Donnerstag, den 19. April 2018

Stimmungswechsel bei spekulativen Goldmarkt-Teilnehmern


Goldmarkt Februar 2017 -

Bei den spekulativen Goldmarkt-Teilnehmern fand bis Mitte Februar 2017 ein Stimmungswechsel statt. Die im Übergewicht stehenden Groß-Spekulanten trugen zu einem deutlichen Abbau der optimistisch ausgerichteten Kontrakte bei.


Spekulanten brachten Goldpreis kaum in Bewegung

Goldbarren

Gold weiterhin auf stabilem Kurs

Die großen Terminmarkt-Spekulanten haben lt. CoT-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC an Optimismus verloren. In der Handelswoche zum 14. Februar 2017 bauten die Groß-Teilnehmer ihre kumulierten Netto-Long-Positionen (optimistisch) um -6,3 Prozent, bzw. von 117.149 auf 109.752 Kontrakte ab.

Die Kleinspekulanten zeigten sich im gleichen Zeitraum jedoch wesentlich zuversichtlicher. Ihre Anteile bauten die kleinen Spekulanten um +6,1 Prozent, bzw. von 16.997 auf 18.036 Kontrakte aus. Unterm Strich überwogen die Anteile der Groß-Spekulanten und das Gesamtbild zeigte eine Reduzierung der Netto-Long-Positionen um -4,7 Prozent.

Weniger belebt war die Sparte der Open Interest (offene Kontrakte). Innerhalb der erfassten Handelswoche schrumpfte die Zahl der gehaltenen Futures von 415.543 auf 415.128 Futures nur geringfügig.

Dem Goldkurs konnte der CoT-Report und die "Neuausrichtung" so mancher Groß-Spekulanten nichts anhaben. Der Preis blieb auch am Freitag stabil, sogar mit einer leichten Aufwärtsrichtung.

Am Freitag ging der Goldpreis nach einem Tageseinstieg bei knapp 1.233 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) nach einigem Auf und Ab bei knapp 1.234 Dollar ins Wochenende.

  Goldanbieter

GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Gold-Terminmarkt: Großspekulanten legten kräftig zu
Gold-Terminmarkt: Großspekulanten legten kräftig zu

Goldmarkt Juli 2017 - Zum ausklingenden Juli zeigten sich die spekulativen Goldmarktteilnehmer äußerst optimistisch. Am Terminmarkt legten die "Nicht-Kommerziellen" auf ihre... 

Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“
Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“

Goldmarkt Juni 2017 - Der Goldpreis profitiert klar von den Schwächen der "Konkurrenz-Märkte" Öl, Aktien und Devisen. Für einen nachhaltigen Auftrieb dürfte es allerdings... 

Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust
Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust

Goldmarkt Juni 2017 - Die Lust auf mehr ist bei den spekulativen Goldmarktteilnehmern offenbar etwas abhanden gekommen. Der Optimismus ließ in der Woche zu Mitte Juni merklich... 

Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer
Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer

Goldmarkt Juni 2017 - Zum Ende des Monats Mai zeigten die spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer eine weitere Portion mehr Zuversicht. Lediglich die Teilnehmer bei der Abteilung... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Konsumenten setzen Bargeld immer öfters ein
Konsumenten setzen Bargeld immer öfters ein

Bargeld - Die Konsumenten halten nicht nur am Bargeld fest, sondern setzten weltweit die Scheine und Münzen sogar noch häufiger ein. Besonders beliebt ist die Barzahlung in... 

Mehrheit der Bundesbüger hält an Bargeld fest
Mehrheit der Bundesbüger hält an Bargeld fest

Bundesbank Studie - Die deutliche Mehrheit der Bundesbürger will am Bargeld festhalten. Bargeldabschaffung bedeutete persönliche Einschränkung sowie Probleme für bestimmte... 

Wegen EZB-Geldpolitik: Moneyou senkt Zinsen ab
Wegen EZB-Geldpolitik: Moneyou senkt Zinsen ab

Sparkonten - Moneyou reagiert auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB und wird Mitte Februar 2018 die Zinsen für das Tagesgeldkonto und die Festzinsanlage absenken. Moneyou... 

Privatinsolvenz: Wie läuft sie ab?
Privatinsolvenz: Wie läuft sie ab?

Insolvenzverfahren - Zahlen aus dem Schuldneratlas 2017 belegen: Immer mehr Deutsche sind überschuldet. So geben circa 6,9 Millionen volljährige Menschen in Deutschland mehr... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)