Donnerstag, den 24. April 2014


Vaclav Klaus: Ukraine-Krise wurde von USA und Westeuropa ausgelöst

23. April, 2014 um 11:57 Uhr

Vaclav Klaus: Ukraine-Krise wurde von USA und Westeuropa ausgelöst

Ukraine-Konflikt -In der Ukraine wurde der Geist aus der Flasche gelassen, nachdme die USA sowie Westeuropa den Korken gezogen hatten. Tschechiens ehemaliger Präsident Vaclav Klaus sieht in den Westmächten die einzigen Verursacher für die aktuellen Probleme in Osteuropa. Russland und Putin treffen keinerlei Schuld.Die Ukraine steht kurz vor dem Abgrund, dank westlicher InterventionenDer Westen setzte die Ukraine unter Druck und zerstört es nunEin klassisches Bild. Das Kind wirft die Vase vom Tisch, steht vor einem Scherbenhaufen und versucht die Schuld einem anderen in die Schuhe zu schieben. Der eklatante Schaden in der Ukraine ist bereits angerichtet,... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ukraine-Krise: Moskau fordert USA zum Einwirken auf Kiew auf

22. April, 2014 um 5:53 Uhr

Ukraine-Krise: Moskau fordert USA zum Einwirken auf Kiew auf

Ukraine-Konflikt -Nach gegenseitigen Vorwürfen der geheimen Interventionen zwischen Moskau und Washington folgen nun Aufforderungen zu aktiven Beiträgen für eine Deeskalation in der Ukraine. Russlands Außenminister Lawrow rief die USA dazu auf, den "Hitzköpfen" in Kiew Einhalt zu gebieten.USA soll das aggressive Vorgehen der ukrainischen Einheiten eindämmen"Kiew ist unwillig oder unfähig, den Rechten Sektor zu stoppen"Die USA forderten Russland dazu auf, die Präsenz der militärischen Einheiten an der Grenze zur Ukraine zu dezimieren, um damit einen Beitrag zur Entspannung in der Region der Ost-Ukraine zu leisten. Moskau sah sich jedoch aufgrund... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Lawrow: Russland kann nicht von der Welt abgeschnitten werden

21. April, 2014 um 15:18 Uhr

Lawrow: Russland kann nicht von der Welt abgeschnitten werden

Russland-Krise -Russland zeigt sich relativ gelassen gegenüber der angedrohten Isolation. Der Westen könne anstellen was es wolle, die Isolierung Moskaus von der restlichen Welt werde nicht gelingen.Ein Land das über mehrere Zeitzonen ausgedehnt ist, kann kaum isoliert werden"Russland ist ein eigenständiges mächtiges Land"Die Botschaft lautet: "Ihr könnt machen was ihr wollt, es wird nichts helfen". Russlands Außenminister Sergej Lawrow hält es für ausgeschlossen, dass die Versuche, Russland in die Isolation zu bringen, jemals Erfolg haben werden.Russland könne von der restlichen Welt nicht nicht abgeschnitten werden. Die Mehrheit der... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Konferenz in Genf zur Ukraine-Krise endete mit Absichtserklärungen

18. April, 2014 um 5:17 Uhr

Konferenz in Genf zur Ukraine-Krise endete mit Absichtserklärungen

Ukraine-Krise -Die international besetzte Konferenz in Genf zur Beilegung der Ukraine-Krise endete mit einer gemeinsamen Absichtserklärung zwischen Russland, der USA, Ukraine und der EU. Man wolle für eine friedliche Beilegung des Konflikts sorgen.Die Umsetzung des erklärten Willens wird sich noch zeigenPositive Vorsätze einer gewaltfreien Lösung des Ukraine-KonfliktsBeim Treffen der Vertreter Russlands, der USA, der Ukraine und der EU in Genf einigte man sich im Prinzip auf den Verzicht dessen, was man sich zwar gegenseitig vorwarf, aber selbst jeweils bestritten hatte. Man wolle die "Sicherheit für alle Bürger der Ukraine wiederherstellen",... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Washington bestätigt Besuch von CIA-Chef in Kiew

15. April, 2014 um 4:14 Uhr

Washington bestätigt Besuch von CIA-Chef in Kiew

Ukraine-Krise -Die Anwesenheit des CIA-Chefs in der Ukraine galt offenbar als zu "verwegen", um auch nur ansatzweise wahr zu sein. Doch der "oberste Dienstherr" von John Brennan gab den Besuch seines Geheimdienst-Chefs in Kiew geradewegs zu. Das Weiße Haus bestätigte den "hohen Besuch", so kurz vor dem Einsatz gegen die Separatisten in der Ost-Ukraine.Für Dementi offenbar zu viele Zeugen zum außergewöhnlichen BesuchCIA-Chef unter einem Pseudonym in die Ukraine eingereistDie bisher unbestätigte Information, dass der Chef des US-Geheimdienstes CIA, John Brennan, am vergangenen Wochenende zu einem Blitzbesuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ukraine-Konflikt: USA und Russland beschuldigen sich gegenseitig

