Dienstag, den 17. Oktober 2017

Türkische Soldaten erhielten Asyl in Bundesrepublik


Migrations-Krise -

Das Bundesinnenministerium gewährte offenbar türkischen Armee-Angehörigen und Nato-Soldaten Asyl. Die Soldaten und ihre Familien suchten Schutz vor den Konsequenzen des gescheiterten Putsch in der Türkei.


Asylgewährung trotz Diplomatenpass

Nato

Nato-Verbündete gewähren unter sich Asyl

Offenbar erhielten zahlreiche türkische Soldaten und ihre Familien in der Bundesrepublik den Asylanten-Status. Das Bundesinnenministerium gewährte nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung ehemalige Angehörige der türkischen Armee nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei Asyl. Zum Zeitpunkt des Asylantrages seien einige Soldaten Angehörige der Nato gewesen, die vor ihrem Ausscheiden aus der türkischen Armee in der Bundesrepublik stationiert waren.

In der Regel besäßen die für Asyl anerkannten Soldaten einen Diplomatenpass.

Damit würden sich Zahl und Qualität der mutmaßlich kampferfahrenen Asylanten in der Bundesrepublik erhöhen. Neben türkische Armeeangehörige und Nato-Soldaten stehen offenbar auch für "kriegsmüde" Taliban-Kämpfer Tür und Tor offen, um in der Bundesrepublik als "Verfolgter" Schutz und finanzielle Unterstützung zu erhalten.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Arbeitslosenquote April 2017 ohne „irreguläre Einflüsse“ gesunken
Arbeitslosenquote April 2017 ohne „irreguläre Einflüsse“ gesunken

Konjunktur - Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im April 2017 weiter an. Gleichzeitig fiel die Arbeitslosenquote weiter ab, allerdings nur nach der Bereinigung um die saisonalen... 

Hohe Fehlerquote bei Asylverfahren
Hohe Fehlerquote bei Asylverfahren

Migrations-Krise - Die Fehlerquote bei den bereits abgearbeiteten Asylverfahren beläuft sich voraussichtlich im Bereich von 10 bis 15 Prozent. Mit der Anerkennung des Bundeswehroffiziers... 

Zahl Asylanträge zwischen Januar & April 2017 gesunken
Zahl Asylanträge zwischen Januar & April 2017 gesunken

Migrations-Krise - Im Zeitraum Januar bis April 2017 ging die Zahl der gestellten Asylanträge stark zurück. Gleichzeitig stieg die Zahl der bearbeiteten Anträge deutlich... 

Arbeitsmarkt: Integration Migranten funktioniert nicht
Arbeitsmarkt: Integration Migranten funktioniert nicht

Migrationskrise - Die Integration der Migranten und Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt funktioniert nicht wie "erdacht". BDI-Chef Kempf fordert nun eine Trennung zwischen... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Inflationsrate Eurozone im August 2017 bei 1,5%
Inflationsrate Eurozone im August 2017 bei 1,5%

Konjunktur - Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone betrug im August 2017 voraussichtlich 1,5 Prozent. Die größten Preisanstiege gab es in der Sparte Energie. Inflationsrate... 

Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%
Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%

Konjunktur - Die Inflationsrate in der Eurozone stagnierte im Juli 2017 bei 1,3 Prozent. Während die Rate in Litauen weit über das EZB-Wunschmaß hinaus ragte, wies Irland... 

USA schulden Japan & China rund 2,2 Billionen USD
USA schulden Japan & China rund 2,2 Billionen USD

US-Schulden - Das Reich der Mitte hat Japan als größter Gläubiger der USA im Juni 2017 wieder abgelöst. Chinas Investoren stockten den Bestand der US-Anleihen um gut 44... 

Angst: Klimawandel schlägt Terror und Altersarmut
Angst: Klimawandel schlägt Terror und Altersarmut

Umfrage - Der Klimawandel ist des Deutschen größte Sorge, noch vor Kriege, Terror und Altersarmut. Nur ein Drittel fürchtet sich vor Arbeitslosigkeit. Bundesbürger... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)