Sonntag, den 25. Juni 2017

Hohe Konsumlaune zum Start in 2017


Konjunktur -

Die Konsumlaune der Bundesbürger sei überraschend stark ins neue Jahr 2017 gestartet. Der "Kauflust-Index" stieg bereits im Januar an und legte für den kommenden Februar noch etwas drauf.


Eine Reihe von Risiken stehen noch an

Umschuldung

Kauflaune der Bundesbürger angestiegen

Eigentlich war die Konsumlaune der Bundesbürger eher eingetrübt, so zumindest der letzte Stand der Dinge. Nun gab es allerdings eine Überraschung. Die Marktforscher vom GfK stellten anhand einer Umfrage eine deutlich gestiegene Konsumlaune fest. Demnach sei das Konsumklima für den kommenden Februar stärker angewachsen als erwartet. Im Januar wies der Index 9,9 Punkte vor und für den Februar kletterte der Wert auf 10,2 Punkte hoch.

Damit folgte der dritte Anstieg in Folge und der Start ins Jahr 2017 sorge für Zuversicht. Dennoch könnten diverse Risiken die Konsumlaune wieder eintrüben. GfK ortet hierbei den künftigen Kurs des US-Präsidenten Donald Trump. Danach folgt der jeweils unsichere Ausgang der Wahlen in Holland, Frankreich und in der Bundesrepublik. Der noch verhandelte "Brexit" scheint zu einem "Dauer-Risiko-Thema" geworden zu sein. Darüber hinaus steigen die Preise verstärkt an. Zuletzt lag die Inflation im Dezember auf Jahressicht bei 1,7 Prozent.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

GfK-Konsumklima im März 2017 sehr durchwachsen
GfK-Konsumklima im März 2017 sehr durchwachsen

Konjunktur - Die einzelnen Indikatoren des GfK-Konsumklimas fallen im März 2017 durchwachsen aus. Die Kauflust sei aufgrund der Inflationsentwicklung gesunken, aber das werde... 

Kauflaune zu Beginn 2015: Bundesbürger überbieten sich selbst
Kauflaune zu Beginn 2015: Bundesbürger überbieten sich selbst

Konjunktur Deutschland - Die Bundesbürger starteten in das Jahr 2015 offenbar mit extrem hoher Kauflust. Das Konsumklima im Januar 2015 erreichte laut GfK einen neuen Höchstwert... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Einzelhandelsumsatz Juli 2014: Destatis und GfK – Kein gemeinsamer Nenner
Einzelhandelsumsatz Juli 2014: Destatis und GfK – Kein gemeinsamer Nenner

Einzelhandelsumsatz - Der vom Staistischen Bundesamt sachlich veröffentlichte Einzelhandelsumsatz im Juli 2014 forderte die GfK indirekt dazu auf, passende Erklärungen für... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Statistik Privatvermögen: Realer Zuwachs contra falscher Wahrnehmung
Statistik Privatvermögen: Realer Zuwachs contra falscher Wahrnehmung

Vermögensbildung - Der Bürger Deutschlands wurde im ersten Quartal 2014 um 54 Milliarden Euro reicher. Das Privatvermögen wuchs auf gut 5.200 Milliarden Euro an. Der Zuwachs... 

Bild: CC0 1.0 Universell

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft
Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft

Geopolitik - Gegen Nordkorea werden die Daumenschrauben weiter angezogen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss die Verschärfung der bereits verhängten Sanktionen gegen Personen... 

Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug
Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug

Konjunktur - Im Mai 2017 war die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent wieder rückläufig. Bisher niedrigster Wert des Jahres Inflationsrate... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)