Donnerstag, den 24. Juli 2014


US-Außenministerium: Angriff durch ukrainische Su-25 nicht möglich

24. Juli, 2014 um 8:24 Uhr

US-Außenministerium: Angriff durch ukrainische Su-25 nicht möglich

Absturz Boeing 777 -Die von den USA einst favorisierte Absturz-Ursache der Zivil-Maschine der Malaysian Air kann nicht mehr aufrecht erhalten werden. Nun folgte eine Gegendarstellung des US-Außenministeriums, warum die Variante Moskaus nicht zutreffen könne. Offenbar sind die ukrainischen Su-25 Kampf-Jets für den Kampf ungeeignet.Die wahre Absturzursache der Malaysian Air Passagiermaschine wird noch sehr lange unklar sein"Ein Angriff der ukrainischen Su-25 ist nicht möglich"Aus den USA ertönen neue vermeintliche "Sicherheiten" zur Absturzursache der MH17. Die Variante "Abschuss der Passagiermaschine mit Unterstützung von Russland" musste fallen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

MH17: Nach US-Pleite neue Gründe für Sanktionen gegen Russland

24. Juli, 2014 um 4:38 Uhr

MH17: Nach US-Pleite neue Gründe für Sanktionen gegen Russland

EU-Sanktionen -Die EU plant erneut Sanktionen gegen Russland, jedoch müssen neue wie auch alte Gründe herhalten. Nach dem Untergang der US-These, Russland habe die Verantwortung für den Absturz der MH17, ist man sichtlich um die Rückkehr zur Tagesordnung bemüht. Mit dem Aussprechen von Sanktionen gegen Moskau sollen den eigens aufgestellten Theorien Qualitätssiegel aufgestempelt werden.Alte und neue Gründe für Sanktionen: Die Rückkehr zu den alten Spielregeln"Moskau ist weder an Deeskalation noch an Aufklärung interessiert"Wenn die Motive für einen Plan verschwinden, werden sich eben neue gesucht. Die von den USA und EU angedrohten Sanktionen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Absturz MH17: Kommt US-Regierung in Erklärungsnot?

23. Juli, 2014 um 6:46 Uhr

Absturz MH17: Kommt US-Regierung in Erklärungsnot?

Ukraine-Konflikt -Die US-Regierung gerät unter Druck. Die Darstellung, Russland habe etwas mit dem Absturz der MH17 über der Ost-Ukraine zu tun, bricht zusammen wie ein Kartenhaus. Die Geheimdienste wissen nicht einmal ob die vermeintlichen Täter ukrainische Soldaten oder Separatisten der Ost-Region gewesen sein könnten.Washingtons Variante der Absturzursache der MH17 ist wohl unhaltbar"Wir sind der Annahme, aber wir wissen nichts"Offenbar hat Washington derzeit ernsthafte Probleme bei der Orientierung. Die "indirekt direkten" Schuldzuweisungen an Russland, für den Abschuss der Malaysian Air Passagiermaschine verantwortlich zu sein, scheinen sich... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Absturz MH17 Ukraine: USA bekräftigen Schuldzuweisungen an Moskau

21. Juli, 2014 um 5:39 Uhr

Absturz MH17 Ukraine: USA bekräftigen Schuldzuweisungen an Moskau

Absturz Malaysia Airlines -Die Fronten zwischen den Schuldzuweisungen zum Absturz der Passagiermaschine MH17 von Malaysia Airlines verhärten sich. Weder Moskau noch der Westen warten die ersten handfesten Erkenntnisse der Absturzursache ab. Inzwischen erhalten die vagen Thesen weitere Details.Aus Vermutungen und "Wunschgedanken" werden Schuldige vorschnell kreiertDonezk, Moskau oder Kiew? Wo sind die Verantwortlichen?Die Absturzursache der MH17 Malaysia Airlines über der Ost-Ukraine ist nach wie vor ungeklärt. Die Verdachtsmomente konzentrieren sich auf einen Abschuss der Passagiermaschine mit einer Boden-Luft-Rakete. Alles was darüber hinaus geht... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Abschuss MH 17: US-Regierung deutet auf Donezker Milizen und Russland

19. Juli, 2014 um 5:32 Uhr

Abschuss MH 17: US-Regierung deutet auf Donezker Milizen und Russland

Flugzeugabschuss Ost-Ukraine -Die Schuldzuweisungen zum Absturz der Boeing 777 MH17 über der Ost-Ukraine geht in eine nächste Runde. Offenbar pickt man bewusst aus Halbinformationen die Rosinen heraus, um diese als vermeintliche Fakten zu präsentieren. US-Präsident Barack Obama sowie UN-Botschafterin Power stellen die Donezker Volksmilizen mit russischer Unterstützung als Verursacher der Katastrophe hervor."Wie wissen nichts Genaues, aber es könnte so gewesen sein, wie wir es sehen wollen"Trotz "Halbwissens" den vollen Zeigefinger ausgestrecktNach wie vor ist der genaue Hergang zum Absturz der MH17 von Malaysia Airline nicht geklärt. Dennoch... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Putin: Von USA ausgesprochene Sanktionen sind unprofessionell

