Sonntag, den 20. August 2017

Tarifgebundene Gehälter im 1. Quartal 2017 um 2,8 % gestiegen


Konjunktur -

Arbeitnehmer mit einem tarifgebundenen Gehalt hatten im ersten Quartal 2017 nominal 2,8 Prozent mehr Geld in der Tasche als ein Jahr zuvor. Nach Abzug der Teuerungsrate blieben real 0,9 Prozent übrig.


Höchsten Zuschläge in Wasserversorgung und Entsorgung

Geldbeutel

Anstieg tarifliche Einkommen überdurchschnittlich

Im ersten Quartal 2017 lagen die durchschnittlichen Verdienste der tarifgebundenen Arbeitnehmer um 2,8 Prozent höher als im gleichen Quartal ein Jahr zuvor. Die Veränderungsrate gegenüber den vergangenen 20 Quartalen lag bei 2,5 Prozent, so die Statistikbehörde Destatis am Dienstag. Die erfassten tariflichen Monatsverdienste beinhalten auch Sonderzahlungen.

Die Verbraucherpreise stiegen im gleichen Zeitraum um 1,9 Prozent an. Unterm Strich blieb den tarifgebundenen Arbeitnehmern somit 0,9 Prozent mehr in der Tasche.

Die größten Verdienstzuschläge erhielten die Branchen der Wasserversorgung und Entsorgung mit 3,9 Prozent, gefolgt vom Gesundheits- und Sozialwesen mit 3,7 Prozent. Arbeitnehmer in den Sparten öffentliche Verwaltung, Sozialversicherung und Verteidigung erhielten 3,3 Prozent mehr Gehalt.

Einen unterdurchschnittlichen Gehaltszuwachs hatten die Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft (1,4 %), Energieversorgung (1,1 %) und im Bergbau soie Gewinnung von Steinen und Erden (0,9 %).



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Frauen verdienen im Schnitt 21% weniger als Männer
Frauen verdienen im Schnitt 21% weniger als Männer

Arbeitsmarkt - Frauen verdienen in der Bundesrepublik im Schnitt 21 Prozent weniger als Männer. Eines der höchsten Gehaltsunterschiede in ganz Europa. Berufswahl und... 

Deckelung Managergehälter: Reine Wahlkampfblase?
Deckelung Managergehälter: Reine Wahlkampfblase?

Wahlkampfthemen - Der Vorschlag einer Deckelung der Manager-Gehälter durch die SPD-Fraktion stößt nicht auf uneingeschränkte Zustimmung. In den eigenen Reihen macht sich... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%
Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%

Konjunktur - Die Inflationsrate in der Eurozone stagnierte im Juli 2017 bei 1,3 Prozent. Während die Rate in Litauen weit über das EZB-Wunschmaß hinaus ragte, wies Irland... 

USA schulden Japan & China rund 2,2 Billionen USD
USA schulden Japan & China rund 2,2 Billionen USD

US-Schulden - Das Reich der Mitte hat Japan als größter Gläubiger der USA im Juni 2017 wieder abgelöst. Chinas Investoren stockten den Bestand der US-Anleihen um gut 44... 

Angst: Klimawandel schlägt Terror und Altersarmut
Angst: Klimawandel schlägt Terror und Altersarmut

Umfrage - Der Klimawandel ist des Deutschen größte Sorge, noch vor Kriege, Terror und Altersarmut. Nur ein Drittel fürchtet sich vor Arbeitslosigkeit. Bundesbürger... 

Konsumlaune im Juli 2017 auf ein neues Hoch geklettert
Konsumlaune im Juli 2017 auf ein neues Hoch geklettert

Konjunktur - Die Konsumlaune und der Zufriedenheitswert der Bundesbewohner sei im Juli 2017 auf ein neues Hoch der vergangenen Rund 16 Jahre gestiegen. Im August werde der GfK-Konsumklimaindex... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)