Donnerstag, den 19. Juli 2018

Arbeitslosenquote sank im Juni 2018 auf 5,0%

Arbeitsmarkt


Nach offiziellen Zahlen sank die Arbeitslosenquote im Juni 2018 auf 5,0 Prozent. Die Anzahl der gemeldeten Arbeitslosen lag bei knapp 2,3 Millionen Menschen.

Weniger Arbeitslose bei fast gleich hoher Zahl von Aufstockern

Arbeitnehmer

Arbeitlosenquote: Hauptsache aus Statistik raus

Im Juni 2018 ging die Zahl der Arbeitslosen nach Angaben der Bundesagentur der Arbeit (BA) um 197.000 auf 2,276 Millionen Menschen zurück. Damit betrug die Arbeitslosenquote 5,0 Prozent, bzw. um 0,1 Punkte weniger als einen Monat zuvor.

Die Zahl der gemeldeten offenen Arbeitsstellen lag demnach im Juni 2018 bei 805.000 und somit um rund 74.000 Stellen mehr als ein Jahr zuvor.

Der Chef der BA, Detlef Scheele (SPD), sprach von einer nach wie vor lebhaften Nachfrage nach Arbeitskräften, der Arbeitsmarkt entwickelte sich weiter günstig. „Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung haben erneut abgenommen, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wächst“, so Scheele.

Anfang dieser Woche veröffentlichte die Agentur die Zahlen zu den Vollzeitbeschäftigten mit Abhängigkeit von zusätzlichen Sozialleistungen (sog. Aufstocker). Demnach sank die Zahl der betroffenen Arbeitnehmer von 2014 bis November 2017 um gerade mal rund 7.000 Menschen, trotz Einführung der Mindestlohnregelung. Somit lag die Zahl der „mangelbezahlten“ Vollzeit-Arbeitnehmer Ende 2017 bei rund 205.000 Menschen.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Arbeitslosenquote EU / Eurozone November 2017 gesunken
Arbeitslosenquote EU / Eurozone November 2017 gesunken

Konjunktur – Die Arbeitslosenquote in der Eurozone und in der EU sank im November 2017 erneut ab. Spitzenreiter waren Griechenland und Spanien. Arbeitslosenquote in EU... 

Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch
Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch

Konjunktur – Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Mai 2017 lt. Destatis mit mehr als 44 Millionen Menschen auf den höchsten Wert seit dem Anschluss der neuen Bundesländer. Erwerbstätigenzahl... 

Hartz IV Sanktionen: Jobcenter hielten 2 Mrd. Euro zurück
Hartz IV Sanktionen: Jobcenter hielten 2 Mrd. Euro zurück

Grundrechteverletzung – In den vergangenen 10 Jahren hielten die Jobcenter durch das Verhängen von Sanktionen gegen Hartz IV Abhängige knapp 2 Milliarden Euro zurück. Effektives... 

Leiharbeit: Politische Einsparmaßnahme bei Sozialleistungen
Leiharbeit: Politische Einsparmaßnahme bei Sozialleistungen

Arbeitsmarkt – Die Leiharbeitsbranche scheint nicht nur ein politisch gewollter Niedriglohnsektor zu sein, sondern auch eine Einsparmaßnahme bei den Sozialleistungen nach... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

JEFTA: Belange der EU-Bevölkerung werden ignoriert
JEFTA: Belange der EU-Bevölkerung werden ignoriert

Freihandelsabkommen – Das von den Medien eher beläufig behandelte geplante Freihandelsabkommen JEFTA zwischen der EU und Japan ist unterschriftsreif. Die Belange der Bevölkerungen... 

Deutsche Exporte lagen im Mai 2018 um 1,3 % niedriger
Deutsche Exporte lagen im Mai 2018 um 1,3 % niedriger

Konjunktur – Die deutsche Wirtschaft führte im Mai 2018 um 1,3 Prozent weniger aus als ein Jahr zuvor. Allerdings stiegen die Importe im gleichen Zeitabschnitt um 0,8 Prozent... 

Sozialabgaben: Geringverdiener sollen ab 2019 entlastet werden
Sozialabgaben: Geringverdiener sollen ab 2019 entlastet werden

Arbeitsmarkt – Beschäftigte mit geringem Einkommen sollen nach Vorstellung des Bundesarbeitsministers durch die Anhebung der Schwelle für volle Sozialbeiträge ab 2019 entlastet... 

Forschungsinstitute sehen steigende Risiken für Konjunktur Euroraum
Forschungsinstitute sehen steigende Risiken für Konjunktur Euroraum

Konjunktur – Mit ifo, Istat und KOF sehen drei Forschungsinstitute gebremstes Wachstum und steigende Risiken auf die Wirtschaftsentwicklung in der Eurzone zukommen. Risiken... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.