Montag, den 26. Juni 2017

Kostenvergleich Surfstick Prepaid-Tarife für Notebooks & PCs



Surfstick Prepaid Anbieter -

Prepaid Surfstick Tarife für den Gelegenheits-Nutzer via Notebook oder PC

Surfstick Prepaid Tarife

Vergleich Surfstick-Prepaid Tarife

Die gelegentliche Internetnutzung per Notebook von unterwegs setzt nicht zwangsläufig einen Flat-Datentarif mit monatlich fixen Grundkosten voraus. Wer seinen Stick nur sporadisch einsetzt oder auch täglich für nur kurze Zeit, fährt mit einem Prepaid-Tarif oft günstiger.

Sollte das Prepaid-Konto für den Datenstick-Tarif aufgebraucht sein, kann das Guthaben vom Nutzer einfach wieder aufgeladen werden. In der Regel stellen die Mobilfunkanbieter gestaffelte Tarife mit einer festgelegten Surfdauer zu einem einmaligen Betrag an. Wer von unterwegs lediglich E-Mails "auf die Schnelle" abrufen will, kann für einen einmaligen Betrag z.B. für 30 oder 90 Minuten per Stick und SIM-Karte online gehen.

Ein Surfstick-Prepaidtarif bleibt im Nutzen-Kosten-Verhältnis nur solange günstig wie die Internutzung auch gelegentlich bleibt. Sollte im Vorfeld bereits der "Verdacht nahe stehen", Notebook oder den heimischen PC öfters in das World Wide Web zu schicken, käme ggfs. eine Stick-Flatrate als die günstigere Lösung in Frage.

Surfsticks enhalten in der Regel bereits die erforderliche Software, um mit dem Endgerät nach wenigen Augenblicken der einmaligen Erst-Installation online gehen zu können. Bereits beim zweiten Einstecken des Sticks steht die Verbindung schon nach wenigen Sekunden.

Surfstick-Tarife werden als SIM-only oder auch mit Hardware (Stick) ausgeliefert.


Vergleich in den unterschiedlichen Tarif-Kategorien Mobilfunk


Die Kosten für die unterschiedlichen Surfstick Prepaid Angebote