Montag, den 28. Mai 2018

Eingetrübte Stimmung bei deutschen Exporteuren


Konjunktur -

Der Stimmungsindex zu den Erwartungen der deutschen Exportunternehmen ist im Februar 2018 zum dritten Mal in Folge gesunken.


Eintrübung im Maschinen- und Fahrzeugbau

Industrie

Stimmung bei Exporteuren sinkt weiter ab

Die Erwartungen in den Export innerhalb der kommenden Monaten sinkt ab. Die deutschen Exporteure waren im Februar 2018 weniger optimistisch eingestellt als im Januar. Der vom Münchner ifo-Institut ermittelte Wert sank im Februar von 16,5 Punkte im Januar auf 14,8 Punkte ab. Bereits der dritte Rückgang in Folge, so das ifo-Institut.

Der "starke Euro" drücke trotz guter Konjunktur innerhalb der Eurozone auf die Stimmung der Export-Unternehmen. Die Eintrübung der Stimmung sei in den einzelnen Industriesparten jedoch uneinheitlich zu beobachten. So erwarteten die Exporte in den Branchen Chemie, Metall, Möbel und Elektronik zusätzliche Impulse, während die exportierenden Unternehmen in den Sparten Maschinen- und Fahrzeugbau pessimistischer eingestellt sind. Von einer Fortsetzung der bisherigen Lage gehen die Unternehmen in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie aus.

Die Stimmung in den exportierenden Unternehmen entspricht damit der allgemein eingetrübten Erwartung zur Konjunktur innerhalb der nächsten Monate.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Euphorie deutscher Unternehmen lässt März 2018 nach
Euphorie deutscher Unternehmen lässt März 2018 nach

Konjunktur - Die Euphorie in den Management-Etagen der deutschen Unternehmen lässt nach. Im März 2018 sank der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo-Instituts auf 114,7 Punkte. Bauhauptgewerbe... 

ifo-Index: Wirtschaft brummt im Sommer 2017
ifo-Index: Wirtschaft brummt im Sommer 2017

Konjunktur - Die deutsche Wirtschaft scheint im Sommer 2017 zu brummen. Der Index des Münchner ifo-Instituts erreichte im Juli einen neuen Rekordwert. Lediglich Einzelhandel... 

ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben
ifo Institut korrigiert Prognosen 2017 & 2018 deutlich nach oben

Konjunktur - Das Münchner ifo-Institut korrigierte im Juni 2017 die bisher gestellten Prognosen zur deutschen Wirtschaft für das laufende und kommende Jahr deutlich nach oben. Neue... 

ifo-Index Mai 2017: Chef-Etagen versprühen Optimismus
ifo-Index Mai 2017: Chef-Etagen versprühen Optimismus

Konjunktur - Die Chef-Etagen der vom Münchner ifo-Institut befragten Unternehmen zeigten sich im Mai 2017 in Rekord-Laune. Der Index für die Einschätzung der aktuellen und... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Mit SPD geht’s nach GroKo-Bildung wieder bergab
Mit SPD geht’s nach GroKo-Bildung wieder bergab

Politik - Mit der SPD geht es nach der Bildung der GroKo wieder bergab. Die Sozialdemokraten erhielte bei einer Bundestagswahl nur noch 16,5 Prozent der Wählerstimmen. SPD... 

EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst
EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst

Konjunktur - Die Wirtschaft in den EU- und Euro-Ländern stagnierte auch im ersten Quartal 2018. Das Wirtschaftswachstum betrug gegenüber dem Vorquartal gerade mal 0,4 Prozent. Wirtschaftliche... 

Inflationsrate Eurozone im August 2017 bei 1,5%
Inflationsrate Eurozone im August 2017 bei 1,5%

Konjunktur - Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone betrug im August 2017 voraussichtlich 1,5 Prozent. Die größten Preisanstiege gab es in der Sparte Energie. Inflationsrate... 

Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%
Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%

Konjunktur - Die Inflationsrate in der Eurozone stagnierte im Juli 2017 bei 1,3 Prozent. Während die Rate in Litauen weit über das EZB-Wunschmaß hinaus ragte, wies Irland...