Freitag, den 23. Juni 2017

Den Grünen droht auf Bundesebene die Bedeutungslosigkeit


Bundestagswahl 2017 -

Die Grünen drohen auf Bundesebene in die Bedeutungslosigkeit abzurutschen. Mitte Mai favorisieren nur noch 6 Prozent der aktiven Wähler die einstige Regierungspartei. Die SPD hatte in der vergangenen Woche eine Phase der "Stabilität".


Grüne und Linke gaben je einen Punkt ab

Bundestagswahl

Union auf dem aufsteigenden Ast

Die aktuelle für BILD (Dienstagsausgabe) erstellte Insa-Umfrage zur Wählerhaltung auf Bundesebene zeigt im Groben den Wahlausgang in Nordrhein-Westfalen. CDU/CSU oben, SPD angeschlagen, Grüne unten. Während die SPD ihren Stand von vorheriger Woche halten konnte und derzeit auf 27 Prozent käme, holte sich die Union einen weiteren Punkt dazu und würde von 36 Prozent der "aktiven" Wähler favorisiert werden. Die Grünen ließen einen Punkt auf der Strecke und stehen bei aktuell 6 Prozent nur noch knapp über dem "Grenzwert" zwischen Anwesenheit und Abwesenheit im Bundestag.

Die Linke verlor ebenfalls einen Punkt und käme auf 9 Prozent. Die AfD blieb auf den 10 Prozent in der vergangenen Woche. Die Sonstigen Parteien teilen sich untereinander die Stimmen von 4 Prozent der Wähler.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung
CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung

Überwachungsstaat - In aller Heimlichkeit will die Bundesregierung die massive Ausweitung der Bevölkerungs-Überwachung per Gesetz ermöglichen. Union und SPD scheuen das... 

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Nur noch 1 Viertel der Wähler für SPD
Nur noch 1 Viertel der Wähler für SPD

Bundestagswahl 2017 - Im aktuellen Sonntagstrend würde nur noch ein Viertel der Wähler für die SPD stimmen. Für die Union würden 39 Prozent der Wähler ein Kreuzchen setzen.... 

Trotz Migrationskrise: Mehrheitliche Zufriedenheit mit Merkel
Trotz Migrationskrise: Mehrheitliche Zufriedenheit mit Merkel

Bundestagswahl 2017 - Als wenn es die Migrations- bzw. Flüchtlingskrise nicht mehr gäbe. Eine Mehrheit der potenziellen Wähler zeigt sich mit Kanzlerin Merkel zufrieden oder... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter
Sinkflug der SPD geht Mitte Juni unvermindert weiter

Bundestagswahl 2017 - Die SPD verlor auch in der Umfrage Mitte Juni 2017 immer mehr Wählerstimmen. Der Sinkflug unter der "Schirmherrschaft" des Kandidaten Martin Schulz geht... 

Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft
Raketentests: Sanktionen Nordkorea verschärft

Geopolitik - Gegen Nordkorea werden die Daumenschrauben weiter angezogen. Der UN-Sicherheitsrat beschloss die Verschärfung der bereits verhängten Sanktionen gegen Personen... 

Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug
Inflationsrate Eurozone im Mai 2017 auf Rückzug

Konjunktur - Im Mai 2017 war die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vormonat mit 1,4 Prozent wieder rückläufig. Bisher niedrigster Wert des Jahres Inflationsrate... 

Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer
Nahrungsmittel im Mai 2017 um 2,4% teurer

Konjunktur - Im Mai 2017 stiegen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,5 Prozent an. Die höchste Teuerungsrate wiesen Nahrungsmittel auf. Energie +2,0% und Nahrungsmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)