17. Juli, 2014 um 10:16 Uhr

Putin: Von USA ausgesprochene Sanktionen sind unprofessionell

Russland Krise -Die USA beschlossen am Mittwoch neue Sanktionen gegen Russland. Bestraft werden überwiegend russische Energieunternehmen. Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete diese Entscheidung als unprofessionell und werde den US-Energieunternehmen selbst Schaden zufügen.Die USA beschlossen neue Sanktionen und die EU folgt getreu mitRussland-Sanktionen werden wie Bumerang zurück kommenDie Europäische Union hat sich den "Vorschlägen" der USA angenommen und zusammen mit Washington neue Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. Nach wie vor werfen die westlichen Staaten Moskau vor, die Volkswehren in der Ost-Ukraine im Kampf gegen die... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Goldpreis nach Ansprache Fed-Chefin abgerutscht

17. Juli, 2014 um 7:44 Uhr

Goldpreis nach Ansprache Fed-Chefin abgerutscht

Goldkurs -Der Goldpreis fiel am Mittwoch steil ab, nachdem die Investoren den Worten der Fed-Chefin Janet Yellen lauschten. Womöglich nur ein vorübergehender Effekt, angesichts der lockenden aber nur theoretischen Zinsanhebungen.Erwartungen und nicht Fakten ließen den Goldpreis deutlich abfallenPreiseinbruch bei Gold lediglich temporärer "Yellen-Effekt"?Entweder kann Janet Yellen das Gold nicht leiden, oder die Goldinvestoren können nicht leiden was die Fed-Chefin zu sagen hat. Der Mittwoch war kein guter Tag für die Goldanhänger und -händler. Seit rund vier Wochen fiel der Goldkurs erstmalig wieder unter die wichtige Grenze von 1.300 Dollar... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Commerzbank fällt unter “weltweite US-Gerichtsbarkeit”

9. Juli, 2014 um 6:30 Uhr

Commerzbank fällt unter “weltweite US-Gerichtsbarkeit”

Commerzbank Strafe -Die Commerzbank steht auf den Büßer-Listen der US-Behörden offenbar als die nächste zu bestrafende Bank. 500 Millionen Dollar Strafzahlung stehen im Raum, weil Deutschlands zweitgrößte Bank gegen geltende Sanktionen verstoßen haben soll.Der US-Dollar: Freibrief für weltweite GerichtsbarkeitDie Commerzbank soll für "Missachtung" der US-Direktive bestraft werdenMit der Commerzbank haben die US-Behörden nach der französischen BNP Paribas das nächste europäische Geldhaus ins Visier genommen. Auch Deutschlands Nummer 2 soll gegen von den USA ausgerufenen Sanktionen verstoßen haben. 500 Millionen Dollar stehen als "Verhandlungsbasis"... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Gold-Ausblick Juli 2014: Spekulanten & US-Konjunktur gegensätzlich

8. Juli, 2014 um 11:52 Uhr

Gold-Ausblick Juli 2014: Spekulanten & US-Konjunktur gegensätzlich

Goldkurs Juli 2014 -Die Ausblicke auf den Goldpreis sind derzeit gespalten. Auf der einen Seite zeigen Gold-Spekulanten deutlich mehr Optimismus bei der Wahl ihrer Futures, aber auf der anderen Seite sagt die US-Konjunktur ein Untergraben des "sicheren Hafens Gold" voraus.Die Gold-Spekulanten griffen bei den Futures wieder deutlich kräftiger zuSpekulanten und US-Konjunktur: GegensätzlichDer neu erstärkte Optimismus für Gold ist lediglich durch den ebenso erstärkten Dollar etwas eingetrübt worden. Die Händler zeigten sich lt. dem am Montag veröffentlichten Commitments of Traders-Report (CFTC) so positiv eingestellt wie seit beinahe drei Monaten... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Reise am US-Flughafen nur mit vollem Handy-Akku antreten

7. Juli, 2014 um 6:34 Uhr

Reise am US-Flughafen nur mit vollem Handy-Akku antreten

Angst vor Terror -Reisen in und aus den USA sollten in Zukunft nur mit geladenen Akkus von Handys, Smartphones, Notebooks und Tablets unternommen werden. Leere Batterien im Endgerät könnten "erhebliche Verzögerungen" bei der Abfertigung nach sich ziehen.Die Idee: "Funktioniert das Gerät, so steckt auch kein Sprengstoff drin"Volle Akkus an US-Flughäfen oder gleich darauf verzichtenDas Handy auf dem Flug in die USA bitte ausschalten, aber zu jeder Zeit betriebsbereit halten. Wer in den Staaten mit einem leeren Akku eintrifft, könnte sein Gerät schnell verlieren. Die USA haben aus Sorge vor terroristischen Anschlägen die Handys, Smartphones,... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ältere Beiträge »