Montag, den 26. Juni 2017

SPD wieder um Nasenspitze weit vor Unionsparteien


Bundestagswahl 2017 -

Die Wählergunst für die SPD hat wieder zugelegt. Offenbar brachte die Wahl des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zum neuen bundesweiten SPD-Chef mit einer Zustimmung von 100 Prozent einen erneuten Auftrieb.


SPD derzeit um eine Nasenspitze vor den Unions-Parteien

Wahlen

Das Gerangel um die Wählergunst geht weiter

Nach einen kleinen Rücksetzer holte die SPD in der Wählergunst wieder auf und zog an den Unions-Parteien wieder vorbei. Lt. einer neuesten für die BILD (Dienstag) erstellte Insa-Umfrage konnte die SPD wieder einen Punkt dazugewinnen und würde bei einer Bundestagswahl 32 Prozent der Wählerstimmen erhalten.

Für die anderen Parteien fielen ebenso viele Stimmen ab wie in der vergangenen Woche. Die CDU/CSU erhielte 31 Prozent, die Linke 8,5 Prozent, die Grünen 6,5 Prozent und die AfD 11,5 Prozent der Zustimmung. Die FDP musste einen halben Punkt abgeben und käme derzeit auf 6,5 Prozent der Stimmen.

Die Umfrage wurde über das Wochenende zwischen Freitag und Montag erstellt. Dazu wurden von Insa 1.933 Personen befragt.

Es scheint die 100%-ige Zustimmung der SPD-Delegierten für Schulz als neuen SPD-Vorsitzenden sorgte für eine kleine Aufwärtsbrise.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung
CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung

Überwachungsstaat - In aller Heimlichkeit will die Bundesregierung die massive Ausweitung der Bevölkerungs-Überwachung per Gesetz ermöglichen. Union und SPD scheuen das... 

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Nur noch 1 Viertel der Wähler für SPD
Nur noch 1 Viertel der Wähler für SPD

Bundestagswahl 2017 - Im aktuellen Sonntagstrend würde nur noch ein Viertel der Wähler für die SPD stimmen. Für die Union würden 39 Prozent der Wähler ein Kreuzchen setzen.... 

Trotz Migrationskrise: Mehrheitliche Zufriedenheit mit Merkel
Trotz Migrationskrise: Mehrheitliche Zufriedenheit mit Merkel

Bundestagswahl 2017 - Als wenn es die Migrations- bzw. Flüchtlingskrise nicht mehr gäbe. Eine Mehrheit der potenziellen Wähler zeigt sich mit Kanzlerin Merkel zufrieden oder... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft
Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft

Geopolitik - Gegen Nordkorea werden die Daumenschrauben weiter angezogen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss die Verschärfung der bereits verhängten Sanktionen gegen Personen... 

Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug
Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug

Konjunktur - Im Mai 2017 war die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent wieder rückläufig. Bisher niedrigster Wert des Jahres Inflationsrate... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)