Samstag, den 24. Juni 2017

Januar & Februar 2017 mehr abgearbeitete Asylanträge


Migrationskrise -

Im Vorjahresvergleich waren in den Monaten Januar und Februar 2017 die Zahl abgearbeiteten Asylanträge deutlich höher und die Zahl der neu gestellten Anträge niedriger. Die meisten Asylsuchenden stammten aus Syrien.


573 Zugewanderte mit unbekannter Herkunft

Hunger

Rund 142.000 Entscheidungen über Asylanträge

Im Februar 2017 stellten lt. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) insgesamt 16.568 Menschen einen Asylantrag. In den ersten beiden Monaten lag die Anzahl der gestellten Asylanträge bei 37.074.

Im gleichen Zeitraum im Vorjahr wurden demnach 120.642 Asylanträge gestellt. Ein Rückgang um 69,3 Prozent.

Die Behörde entschied in den Monaten Januar und Februar über 142.139 Asylanträge. Im Vergleich zum gleichen Vorjahres-Zeitraum 41.162 Entscheidungen mehr, bzw. ein Anstieg um 40,8 Prozent.

Gleichzeitig wurden in der Bundesrepublik von 31,481 Zugewanderten neue Asylanträge gestellt, davon 16.568 Anträge im Monat Februar.

Im Februar 2017 betrafen die meisten abgearbeiteten Asylanträge Zugewanderte aus Syrien (3.305), Afghanistan (1.576), Irak (1.478) und Eritrea (1.087).

Die höchsten Zuwanderungen waren im Februar aus Syrien (3.533), Irak (1.387), Eritrea (1.017) und Afghanistan (951). Bei 573 neu Zugereisten gilt das Herkunftsland als ungeklärt.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Hohe Fehlerquote bei Asylverfahren
Hohe Fehlerquote bei Asylverfahren

Migrations-Krise - Die Fehlerquote bei den bereits abgearbeiteten Asylverfahren beläuft sich voraussichtlich im Bereich von 10 bis 15 Prozent. Mit der Anerkennung des Bundeswehroffiziers... 

1,2 Mio Asylanträge in der EU – 60% in der BRD
1,2 Mio Asylanträge in der EU – 60% in der BRD

br /> Migrationskrise - Rund 1.204.300 Menschen stellten im Jahr 2016 in der EU erstmals einen Asylantrag. Gegenüber dem Vorjahr nur ein leichter Rückgang. Rund 60 Prozent... 

Anzahl Familienzusammenführung gering?
Anzahl Familienzusammenführung gering?

Migrationskrise - Die Zahl der erteilten Visa für die Familienzusammenführung von Migranten und Flüchtlingen sei weit niedriger als weithin geglaubt. Die vom Auswärtigen... 

Vorwurf gefälschte Pässe der Migranten – BAMF setzt sich zur Wehr
Vorwurf gefälschte Pässe der Migranten – BAMF setzt sich zur Wehr

Migrations-Krise - Viele Pässe der in der Bundesrepublik angekommenen Migranten und Flüchtlinge seien gefälscht. Die Länder werfen BAMF einen zu laxen Umgang mit der Überprüfung... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft
Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft

Geopolitik - Gegen Nordkorea werden die Daumenschrauben weiter angezogen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss die Verschärfung der bereits verhängten Sanktionen gegen Personen... 

Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug
Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug

Konjunktur - Im Mai 2017 war die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent wieder rückläufig. Bisher niedrigster Wert des Jahres Inflationsrate... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)