Freitag, den 23. Juni 2017

Deutsches Gastgewerbe setzte im Februar 2017 weniger um


Konjunktur -

Im Februar 2017 setzte das deutsche Gastgewerbe auf Jahressicht weniger um, aber gegenüber dem Januar legte das Gewerbe im Umsatz etwas zu.


Gastgewerbe setzte im Februar 2017 2,4 % weniger um

Tee

Umsätze im Gastgewerbe rückläufig

Das deutsche Gastgewerbe setzte im Februar 2017 um 2,4 Prozent weniger um als im Vorjahres-Februar, so die Statistikbehörde Destatis am Dienstag. Der Umsatzrückgang im Gastgewerbe betrug im Februar real (preisbereinigt) -2,4 Prozent und nominal (nicht preisbereinigt) -0,3 Prozent.

Die Beherberungsunternehmen setzten im Februar 2017 real 2,4 Prozent und nominal 0,3 Prozent weniger um als im Februar 2016. In der Gastronomie sank der Umsatz ebenfalls um 2,4 Prozent (real) bzw. um 0,2 Prozent (nominal). Innerhalb der Gastronomie sank der Umsatz der Caterer um 2,1 Prozent (real) und um 0,4 Prozent (nominal).

Gegenüber dem Januar 2017 setzte das Gastgewerbe real 1,4 Prozent weniger und nominal 0,5 Prozent mehr um als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Der Umsatz gegenüber dem Januar stieg kalender- und saisonbereinigt um 0,2 Prozent (real) bzw. um 0,6 Prozent (nominal).



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Weniger Insolvenzen im Jahr 2016
Weniger Insolvenzen im Jahr 2016

Konjunktur - Im Jahr 2016 gab es weniger Unternehmensinsolvenzen sowie eine geringere Anzahl von Verbraucherinsolvenzen. Die Forderungsbeträge der Gläubiger sind jedoch deutlich... 

Mehrzahl der Unternehmen beschäftigt Migranten
Mehrzahl der Unternehmen beschäftigt Migranten

Migration - Laut einer Studie beschäftigt heute eine große Mehrzahl der deutschen Unternehmen Menschen mit Migrationshintergrund. Der Anteil der Betriebe liegt inzwischen... 

Dezember 2016 Rücksetzer beim Produzierenden Gewerbe
Dezember 2016 Rücksetzer beim Produzierenden Gewerbe

Konjunktur - Im Dezember 2016 verzeichneten die meisten Sparten des Verarbeitenden Gewerbes einen Rückgang bei ihren Produktionszahlen. Das Minus um 3 Prozent dürfte so manchen... 

Exportunternehmen zuversichtlich für 2017
Exportunternehmen zuversichtlich für 2017

Konjunktur - Die deutschen Exportunternehmen gingen das neue Jahr 2017 mit großer Zuversicht an. "Trotz Trump" erwarten die meisten Branchen steigende Absätze im Auslandsgeschäft. Trumps... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft
Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft

Geopolitik - Gegen Nordkorea werden die Daumenschrauben weiter angezogen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss die Verschärfung der bereits verhängten Sanktionen gegen Personen... 

Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug
Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug

Konjunktur - Im Mai 2017 war die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent wieder rückläufig. Bisher niedrigster Wert des Jahres Inflationsrate... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)