Dienstag, den 12. Dezember 2017

Gold hatte einen missglückten Start in den Mai 2017


Goldmarkt Mai 2017 -

Gold hatte einen durchaus missglückten Start in den Mai 2017. Der Goldpreis geht ziemlich steil abwärts. Fed und US-Dollar trugen zur Talfahrt erheblich bei.


Terminmarktteilnehmer zeigten sich zurückhaltend

Goldbarren

Gold gerät Anfang Mai unter Druck

Ende April kostete eine Feinunze Gold noch rund 1.263 US-Dollar. Zum Auftakt in den Mai lag der Preis bei rund 1.256 Dollar. Gestern endete der Kurs im Bereich von 1.228 US-Dollar. Der Auftakt in den Mai ist dem Edelmetall Gold klar missglückt.

Bereits Anfang der Woche gingen die Goldmarktteilnehmer offenbar von eine klaren Ansage der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) aus. Diese Ansage kam dann auch. "Es bleibt wie es ist". Nach der zweitägigen Sitzung entschied die Fed, die Zinsen bei derzeit 0,75 bis 1,00 Prozent zu belassen. Dem Goldpreis verhalf diese "Unterlassung" von Zinsanhebungen nichts. Im Gegenteil. Der Goldpreis änderte seine Bewegungsrichtung nicht und driftete weiter ab.

Für erhöhten Druck sorgte der relativ starke US-Dollar. Diesen Braten könnten die Terminmarkt-Teilnehmer bereits gerochen haben. Die zuletzt ausgeprägte Zurückhaltung bei den Handelsaktivitäten könnten zumindest auf eine Verunsicherung zurückzuführen sein. Am heutigen Freitag steht der aktuelle CoT-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC an. Dann steht fest, wer letztendlich den richtigen Riecher besaß.

Am Donnerstag startete Gold bei einem Preis von gut 1.240 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und ging bei 1.228 Dollar aus dem Handelstag.

  Goldanbieter

GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Wankelmütige Fed beflügelt den Goldpreis
Wankelmütige Fed beflügelt den Goldpreis

Goldmarkt August 2017 - Der Goldpreis erhielt einen unverhofften Antrieb. Die US-Notenbank ist sich ihrer Sache nicht mehr so sicher und fördert damit die Motivation der Goldmarktteilnehmer. Wankelmütigkeit... 

Gold-Terminmarkt: Großspekulanten legten kräftig zu
Gold-Terminmarkt: Großspekulanten legten kräftig zu

Goldmarkt Juli 2017 - Zum ausklingenden Juli zeigten sich die spekulativen Goldmarktteilnehmer äußerst optimistisch. Am Terminmarkt legten die "Nicht-Kommerziellen" auf ihre... 

Geknickter Goldmarkt zum Auftakt Juli 2017
Geknickter Goldmarkt zum Auftakt Juli 2017

Goldmarkt Juli 2017 - Der Goldmarkt startete geknickt in den Monat Juli 2017. Eine Vorlage für getrübte Stimmung könnte der CoT-Report zum Abschluss der vergangenen Woche... 

Terminmarkt-Spekulanten ließen Goldkurs kalt
Terminmarkt-Spekulanten ließen Goldkurs kalt

Goldmarkt Juni 2017 - Der Goldkurs blieb trotz des massiv nachgelassenen Optimismus der großen Terminmarkt-Spekulanten relativ gelassen. Klein-Spekulanten gaben nicht... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Bitcoin im Höhenflug: Im Oktober 2017 über 5.000 USD
Bitcoin im Höhenflug: Im Oktober 2017 über 5.000 USD

Spekulationsobjekte - Der Bitcoin scheint in seinem Höhenflug derzeit keine Obergrenze zu kennen. Im Oktober 2017 überstieg der Preis für eine Einheit dieser virtuellen Währung... 

Selbstüberschätzung zu Kenntnisse Finanzthemen
Selbstüberschätzung zu Kenntnisse Finanzthemen

Finanzen - Umfrageergebnis: Bundesbürger schätzen ihr Wissen über Finanzthemen höher ein als tatsächlich vorliegt. Bundesbürger schätzen sich selbst besser ein Weniger... 

Wankelmütige Fed beflügelt den Goldpreis
Wankelmütige Fed beflügelt den Goldpreis

Goldmarkt August 2017 - Der Goldpreis erhielt einen unverhofften Antrieb. Die US-Notenbank ist sich ihrer Sache nicht mehr so sicher und fördert damit die Motivation der Goldmarktteilnehmer. Wankelmütigkeit... 

Einsparen kann man an jeder Ecke – man muss nur wissen, wo und wie
Einsparen kann man an jeder Ecke – man muss nur wissen, wo und wie

Sparmaßnahmen - In jedem Haushalt lässt sich an ganz unterschiedlichsten Ecken und Endne sparen und jedes bewusste Handeln und Verhalten kann ebenso dazu beitragen, dass man... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)