Freitag, den 25. Mai 2018

Bundesbank lässt Basiszins bei -0,88% für 2. Halbjahr 2017


Geldpolitik -

Der von der Deutschen Bundesbank berechnete Basiszinssatz bleibt auch für das zweite Halbjahr 2017 bei -0,88 Prozent.


EZB liefert mit "Leitzins" die Berechnungsgrundlage

Heiße Kartoffel

Bundesbank belässt Basiszins

Für die Berechnung von Verzugszinsen bei einem Mahnschreiben für eine versäumte Rechungsbegleichung ändert sich so schnell nichts. Die Deutsche Bundesbank hat den Basiszinssatz für das zweite Halbjahr 2017 beim bisherigen Stand von -0,88 Prozent belassen.

Als Bezugsgröße für den Basiszinssatz dient der Hauptrefinanzierungszinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) vor dem ersten Kalendertag des betreffenden Halbjahres, wie die Bundesbank am 27.06.17 angab. Der Hauptrefinanzierungszinssatz ("Leitzins") betrug zum 27. Juni 0,0 Prozent und blieb somit seit dem 01. Januar unverändert. Daraus ergebe sich lt. Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) §247 Abs. 2 der Basiszinssatz von -0,88 Prozent.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?
Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

EU-Politik - Die gemeinschaftliche Haftung der Länder in der Eurozone durch die Einführung von Eurobonds stößt nach wie vor auf Widerstand. Mit der Einführung von Euro-Anleihen... 

EZB lässt Nullzinspolitik auch im April 2018 unberührt
EZB lässt Nullzinspolitik auch im April 2018 unberührt

Geldpolitik - Die Europäische Zentralbank sieht auch im April 2018 keinen Grund, die derzeitige Nullzinspolitik anzufassen. Der Leitzins bleibt auf 0,0 Prozent und dies weiterhin... 

Inflationsrate März 2018 im Euroraum rückläufig
Inflationsrate März 2018 im Euroraum rückläufig

Konjunktur - Die Inflationsrate im Euroraum war im März 2018 rückläufig. Lediglich 1,3 Prozent betrug der Anstieg auf Jahressicht und damit weniger als einen Monat zuvor. EZB-Geldpolitik... 

Inflation Februar 2018 bei 1,4% – EZB-Erfolg bleibt aus
Inflation Februar 2018 bei 1,4% – EZB-Erfolg bleibt aus

Konjunktur - Die Inflationstrate im Bundesgebiet sank im Februar 2018 auf 1,4 Prozent. Der dritte Rückgang in Folge und wohl ein Anlass für die EZB, weder das Anleihekaufprogramm... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Mit SPD geht’s nach GroKo-Bildung wieder bergab
Mit SPD geht’s nach GroKo-Bildung wieder bergab

Politik - Mit der SPD geht es nach der Bildung der GroKo wieder bergab. Die Sozialdemokraten erhielte bei einer Bundestagswahl nur noch 16,5 Prozent der Wählerstimmen. SPD... 

EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst
EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst

Konjunktur - Die Wirtschaft in den EU- und Euro-Ländern stagnierte auch im ersten Quartal 2018. Das Wirtschaftswachstum betrug gegenüber dem Vorquartal gerade mal 0,4 Prozent. Wirtschaftliche... 

Eingetrübte Stimmung bei deutschen Exporteuren
Eingetrübte Stimmung bei deutschen Exporteuren

Konjunktur - Der Stimmungsindex zu den Erwartungen der deutschen Exportunternehmen ist im Februar 2018 zum dritten Mal in Folge gesunken. Eintrübung im Maschinen- und... 

Inflationsrate Eurozone im August 2017 bei 1,5%
Inflationsrate Eurozone im August 2017 bei 1,5%

Konjunktur - Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone betrug im August 2017 voraussichtlich 1,5 Prozent. Die größten Preisanstiege gab es in der Sparte Energie. Inflationsrate...