Sonntag, den 25. Juni 2017

Unternehmen im Februar wieder optimistischer


Konjunktur -

Die Unternehmen sind nach einem zurückhaltenden ersten Monat wieder optimistischer Eingestellt. Der ifo-Index kletterte im Februar auf 111,0 Punkte hoch.


Bauhauptgewerbe hatte mit Schlechtwetter zu kämpfen

Prognose

Im Februar hellte die Stimmung etwas auf

Nach anfänglich etwas eingetrübter Stimmung zum Auftakt ins Jahr 2017 scheinen die Manager der "gewichtigen" Unternehmen wieder etwas Zuversicht gewonnen zu haben.

Im Februar stieg der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo-Instituts von 109,9 auf 111,0 Punkte an. Die Chefabteilungen der Firmen beurteilten demnach die derzeitige Lage so gut wie seit August 2011 nicht mehr. Der Blick auf die folgenden Monate ist lt. ifo-Index ebenfalls aufgehellter. Es gehe wieder aufwärts.

Die Zuversicht im Verarbeitenden Gewerbe ist angestiegen, der Index kletterte hoch. Die aktuelle Geschäftslage werde von den industriellen Firmen deutlich besser beurteilt. Der im Januar merkliche Dämpfer beim Blick nach vorne ist wieder etwas ausgeglichen worden. Nachfrage und Auftragsbestand seien deutlich gestiegen.

Das Geschäftsklima im Großhandel ist im Februar ebenfalls angestiegen. Derzeitige Lage und die Erwartungen in die kommenden Monate werden deutlich besser eingeschätzt. Lediglich beim Einzelhandel trübte die Stimmung zur aktuellen Lage noch etwas mehr ein. Die Erwartungen hellten dagegen etwas auf.

Einen deutlichen Rücksetzer gab es im Februar beim Bauhauptgewerbe. Zwei Drittel der Bauunternehmen berichteten von Hindernissen durch das Wetter im Februar. Der Optimismus vom Januar für den Blick nach vorne wurde etwas zurückgenommen.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben
ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben

Konjunktur - Das Münchner ifo-Institut korrigierte im Juni 2017 die bisher gestellten Prognosen zur deutschen Wirtschaft für das laufende und kommende Jahr deutlich nach oben. Neue... 

ifo-Index Mai 2017: Chef-Etagen versprühen Optimismus
ifo-Index Mai 2017: Chef-Etagen versprühen Optimismus

Konjunktur - Die Chef-Etagen der vom Münchner ifo-Institut befragten Unternehmen zeigten sich im Mai 2017 in Rekord-Laune. Der Index für die Einschätzung der aktuellen und... 

Weltwirtschaftsklimaindex stieg im 2. Quartal 2017 an
Weltwirtschaftsklimaindex stieg im 2. Quartal 2017 an

Konjunktur - Die vom Münchner ifo-Institut befragten Experten gehen von einer aufwärts gerichteten Weltwirtschaft aus. Der Weltwirtschaftsklimaindex stieg für das 2. Quartal... 

Konjunktur: Stimmung in Eurozone hellt auf
Konjunktur: Stimmung in Eurozone hellt auf

Konjunktur - In der Eurozone steigt mit dem Blick auf die erwartete Wirtschaftsentwicklung die Zuversicht an. Im zweiten Quartal erreichte das ifo Wirtschaftsklima den höchsten... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft
Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft

Geopolitik - Gegen Nordkorea werden die Daumenschrauben weiter angezogen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss die Verschärfung der bereits verhängten Sanktionen gegen Personen... 

Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug
Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug

Konjunktur - Im Mai 2017 war die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent wieder rückläufig. Bisher niedrigster Wert des Jahres Inflationsrate... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)