Abgang Merkel als CDU-Chefin lässt Wähler-Zuneigung steigen?

Fiktive Wahlen –


Der anstehende Abgang Merkels als CDU-Chefin scheint mehr willigen Wählern eine Zuneigung für die Schwarzen einzuhauchen. Die Union erhielte nach Imap-Auswertung und ARD-Präsentation gleich vier Prozentpunkte mehr als Mitte November.

Pinocchio-Sammlung

Insa und ARD präsentieren den von Wählern ausgedrückten Willen

CDU/CSU um 4 Punkte hoch, Grünen um 3 Punkte runter

Als wenn die willigen Wähler nach der Neubesetzung des CDU-Chefpostens eine neue politische Ausrichtung, geschweige eine Verbesserung im Sinne der Bevölkerung erwarteten, steigt die propagierte Zuneigung für diese Partei kurz vor dem Abritt der gegenwärtigen CDU-Chefin Angela Merkel weiter an. Lt. dem ARD-Deutschlandtrend erhielten CDU und CSU gegenüber dem letzten Stand gleich 4 Prozentpunkte hinzu und kämen aktuell auf 30 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Die vom öffentlich rechtlichen Sender mit Rundfunkbeiträgen finanzierten Imap-Statistiker nähern sich mit ihren präsentierten Ergebnissen für die Grünen offenbar der Realität, wie diese vor allem von den breiten Medien eher verschwiegenen Umständen bei der letzten Hessen-Landtagswahl aufgezeigt wurde. Grün verlor drei Punkte und käme jetzt auf 20 Prozent. Wohin mit der SPD und der AfD weiß man wohl derzeit nicht so genau. Beide Parteien blieben lt. ARD-Berechnung stabil auf jeweils 14 Prozent, ebenso wie die FDP noch immer mit 8 Prozent auf gleichem Niveau dahinschwebt. Der Linke wurde ein Punkt abgezogen und läge damit mit der FDP auf Augenhöhe.

Im Zuge der am Freitag anstehenden Neubesetzung des CDU-Chefpostens favorisierte man auch gleich den Lieblingskandidaten. Demnach wünschten sich 45 Prozent Kramp-Karrenbauer als Merkels Nachfolgerin. Weniger als ein Drittel (30 %) wollten Merz auf dem Chefsessel sitzen sehen und damit Spahn überhaupt noch erwähnt werden kann, sprach man ihm 10 Prozent zu.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.