Montag, den 6. Juli 2015


Schwieriges Jahr 2014 für die Privat Krankenversicherung

18. Juni, 2015 um 2:02 Uhr

Schwieriges Jahr 2014 für die Privat Krankenversicherung

Privatkrankenversicherung - Das Jahr 2014 zeigte sich für die Privat Krankenversicherung als schwierig. Es gab einige Umschichtungen bei den Versicherungsnehmern. Absteigende Anzahl der Krankenvollversicherten, dafür teils kräftig steigende Quoten bei den Not- und Basis-Tarifen. Anzahl Vollversicherter in der PKV schrumpft. Hohe Zuwächse bei Notlagen- und Basis-Tarife PKV-Verband fordert vom Gesetzgeber den Standardtarif zurück Im Jahr 2014 gab es in der Privat Krankenversicherung (PKV) eine kräftige "Rutschpartie" vom Status des Krankenvollversicherten runter zu den Notlagen- und Basistarifen. Der PKV-Verband veröffentlichte die Entwicklungen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Geschäftsjahr 2014 verlief für Privatkrankenversicherer “durchwachsen”

15. März, 2015 um 2:31 Uhr

Geschäftsjahr 2014 verlief für Privatkrankenversicherer “durchwachsen”

Privatkrankenversicherung - Für die Branche Privatkrankenversicherung verlief das Geschäftsjahr 2014 überwiegend positiv, mit Ausnahme der erneut zurückgegangenen Anzahl der privatversicherten Personen. Die Beitragseinnahmen stiegen nur geringfügig an. Privatversicherungen stehen wegen Niedrigzinsumfeld vor Herausforderungen Zusatzversicherungen und Pflegezusatz im deutlichen Plus Während die Lebensversicherungen auf das vergangene Jahr mit teils sehr positiven Ergebnissen zurückblicken - getragen durch das große Plus bei Verträgen mit Einmalbeiträgen - hinken die Erfolge für die Privat Krankenversicherung deutlich nach. Die vom Verband der... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Höhere Beitragsbemessungsgrenzen ab 2015 für Rente & Krankenversicherung

10. September, 2014 um 15:14 Uhr

Höhere Beitragsbemessungsgrenzen ab 2015 für Rente & Krankenversicherung

Beitragsbemessungsgrenzen 2015 - Bei den gesetzlichen Rentenversicherungen sowie den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) wird es für 2015 zu Anhebungen bei der Beitragsbemessungsgrenze bzw. Versicherungspflicht-Grenze kommen. Die "Fußgrenze" für die Top-Verdiener wird 2015 etwas angehoben Basis der Beitragsbemessungsgrenze 2015 ist der Lohnanstieg 2013 Am 01. Januar 2015 werden voraussichtlich die Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherung sowie zur Krankenversicherung angehoben. Zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werden ebenfalls höhere Werte zur Versicherungspflicht-Grenze gelten. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Gesunkene Wechselbereitschaft zur PKV: Ab 2015 Trendwende möglich

4. Februar, 2014 um 3:03 Uhr

Gesunkene Wechselbereitschaft zur PKV: Ab 2015 Trendwende möglich

PKV vs. GKV - Die Kassenmitglieder zeigten in den vergangenen Jahren eine immer geringere Bereitschaft zum Wechsel in eine Privatkrankenversicherung. Ende 2014 könnte mit dieser Entwicklung jedoch Schluss sein. Neu gestaltete Zusatzbeiträge für Kassenmitglieder wird voraussichtlich die Attraktivität einer PKV wieder anheben. Eine Verschiebung im stets teurer werdenden Gesundheitswesen spielt der PKV in die Hände Die "fetten Jahre" der Gesetzlichen sind bereits gezählt Die Anzahl der "Überläufer" von der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) zur Privat Krankenversicherung (PKV) ist in den vergangenen Jahren drastisch gesunken. Da wo die Bedingungen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Undurchsichtige Beitragsentwicklung zur PKV 2013

30. November, 2012 um 11:07 Uhr

Undurchsichtige Beitragsentwicklung zur PKV 2013

PKV Beiträge 2013 - Die Privatkrankenversicherungen werden im Jahr 2013 besonders für Neukunden im Durchschnitt teurer werden. Auch Bestandskunden werden in vereinzelten Tarifen für die Prämienzahlungen tiefer in die Taschen greifen müssen. Sollte auch für das kommende Jahr eine Beitragsgarantie gültig sein, könnten wegfallende Boni dennoch für eine Verteuerung sorgen. Beitragsgestaltungen sind sehr undurchsichtig geworden PKV 2013: Gesamtheitlich teurerBild: Gerd Altmann / pixelio.de Mit dem Jahreswechsel auf 2013 treffen auf die Privatkrankenversicherungs-Beiträge min. drei Umstände zu. Einmal betrifft es die "obligatorischen Beitragsanhebungen"... 

mehr...

Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Diskussionen um Zukunft der Privatkrankenversicherung

27. November, 2012 um 13:27 Uhr

Diskussionen um Zukunft der Privatkrankenversicherung

Zukunft der PKV - Kontroverse Diskussionen um eine Abschaffung oder dem Erhalt des zweigliedrigen Modells der Krankenversicherungen begleiten seit Monaten die Branche der Privatversicherer. Gegner und Befürworter einer "Krankenversicherungs-Fusion" debattieren über die Gründe des aufgebauten Misstrauens und deren Beseitigung. Dennoch hält Widge.de die Abschaffung der PKV für unrealistisch. "Zu hohe Beiträge lassen an Zukunft der PKV zweifeln" PKV in der Krise?Bild: Thorben Wengert / pixelio.de Die seit Monaten andauernden Diskussionen um die in Deutschland zweigleisig gehandhabte Krankenversicherung fanden mit dem 4. Bundeskongress Privatmedizin... 

mehr...

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Kasse Barmer GEK: “Theoretisch ab 2014 wieder Zusatzbeiträge”

24. August, 2012 um 14:24 Uhr

Kasse Barmer GEK: “Theoretisch ab 2014 wieder Zusatzbeiträge”

Gesetzliche Krankenkassen - Geringere Rücklagen Gesundheitsfonds - Deutschlands größte Krankenkasse, Barmer GEK, geht davon aus, dass ab 2014 der Gesundheitsfonds nicht mehr über eine ausreichende Deckung verfügt. "Fette Jahre" hätte es nur mit 2011 und 2012 gegeben. Nach der Bundestagswahl 2013 müsste der Gesetzgeber tätig werden. Ab 2014 könnten Zusatzbeiträge wieder ein Thema werden GKV Rücklagen schwinden ab 2014Bild: Thorben Wengert / pixelio.de Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der Krankenkasse Barmer GEK, erklärte im Interview mit Handelsblatt (Freitagsausgabe), dass die Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) mit 2011 und 2012... 

mehr...

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

PKV zu teuer – Alternativen zu Beitragsreduzierung

16. Juli, 2012 um 8:31 Uhr

PKV zu teuer – Alternativen zu Beitragsreduzierung

PKV zu teuer - Der Einstieg in die Privat Krankenversicherungen erfolgte in der Regel mit der Aussicht von hohen Gesundheitsleistungen bei gleichzeitig niedrigen Beiträgen. Besonders der Eintritt in die PKV in jungen Jahren klingt durch das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr verlockend. Nach zahlreichen Versicherungsjahren kann die vermeintlich günstige PKV zu teuer werden. Ansteigende PKV Beiträge über Jahre hinweg Wenn PKV zu teuer wird Mit dem Ablauf der Versicherungsjahre und dem Zunehmen des Alters wurde der Versicherungsnehmer wiederholt mit Beitragsanhebungen konfrontiert. Ab einem bestimmten Punkt ist für zahlreiche Privatkrankenversicherte die... 

mehr...

Auslandsreise-Krankenversicherung der Münchener Verein Versicherungsruppe

14. Februar, 2012 um 15:56 Uhr

Auslandsreise-Krankenversicherung - Münchener Verein - Die Münchener Verein Versicherungsgruppe verfolgt eine Strategie der Transparenz. Einfach gehaltene Leistungsbausteine mit übersichtlichen Beitragsregelungen. Das gilt auch für die Auslandskrankenversicherung. Über "günstig oder teuer" entscheiden die hinter dem Angebot gesteckten Leistungen, aber Einheits-Beiträge tragen zum klaren Verständnis kräftig bei. Weltweiter Schutz bei Reisen und Urlaub im Ausland - Care 2 Go Auslandsschutz Care 2 Go Auslandsreisende sind erheblichen Risiken ausgesetzt, die den Unbedarften erst dann ins Bewußtsein rücken, wenn es bereits zu spät ist. Gesetzlich... 

mehr...

Barmenia erweitert Produktpalette Krankenversicherungen mit BusinessClass

14. Februar, 2012 um 13:51 Uhr

Barmenia erweitert Produktpalette Krankenversicherungen mit BusinessClass

Privat Krankenversicherungen - Barmenia - Fürsorge für Mitarbeiter durch Arbeitgeber kann einfach praktiziert werden - Barmenia Versicherungen erweitert ihre Produktpalette für Krankenversicherungen mit dem neuen Tarif BusinessClass. Die betriebliche Krankenversicherung bietet für Arbeitgebern, Arbeitnehmern und ihren Familienangehörigen ein rundes Paket von Versicherungsleistungen. Arbeitgeber mit Verantwortungsbewußtsein für ihre Mitarbeiter erwarten nicht nur Leistungen, sondern bieten für das Wohlbefinden der Arbeitnehmer entsprechende Gegenleistungen an. Davon profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen. Angehobene Sozialleistungen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ältere Beiträge »