Samstag, den 19. April 2014

Anzahl der Pflegefälle hat 2011 stark zugenommen


Pflegebedürftigkeit Deutschland -

Wiederholt ist die Anzahl der Pflegehilfe-Empfänger in Deutschland angestiegen. Gegenüber dem Jahr 2010 erhöhte sich die Zahl der "Sozialhilfe-Empfänger" für Pflegemaßnahmen auf rund 423.000 Menschen. Ein Anstieg um 2,9%.



Immer mehr Menschen sind auf Pflegehilfe angewiesen

Pflegebedürftige

Zahl der Pflege Leistungsempfänger steigt an
Bild: Petra Bork / pixelio.de

Die These von der ansteigenden Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland erhielt mit der Veröffentlichung der Zahl der Hilfsempfänger für Pflege im Jahr 2011 eine Bestätigung. Das Statistische Bundesamt (Destatis) beziffert die Anzahl der Menschen, die im Jahr 2011 Hilfe zur Pflege nach dem 7. Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII, "Sozialhilfe") erhielten, auf 423.000.

Gegenüber 2010 ist die Zahl der Pflegehilfe-Empfänger um 2,9% angestiegen. Insgesamt wurden 2011 rund 3,1 Milliarden Euro Sozialhilfe für die Pflegeleistungen ausgegeben, eine Steigerung um 4,6% gegenüber dem Vorjahr.

Im Jahr 2011 waren je 1.000 Einwohner in Deutschland rund 4 Männer und rund 7 Frauen auf Pflege-Hilfen angewiesen. Das Durchschnittsalter der Leistungsbezieher war mit 79 Jahren bei den Frauen deutlich höher als die Männer mit 68 Jahren. Knapp zwei Drittel (66%) der Hilfeempfänger waren Frauen.

Die überwiegende Mehrheit der Leistungsbezieher (72%) erhielt 2011 die Pflegehilfen ausschließlich für die Pflege in Einrichtungen. Fast alle Leistungsempfänger (99%) waren von einer vollstationären Pflege abhängig. Hilfen für eine Pflege ausschließlich außerhalb von Einrichtungen wurden an rund 27% gewährt. Lediglich 1% der Pflegehilfeempfänger erhielten Leistungen für die Pflege außerhalb sowie auch in Einrichtungen.

Ab wann Hilfen zur Pflege gewährt werden
Berechtigt für die Inanspruchnahme von Hilfe zur Pflege haben Personen, die wegen Behinderung oder Krankheit bei den gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des Alltagslebens auf fremde Hilfen angewiesen sind. Pflegehilfe wird nur dann geleistet, falls der Pflegebedürftige die Pflegeleistungen nicht selbst finanziell tragen kann und auch von einer anderen Seite (z.B. Pflegeversicherung) keine Mittel erhält.


Anzahl der Pflege Leistungsempfänger 2010 / 2011

Ort der Leistungserbringung Geschlecht20112010
Insgesamt423 039411 025
männlich143 259137 077
weiblich279 780273 948
hiervon:
in Einrichtungen307 541300 629
ausschließlich in Einrichtungen302 462295 837
in und außerhalb von Einrichtungen5 0794 792
außerhalb von Einrichtungen120 577115 188
ausschließlich außerhalb von Einrichtungen115 498110 396
in und außerhalb von Einrichtungen5 0794 792
nachrichtlich:
in Einrichtungen, darunter vollstationär299 954293 302
Je 1 000 Einwohner
Insgesamt5,25,0
männlich3,63,4
weiblich6,76,6

Quelle: Destatis











GD Star Rating
loading...
{lang: 'de'}


Stichwörter zum Artikel
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Hartz IV: Verwertungsausschluss kann Lebensversicherung vor Zugriff schützen
Hartz IV: Verwertungsausschluss kann Lebensversicherung vor Zugriff schützen

Hartz-IV-Leistungen -Bevor vom Staat Gelder für Hartz-IV-Leistungen gezahlt werden, muss der Antragssteller vorab seine "Hosen herunter lassen". Zu den geprüften Vermögenswerten... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Rentenerhöhungen: IW Köln warnt vor ungerechtfertigten Leistungen
Rentenerhöhungen: IW Köln warnt vor ungerechtfertigten Leistungen

Altersvorsorge Zuschussrente -Eine Aufstockung der Rentenbezüge ist grundsätzlich zu begrüßen. Die Verhandlungen zwischen Schwarz und Rot sehen eine Unabhängigkeit von... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Anzahl Sozialhilfeempfänger 2012 in Deutschland um 3,3% angestiegen
Anzahl Sozialhilfeempfänger 2012 in Deutschland um 3,3% angestiegen

Sozialhilfe 2012 -Die Anzahl der Sozialhilfeempfänger 2012 in Deutschland ist um 3,3 Prozent angestiegen. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 343.000 Personen von Hilfen... 

Bild: CC0 1.0 Universell

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Große Resonanz zur geförderten Pflegezusatzversicherung “Bahr”
Große Resonanz zur geförderten Pflegezusatzversicherung “Bahr”

Geförderte Pflegezusatzversicherung -Die geförderte Variante der Pflegezusatzversicherung hat ihren schleppenden Anlauf offenbar überwunden. Inzwischen haben über 400.000... 

Bild: CC0 1.0 Universell
BGH zieht engere Grenzen für Ausnahmen Elternpflege
BGH zieht engere Grenzen für Ausnahmen Elternpflege

Elternpflege -Der Bundesgerichtshof hat zum Elternunterhalt erneut ein Urteil gefällt, das eine jede Familie wach rütteln sollte. Den Ausnahmefällen, bei denen Kinder... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Pflegekosten steigen in Zukunft an – Betroffene zahlen mehr
Pflegekosten steigen in Zukunft an – Betroffene zahlen mehr

Pflegekosten -In der Zukunft werden Pflegebedürftige immer tiefer in die eigene Tasche greifen müssen, um die bereits stark angestiegenen Pflegekosten decken zu können.... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)