiftung erstellten Studie sei die Mehrheit der jungen Leute gegen einen Austritt aus der EU und favorisierten dafür Reformen.... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Wirtschaftskraft in EU von gesunkener Produktion ausgebremst
Wirtschaftskraft in EU von gesunkener Produktion ausgebremst

Konjunktur – Die Wirtschaftkraft im Euroraum sowie in der EU hat im zweiten Quartal 2018 immerhin jeweils um 0,4 Prozent zugelegt. Ein Plus, dessen Nachhaltigkeit aufgrund... 

Trump gibt Startschuss für militärische Dominanz im Weltraum
Trump gibt Startschuss für militärische Dominanz im Weltraum

US-Politik – Präsident Donald Trump hat den Startschuss für die geplante militärische Dominanz im Weltraum abgegeben. Die Militärausgaben der USA werden im Jahr 2019 voraussichtlich... 

Migration: Abmachung Bundesregierung mit Spanien ist Schildbürgerstreich
Migration: Abmachung Bundesregierung mit Spanien ist Schildbürgerstreich

Migration – Mit der jüngsten Abmachung zwischen der Bundesrepublik und Spanien zu den eingereisten Migranten bzw. Flüchtlingen stellt die Schwarz-Rote Bundesregierung ihren... 

Haushaltsüberschuss der Gemeinden mehr Schein als Sein
Haushaltsüberschuss der Gemeinden mehr Schein als Sein

Konjunktur – Der erreichte Haushaltsüberschuss in den Städten und Gemeinden ist im Bezug auf den Ursprung nur mehr Schein als Sein. Das kräftige Plus ist überwiegend teils... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.