Sonntag, den 20. April 2014


Test Produkt-Infoblätter zu Versicherungen – Ergebnis sehr durchwachsen

24. März, 2014 um 2:47 Uhr

Test Produkt-Infoblätter zu Versicherungen – Ergebnis sehr durchwachsen

Transparenz Infoblätter -Versicherungskunden stehen bei einigen Versicherungsanbietern trotz ausgegebener Produktinformationsblätter im Wald. Der Test der Info-Unterlagen von Risikolebensversicherung plus Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung zeigt ein sehr durchwachsenes Ergebnis.Transparenz wird von manchen Versicherern noch vorenthaltenLängst nicht alle Versicherer halten sich an das GesetzÜbersichtlich, transparent, vollständig und leicht verständlich sollen die Produktinformations-Blätter (BIPs) von Versicherern über ihre angebotenen Produkte sein. Solche Infoblätter sind seit 2008 vom Gesetzgeber vorgeschrieben und erhielten zur staatlich... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Garantiezins-Absenkung könnte um ein Jahr verschoben werden

15. März, 2014 um 4:16 Uhr

Garantiezins-Absenkung könnte um ein Jahr verschoben werden

Lebensversicherungen -Für den Garantiezins der Lebensversicherung könnte noch ein ganzes Jahr "Schonfrist" gewährt werden, bevor die Absenkung auf 1,25% erfolgt. Im Vordergrund stehe jedoch nicht das "Wohlwollen" für die Versicherungsnehmern, sondern eher die benötigte Zeit für die Computer-Umstellungen auf Solvency II.Lebensversicherung im Krisen-Modus: Die Maßnahmen werden der Reihe nach abgearbeitetGarantiezins Absenkung: "Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben"Die Empfehlung der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) lautete "Absenkung der Garantiezinsen auf 1,25% ab 2015". Doch die Versicherer selbst können sich mit dem bereits für das kommende... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Bewertungsreserven Lebensversicherungen: Verluste für Versicherungsnehmer?

14. März, 2014 um 2:54 Uhr

Bewertungsreserven Lebensversicherungen: Verluste für Versicherungsnehmer?

Anteile Bewertungsreserven -Erneut stehen die Bewertungsreserven von Lebensversicherungen im Mittelpunkt der politischen Diskussionen zur Altersvorsorge. Wieder steht eine geplante Änderung zur Regelung um die teils "virtuellen" Werte zur Debatte. Handelt es sich nun um eine Benachteiligung der Versicherungsnehmer oder um eine ausgleichende Umverteilung auf die gesamte Versicherungsgemeinschaft?Festverzinsliche Papiere dank Niedrigzins-Umfeld im temporären Bewertungs-HochEine temporäre Lösung für eine temporäre SituationDie Bundesregierung plant eine Neuregelung zu den Bewertungsreserven bei den Lebensversicherungen. Der Aufschrei der Medien... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Finanzkrise zum Trotz: Lebensversicherer legten 2013 kräftig zu

13. März, 2014 um 4:27 Uhr

Finanzkrise zum Trotz: Lebensversicherer legten 2013 kräftig zu

Lebensversicherungen -Die Lebensversicherer haben angesichts des positiven Geschäftsjahres 2013 (eigentlich) keinen Grund zum Jammern. Zuwächse bei den Einnahmen sowie auch bei den ausgezahlten Leistungen ließen eigentlich nicht auf eine Krisensituation schließen.Die Lage der Lebensversicherer scheint weniger kritisch zu sein als oftmals beschriebenGegensätzliche Entwicklungen: Finanzmarkt und LebensversicherungDas Geschäft der Versicherer läuft offensichtlich sehr gut, trotz der seit Jahren anhaltenden Phase der Niedrigzinsen und den zahlreichen Thesen der "kritischen Schwarzmaler". Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Hartz IV: Verwertungsausschluss kann Lebensversicherung vor Zugriff schützen

23. Februar, 2014 um 18:46 Uhr

Hartz IV: Verwertungsausschluss kann Lebensversicherung vor Zugriff schützen

Hartz-IV-Leistungen -Bevor vom Staat Gelder für Hartz-IV-Leistungen gezahlt werden, muss der Antragssteller vorab seine "Hosen herunter lassen". Zu den geprüften Vermögenswerten zählt auch eine bestehende Altersvorsorge. Nicht in jedem Fall muss die Lebensversicherung gekündigt und das Sparguthaben vorab aufgebraucht werden.Altersvorsorge kann mit Verwertungsausschluss vor staatlichem Zugriff geschützt werdenPauschal gilt erst einmal die "erzwungene Kündigung"Eine Altersvorsorge sorgt für den finanziellen Ausgleich der in der Regel mangelhaften Bezüge aus der geseztlichen Rentenversicherung. Die über Jahre hinweg eingezahlten Beiträge... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Lebensversicherungen: Einfache Policenbeleihung statt teuerer Kündigung

