Freitag, den 20. Januar 2017

BNetzA meldet rasanten Anstieg der neu installierten PV-Anlagen 2010


Der Anteil EEG-Strom aus Photovoltaik-Anlagen hat stark zugenommen


EEG-Strom

Jahresendabrechnung EEG-Strom 2009

Heute meldete die Bundesnetzagentur die Ergebnisse der Statistik zur Endabrechnung des Jahres 2009 nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

Die vorläufigen Zahlen für das Jahr 2010 zu den neu eingerichteten PV-Anlagen, die das öffentliche Stromnetz einspeisen, wurden ebenfalls schon bekannt gegeben. Im Jahr 2010 stiegen im Vergleich zum Vorjahr die Leistung mit ca. 17.300 MW (Megawatt) um fast 75%. Die neu errichteten Solaranlagen brachten es 2010 auf fast die doppelte Anzahl wie 2009.

Die statistischen Endergebnisse der EEG Jahresabrechnung 2009.

  • Installierte Leistung zum Ende Jahr 2009: gesamt 41.355 MW (Megawatt)
  • Zuwachsrate gegenüber das Jahr 2008: plus 19 Prozent
  • Verhältnis Energie-Erzeugung nach EEG: 61% Windkraft, 24% Solarenergie,
    10% Energieerzeugung aus Biomasse

Die Bundesnetzagentur kam zum Ergebnis, dass die im Jahre 2009 ins Netz eingespeiste Strommenge (Arbeit) bei ca. 75.000 GWh (Gigawattstunden) gelegen ist und damit den Wert von 2008 um 5% übertrifft.

Der Zeitraum zwischen Anfang 2008 und Ende 2009 zeigt eine deutliche Verschiebung der Verhältnisse zwischen PV- und Biomassen-Anteile. Wo im Jahre 2008 die EEG-Strom Erzeugung noch aus den Anteilen von 31% Biomasse und 9% Photovoltaik-Anlagen bestand, konnte PV-Strom im Jahre 2009 deutliche Anteile gewinnen.
Die durchschnittliche Einspeisevergütung im Jahre 2009 wird mit 14,36 Cent pro Kilowattstunde (kWh) angegeben.

Quelle: BNetzA 21.03.11
Infos zur EEG-Umlage 2011



Energie-Themen Thema Energie     Gaspreis-Vergleich     Strompreis-Vergleich



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Zum Kauf von Hundefutter gezwungen – Bußgeld für Nürnberger Firma
Zum Kauf von Hundefutter gezwungen – Bußgeld für Nürnberger Firma

Telefonterror - Ein Nürnberger Unternehmen versuchte mit Nachdruck Hundefutter an Haushalte zu verkaufen. Dabei wurden per Telefonanrufe raue Töne angewandt. Die Bundesnetzagentur... 

Internet- und DSL-Anbieter müssen Kunden besser aufklären
Internet- und DSL-Anbieter müssen Kunden besser aufklären

Internetanbieter - Die Anbieter von Internet- und DSL-Anschlüssen müssen ihren Kunden künftig mehr Transparenz bieten. Dazu zählen Aufklärung über die Vertragsleistungen,... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Fertigstellung Nord-Süd-Stromtrasse um drei Jahre verzögert
Fertigstellung Nord-Süd-Stromtrasse um drei Jahre verzögert

Erneuerbare Energien - Der Netzausbau für den Transport der neu gewonnenen Strom-Energie aus regenerativen Quellen wird in der Bundesrepublik noch ein wenig mehr Zeit in Anspruch... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Saftige Anhebung Briefporto ab 2016 genehmigt – 70ct pro Standardbrief
Saftige Anhebung Briefporto ab 2016 genehmigt – 70ct pro Standardbrief

Briefversand - Die Deutsche Post hebt das Briefporto kräftig an. Der Einheitsbrief kostet ab dem 01. Januar 2016 70 Cent. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) genehmigte die Portoanhebung... 

Bild: CC0 1.0 Universell

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Soros will Trump scheitern sehen
Soros will Trump scheitern sehen

US-Politik - Der umstrittene Investor und Multi-Milliardär George Soros kann es offenbar nicht verwinden, dass statt seines Zöglings Hillary Clinton sein erklärter Erzfeind... 

Bild: swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs /
Creative Commons 2.0 US-amerikanisch
2,7 Mio. Menschen wünschen Mehrarbeit
2,7 Mio. Menschen wünschen Mehrarbeit

Arbeitsmarkt - Viele Arbeitnehmer sind mit ihrer Wochenarbeitszeit unzufrieden. Einige wollten länger arbeiten, andere wiederum wünschten sich etwas weniger Arbeitszeit pro... 

EU-Parlament: Tajani löst Schulz ab
EU-Parlament: Tajani löst Schulz ab

EU-Parlament - Der Nachfolger des EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz steht fest. Es wird der Italiener und Christdemokrat Antonio Tajani. Tajani erhielt im 4. Wahlgang... 

ifo schlägt Freihandel über Ärmelkanal vor
ifo schlägt Freihandel über Ärmelkanal vor

Brexit - Der Chef des Münchner ifo-Instituts schlägt im Rahmen der Brexit-Verhandlungen einen künftigen Freihandel zwischen der EU und Großbritannien vor. Der Schaden für... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)


Bisherige Kommentare und Meinungen

Ein Kommentar zu “BNetzA meldet rasanten Anstieg der neu installierten PV-Anlagen 2010”
  1. Maik sagt:

    Hey,

    das ist doch super. Es sollten noch mehr auf alternative Energie umrüsten.

    GD Star Rating
    loading...