Samstag, den 18. November 2017

Gold mit mehr Schwung in die neue Woche


Goldmarkt Februar 2017 -

Gold scheint in die neue Handelswoche mit etwas mehr Schwung gestartet zu sein. Am Montag kletterte der Goldpreis um rund 8 Dollar nach oben, immerhin.


Für ausreichend Spannung dürfte gesorgt sein

Goldbarren

Gold rückt verstärkt in den Mittelpunkt

Nach einer Phase der "depressiven Stimmung" erscheint ein Kursanstieg um rund 8 Dollar überhalb der 1.200-er Marke direkt entspannend. Der noch zaghaft anmutende Erholungskurs könnte sogar noch einen richtigen Antrieb erhalten.

Die Vorlage gab US-Regierung unter Donald Trump mit dem Vorwurf, der Euro sei zu billig und die deutsche Wirtschaft sei Nutznießer aus dieser Situation und darüber hinaus "Ausbeuter" anderer Länder. Ökonomen setzten bereits dagegen und EZB-Chef Mario Draghi ließ diesen Vorwurf nicht einfach auf sich sitzen.

Angesichts der angekündigten Neuausrichtung der US-Wirtschaft bahnt sich ein ausgewachsener Währungskrieg an. Sollten die ersten konkreten Anzeichen für Auseinandersetzungen im Wirtschaftssektor erkennbar sein, dürften das Interesse an Gold wieder deutlich ansteigen.

In Verbindung mit den tatsächlich durchgeführten geldpolitischen Schritten der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) dürfte der Goldmarkt in der kommenden Zeit sehr spannend werden.

Der Goldpreis startete in die neue Woche bei einem Stand von rund 1.202 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und ging nach einem motivierten Auftakt am Montag bei gut 1.210 US-Dollar aus dem Handelstag.

  Goldanbieter

GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Gold-Terminmarkt: Großspekulanten legten kräftig zu
Gold-Terminmarkt: Großspekulanten legten kräftig zu

Goldmarkt Juli 2017 - Zum ausklingenden Juli zeigten sich die spekulativen Goldmarktteilnehmer äußerst optimistisch. Am Terminmarkt legten die "Nicht-Kommerziellen" auf ihre... 

Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“
Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“

Goldmarkt Juni 2017 - Der Goldpreis profitiert klar von den Schwächen der "Konkurrenz-Märkte" Öl, Aktien und Devisen. Für einen nachhaltigen Auftrieb dürfte es allerdings... 

Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust
Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust

Goldmarkt Juni 2017 - Die Lust auf mehr ist bei den spekulativen Goldmarktteilnehmern offenbar etwas abhanden gekommen. Der Optimismus ließ in der Woche zu Mitte Juni merklich... 

Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer
Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer

Goldmarkt Juni 2017 - Zum Ende des Monats Mai zeigten die spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer eine weitere Portion mehr Zuversicht. Lediglich die Teilnehmer bei der Abteilung... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Bitcoin im Höhenflug: Im Oktober 2017 über 5.000 USD
Bitcoin im Höhenflug: Im Oktober 2017 über 5.000 USD

Spekulationsobjekte - Der Bitcoin scheint in seinem Höhenflug derzeit keine Obergrenze zu kennen. Im Oktober 2017 überstieg der Preis für eine Einheit dieser virtuellen Währung... 

Selbstüberschätzung zu Kenntnisse Finanzthemen
Selbstüberschätzung zu Kenntnisse Finanzthemen

Finanzen - Umfrageergebnis: Bundesbürger schätzen ihr Wissen über Finanzthemen höher ein als tatsächlich vorliegt. Bundesbürger schätzen sich selbst besser ein Weniger... 

Wankelmütige Fed beflügelt den Goldpreis
Wankelmütige Fed beflügelt den Goldpreis

Goldmarkt August 2017 - Der Goldpreis erhielt einen unverhofften Antrieb. Die US-Notenbank ist sich ihrer Sache nicht mehr so sicher und fördert damit die Motivation der Goldmarktteilnehmer. Wankelmütigkeit... 

Einsparen kann man an jeder Ecke – man muss nur wissen, wo und wie
Einsparen kann man an jeder Ecke – man muss nur wissen, wo und wie

Sparmaßnahmen - In jedem Haushalt lässt sich an ganz unterschiedlichsten Ecken und Endne sparen und jedes bewusste Handeln und Verhalten kann ebenso dazu beitragen, dass man... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)