Mittwoch, den 14. November 2018

Gentechnik: Stephen Hawking warnt vor „Super-Menschen“

Wissenschaft


Stephen Hawking warnt in seinem letzten Buch „Kurze Antworten auf große Fragen“ vor den Folgen der am Menschen angewandten Gentechnologie. „Super-Menschen“ könnten die normale Bevölkerung auslöschen.

Normale Menschen werden von wenigen Superreichen verdrängt

Stephen Hawking

Stephen Hawking bei einem Parabelflug

Wird die Menschheit abgelöst durch eine neue Spezies der „Supermenschen“? Der weltbekannte Physiker und Autor Stephen Hawking warnt in seinem am Dienstag veröffentlichten Buch mit dem Titel „Kurze Antworten auf große Fragen“ („Brief Answers to the Big Questions“) vor den Folgen der voranschreitenden Gentechnologie. Der im März im Alter von 76 Jahren verstorbene Physiker beschreibt ein Szenario apokalyptischen Ausmaßes aufgrund von Menschen, die sich durch Reichtum leisten können, länger zu leben, klüger und resistenter gegen Krankheiten zu sein.

Sobald erstmals derartige „Übermenschen“ erscheinen, werden mit nicht „verbesserten Menschen“ ernsthafte politische Probleme entstehen. Die Normalen seien nicht in der Lage, gegen die Über-Menschen zu konkurrieren. Am Ende werde das Gros der Menschheit wahrscheinlich unwichtig werden oder gar aussterben.

Hawking fordert, dass entsprechende Gesetze eingeführt werden, um die Anwendung von Gentechnik am Menschen zu verhindern. Dennoch geht der Physiker davon aus, dass einige unfähig sein werden, der Versuchung zu widerstehen, ihre Fähigkeiten durch Gentechnologie zu verbessern.

Stephen Hawkings Forschungsschwerpunkte lagen in der Relativitätstheorie sowie Schwarzen Löchern. Seine weltweite Popularität startete mit dem Erscheinen seines Bestsellers „Eine kurze Geschichte der Zeit„, gefolgt vom ebenfalls sehr erfolgreichen Buch „Das Universum in der Nussschale„.


Bild: Von Jim Campbell/Aero-News Network
https://www.flickr.com/photos/39735679@N00/475109138/
http://mediaarchive.ksc.nasa.gov/detail.cfm?mediaid=31873, Gemeinfrei, Link



GD Star Rating
loading...

Stichwörter: , , , , ,

Relevante Berichte zum Thema


Gentechnik soll mit Nachdruck in Europa und BRD etabliert werden

Gentechnik soll mit Nachdruck in Europa und BRD etabliert werden

Genpflanzen – Die Gentechnik soll offensichtlich mit Nachdruck in Europa und in der Bundesrepublik etabliert werden. Dafür durfte eine bereits vor Monaten mobilisierte Schar von Nobelpreisträgern... 


Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich


Mindestlohn kann Armutsrisiko nicht vermeiden

Mindestlohn kann Armutsrisiko nicht vermeiden

Lohnuntergrenze – Der Mindestlohn könne den Anspruch, die Armut aus der Gesellschaft zu bannen, nicht gerecht werden. Der Leiter der Mindestlohnkommission sieht andere Gründe für die Armutsrisiken... 

Jens Spahn will Grenz-Souveränitäten an Frontex abgeben

Jens Spahn will Grenz-Souveränitäten an Frontex abgeben

EU-Politik – Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass die Kenntnis über die Zahl der in Europa ankommenden Migranten zu mehr Akzeptanz führen könne. Dazu müsse aber die... 

Union und SPD holen sich zögerlich Wählerstimmen zurück

Union und SPD holen sich zögerlich Wählerstimmen zurück

Wählerumfrage – Union und SPD holten sich in der vergangenen Woche zögerlich ein paar Stimmenanteile zurück. Lt. aktueller INSA-Umfrage erreicht die Groko in Berlin nach wie vor nicht die Marke... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen sind uns viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.