Samstag, den 21. April 2018

Wegen EZB-Geldpolitik: Moneyou senkt Zinsen ab


Sparkonten -

Moneyou reagiert auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB und wird Mitte Februar 2018 die Zinsen für das Tagesgeldkonto und die Festzinsanlage absenken.


Moneyou Tagesgeld rentiert mit 0,40 % p.a.

Gute Laune Sparen

Moneyou reagiert auf EZB-Geldpolitik

Das "chronisch niedrige" Zinsumfeld in der Eurozone führt Moneyou als Begründung an, die Zinsen für das Tagesgeldkonto sowie die Festzinsanlage am 15. Februar 2018 abzusenken.

Das Tagesgeldkonto rentiert ab dem 15.02.18 mit 0,40 Prozent p.a. statt bisher 0,45 Prozent p.a. Den Schritt um 0,05 Punkte nach unten nimmt Moneyou auch für die Festzinsanlage vor. Die beiden Laufzeiten von 6 und 12 Monaten werden ab Mitte Februar mit künftig 0,45 Prozent p.a. (bisher 0,50 %) verzinst. Der Rückfallzins bei vorzeitiger Auflösung der Festgeldanlage bleibt bei 0,30 Prozent p.a. bestehen.

Weitere Infos zur Moneyou Festzinsanlage und Tagesgeldkonto.



GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

EZB knackt mit Anleihekaufprogramm die 2-Billionen-Marke
EZB knackt mit Anleihekaufprogramm die 2-Billionen-Marke

Geldpolitik - Die Europäische Zentralbank knackte mit ihrem Anleihekaufprogramm die Marke von 2 Billionen Euro. Das Ende der Fahnenstange ist dadurch planmäßig noch nicht... 

Zombie-Unternehmen von EZB-Geldpolitik abhängig
Zombie-Unternehmen von EZB-Geldpolitik abhängig

Buro-Krise - Sollte die Europäische Zentralbank ihre ultralockere Geldpolitik einstellen, sind vor allem die stark belasteten Unternehmen vor dem Zusammenbruch gefährdet.... 

Schwebt Bankenlobby-Chef eine EU-Superbank vor?
Schwebt Bankenlobby-Chef eine EU-Superbank vor?

Banken-Kartell - Dem Präsidenten der deutschen Banken-Lobby schwebt offenbar eine EU-überspannende Großbank vor. Er plädiert für das Fusionieren der Kreditinstitute der... 

Sparer mussten 436 Mrd. € entgangene Zinseinnahmen hinnehmen
Sparer mussten 436 Mrd. € entgangene Zinseinnahmen hinnehmen

Eurokrise - Die deutschen Sparer verzichteten bisher unfreiwillig auf rund 436 Milliarden Euro Zinseinnahmen in den Jahren 2010 bis 2017. Pro Bundesbewohner sind das im Schnitt... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Konsumenten setzen Bargeld immer öfters ein
Konsumenten setzen Bargeld immer öfters ein

Bargeld - Die Konsumenten halten nicht nur am Bargeld fest, sondern setzten weltweit die Scheine und Münzen sogar noch häufiger ein. Besonders beliebt ist die Barzahlung in... 

Mehrheit der Bundesbüger hält an Bargeld fest
Mehrheit der Bundesbüger hält an Bargeld fest

Bundesbank Studie - Die deutliche Mehrheit der Bundesbürger will am Bargeld festhalten. Bargeldabschaffung bedeutete persönliche Einschränkung sowie Probleme für bestimmte... 

Privatinsolvenz: Wie läuft sie ab?
Privatinsolvenz: Wie läuft sie ab?

Insolvenzverfahren - Zahlen aus dem Schuldneratlas 2017 belegen: Immer mehr Deutsche sind überschuldet. So geben circa 6,9 Millionen volljährige Menschen in Deutschland mehr... 

GEFA BANK passt Anfang 2018 Konditionen ZinsWachstum an
GEFA BANK passt Anfang 2018 Konditionen ZinsWachstum an

Sparanlagen - Die GEFA BANK wird zum Anfang 2018 die Zinsen für die Sparanlage ZinsWachstum anpassen. Für die 6-jährige Laufzeit gelten ab Mitte Januar teils höhere Verzinsungen. Spitzenzinssatz... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)