9. April, 2014 um 7:47 Uhr

Ukraine-Konflikt: USA und Russland beschuldigen sich gegenseitig

Ukraine-Krise -Die politische und militärische Lage in der Ost-Ukraine spitzt sich zu. Die USA und Moskau werfen sich gegenseitig die aktive Beteiligung an den schweren Unruhen im Osten Europas vor. Offenbar gibt nun der Internationale Währungsfonds mit neuen Prognosen zu Russlands Wirtschaft eine gewünschte Richtung vor.Die verbalen Reaktionen der USA klingen bereits äußerst konservativRusslands Wirtschaft "könnte wirksam geschwächt werden"Der Internationale Währungsfond (IWF) sieht über Russlands Wirtschaft dunkle Wolken aufziehen, die durch die Verhängung weiterer Sanktionen durch den Westen immer tiefer gehängt würden.Die Wahrscheinlichkeit... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Goldpreise und Kurse: Ungewisse Richtungen trotz “zielsicherer” Prognosen

9. April, 2014 um 4:27 Uhr

Goldpreise und Kurse: Ungewisse Richtungen trotz “zielsicherer” Prognosen

Goldpreis Entwicklungen -Gold erscheint für viele Menschen in einem "mystischen Glanz". Die Basis für ebenso "fantastische" Geschichten rund um das seit tausenden von Jahren begehrte Edelmetall. Der Kursverlauf des Goldpreises ist ungewiss, doch die Voraussagen der Propheten bleiben stets "zielsicher".Bei manchen Prognosen sollte man lieber hinter die Kulissen des Propheten blickenDie größten Gold-Player sind die größten PessimistenDer Preis für das Edelmetall Gold hat in den vergangenen Jahren teils sehr eigenwillige Wege zurückgelegt. Im September 2011 ein Allzeithoch, im Jahr 2012 ein "angespannter" Abwärtstrend und schließlich der komplette... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Verzicht auf Russland-Gas könnte Preise explodieren lassen

4. April, 2014 um 8:49 Uhr

Verzicht auf Russland-Gas könnte Preise explodieren lassen

Erdgaspreise -Sollte sich Brüssel dazu entscheiden, sich vom Erdgas aus Russland zu trennen und dafür auf das Flüssiggas aus Nordamerika umzusteigen, könnten die Gaspreise in der EU geradezu explodieren.Die USA, Kanada und EU-Energieunternehmen buhlen um Brüssels GunstAuf Europa könnten drastische Erdgas Preissteigerungen zukommenEuropa könnte ein ebenso hoher Preisanstieg für Erdgas bevorstehen wie der Ukraine, wenn es zu einem Stop der Lieferungen aus Russland kommen sollte. Lediglich die jeweiligen Gründe für drastische Gaspreise unterscheiden sich wesentlich.Die Ukraine war über Jahre hinweg das "Sorgenkind" Russlands. Bereits... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ukraines Anbindung an den Westen wird gefestigt

3. April, 2014 um 5:30 Uhr

Ukraines Anbindung an den Westen wird gefestigt

Ukraine-Krise -Versprochene Milliardenkredite der EU, des IWF und der USA sowie ein Wahlversprechen an die Wähler verdeutlichen das Ziel der Anbindung der Ukraine an den Westen.In der Regel geben die Gläubiger an, wohin die Reise gehen sollDas Rettungsboot für die Ukraine wird weiter aufgeblasenDie Anbindung der Ukraine an den Westen, insbesondere der Europäischen Union, schreitet mit großen Schritten voran. Das eigentlich insolvente Land am Osten Europas braucht dringende finanzielle Hilfen, um den finanziellen Kollaps noch abwenden zu können. Die EU sowie der Internationale Währungsfonds (IWF) haben Kiew bereits mehrere Milliarden Euro als... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Drei Altkanzler kritisieren den politischen Umgang mit Russland

31. März, 2014 um 12:34 Uhr

Drei Altkanzler kritisieren den politischen Umgang mit Russland

Russland Krise -Mit Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerd Schröder sprachen sich drei ehemalige deutsche Bundeskanzler gegen künftige Sanktionen gegen Russland aus bzw. kritisierten den Westen für den "unsensiblen" Umgang mit dem Nachbarn Russland.Meinungen der Alt-Kanzler laufen gegen den Strich der Politik in EU und USA"Deutschland schickte Kampfjets nach Jugoslawien ohne UN-Zustimmung"Ex-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) erklärte im Gespräch mit Zeit sein Verständnis für die Reaktionen Russlands zur Halbinsel Krim und Ukraine. Sanktionen durch die EU und den USA gegen Russland seien "dummes Zeug". Helmut Schmidt plädierte für einen Dialog zwischen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ältere Beiträge »