Freitag, den 20. Januar 2017

Tagesgeld & Festgeld Bank of Scotland im August – Ein Rauf und Runter


Festgeld

Doppeländerung der BoS - Tagesgeldzinsen hoch - Festgeldzinsen runter
Bank of Scotland

Tagesgeld BoS

Zinsen Tagesgeld und Festgeld im August

Die Bank of Scotland hat zum 12.08.10 gleichzeitig an den Zinsschrauben für das Festgeldkonto und Tagesgeldkonto gedreht. Zum heutigen Tage werden die Zinsen für das Tagegsgeldkonto um 0,1% auf 2,20% p.a erhöht. Dafür sind die Zinskonditionen zum Festgeldkonto im weiten Bereich deutlich abgesenkt worden. Die Anpassung der Festgeldzinsen betrifft alle Anlagelaufzeiten.

Für das Tagesgeldkonto der BoS gelten weiterhin 30,- Euro Bonus für die Kontoeröffnung.
Das Angebot für Neukunden zur Tagesgeld-Eröffnung wurde bis zum 30. September 2010 verlängert.

Konditionen Festgeld Bank of Scotland







BoS Geldanlagen / Finanzprodukte




GD Star Rating
loading...

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Soros will Trump scheitern sehen
Soros will Trump scheitern sehen

US-Politik - Der umstrittene Investor und Multi-Milliardär George Soros kann es offenbar nicht verwinden, dass statt seines Zöglings Hillary Clinton sein erklärter Erzfeind... 

Bild: swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs /
Creative Commons 2.0 US-amerikanisch
2,7 Mio. Menschen wünschen Mehrarbeit
2,7 Mio. Menschen wünschen Mehrarbeit

Arbeitsmarkt - Viele Arbeitnehmer sind mit ihrer Wochenarbeitszeit unzufrieden. Einige wollten länger arbeiten, andere wiederum wünschten sich etwas weniger Arbeitszeit pro... 

EU-Parlament: Tajani löst Schulz ab
EU-Parlament: Tajani löst Schulz ab

EU-Parlament - Der Nachfolger des EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz steht fest. Es wird der Italiener und Christdemokrat Antonio Tajani. Tajani erhielt im 4. Wahlgang... 

ifo schlägt Freihandel über Ärmelkanal vor
ifo schlägt Freihandel über Ärmelkanal vor

Brexit - Der Chef des Münchner ifo-Instituts schlägt im Rahmen der Brexit-Verhandlungen einen künftigen Freihandel zwischen der EU und Großbritannien vor. Der Schaden für...