6. Februar, 2014 um 7:48 Uhr

Lebensversicherungen: Einfache Policenbeleihung statt teuerer Kündigung

Police beleihen -Offenbar verkennen noch viele Versicherungsnehmer die Vorteile einer Policenbeleihung. Zumindest ließe die nach wie vor hohe Anzahl der Kündigungen diesen Schluss zu. Dabei bereitet die Beleihung in den meisten Fällen gegenüber einer vorzeitigen Rückgabe den "goldenen Weg", um an seine bereits eingezahlten Beiträge zu kommen.Die Policenbeleihung bietet gegenüber der Versicherungskündigung zahlreiche VorteileMit der Beleihung bleibt (fast) alles wie es istRund die Hälfte aller Lebens- oder Rentenversicherungspolicen werden vorzeitig aufgegeben. Dabei liegen die Versicherungsnehmer, die ihre Altersvorsorge lediglich ruhen... 

mehr...

1,25% Garantiezins ab 2015 könnte Ende der klassischen LV einläuten

9. Januar, 2014 um 3:42 Uhr

1,25% Garantiezins  ab 2015 könnte Ende der klassischen LV einläuten

LV Garantiezins -Das Neugeschäft der Lebens- und Rentenversicherungen könnte ab 2015 komplett einbrechen. Ein auf 1,25 Prozent abgesenkter Garantiezins wird Neukunden verschrecken, Bestandskunden zu Stilllegungen bewegen und die Versicherungsbranche zum Umdenken zwingen.Die Ära der klassischen Altersvorsorge neigt sich zusehends dem Ende zuEine Garantiezinsabsenkung ab 2015 ist umstrittenÜber den Köpfen der Lebensversicherten hängt das Damokles Schwert von nur noch 1,25 Prozent Garantiezins für klassische Renten- und Lebensversicherungen ab dem Jahr 2015. Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) hat am Mittwoch die Empfehlung ausgesprochen, den... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

CosmosDirekt senkt laufende Gesamtverzinsung 2014 auf 3,65%

7. Januar, 2014 um 10:51 Uhr

CosmosDirekt senkt laufende Gesamtverzinsung 2014 auf 3,65%

CosmosDirekt Lebensversicherungen -CosmosDirekt senkt für das Jahr 2014 die laufende Gesamtverzinsung für die klassischen Kapitallebens- und Rentenversicherungen auf 3,65 Prozent ab und bleibt dennoch in den Top 10 im deutschen Versicherungsmarkt.CosmosDirekt Gesamtverzinsung 2014 über MarktniveauLaufende Verzinsung 20143,65 Prozent Der führende Online-Versicherer Deutschlands teilte zum Ende des Jahres die für 2014 geltende laufende Gesamtverzinsung für die klassischen Lebens- und Rentenversicherungen mit. Im Jahr 2014 erhalten alle kapitalbildende Verträge eine laufende Verzinsung in Höhe von 3,65 Prozent.Das Niedrigzinsniveau im europäischen... 

mehr...

Alte Lebensversicherung: Kündigen oder durchhalten?

6. Januar, 2014 um 7:14 Uhr

Alte Lebensversicherung: Kündigen oder durchhalten?

Erträge alte Lebensversicherungspolicen -Das Geld ist plötzlich knapp und für die Beschaffung der notwendigen Liquidität liegt die Police der alten Lebensversicherung bereits in der Hand. Die Frage lautet kündigen oder durchhalten?Wer bei alten Policen durchhält erspart sich die größten Verluste - Alternative ist BeleihungJe älter die Lebensversicherung desto "weniger kündigen"In der Schublade schlummert die Police der alten Lebensversicherung und im Vordergrund steht ein äußerst waches Finanzproblem. Der Versicherungsnehmer steht vor der akuten Frage, ob die alte Lebensversicherung gekündigt werden soll, oder ob ein Durchhalten und... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

EIOPA: Niedrigzins ist des Lebensversicherers Risiko Nr. 1

16. Dezember, 2013 um 6:38 Uhr

EIOPA: Niedrigzins ist des Lebensversicherers Risiko Nr. 1

Branchenrisiken Altersvorsorge -Lebensversicherer unter erhöhtem Druck. Risiko Nummer Eins für die Unternehmen in der Altersvorsorge-Branche ist das Niedrigzinsumfeld. Die Europäische Aufsichtsbehörde EIOPA beschrieb im aktuellen Finanzstabiltitätsbericht die gestiegenen Risiken, sieht aber noch keine akuten Gefahren.Den Lebensversicherungen wird durch Niedrigzinsen die Kapitaldecke abgenagtGestiegene Risiken aber noch keine "Gefahr im Verzug"Niedrigzinsen im Euroraum sind für Sparer und Versicherer ein besonderes Problem, wobei sich die Schwierigkeiten der Versicherungsgesellschaften wiederum auf die Sparer niederschlagen. Niedrige Renditen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Ältere Beiträge »