Sonntag, den 25. Juni 2017

Gold hatte einen missglückten Start in den Mai 2017


Goldmarkt Mai 2017 -

Gold hatte einen durchaus missglückten Start in den Mai 2017. Der Goldpreis geht ziemlich steil abwärts. Fed und US-Dollar trugen zur Talfahrt erheblich bei.


Terminmarktteilnehmer zeigten sich zurückhaltend

Goldbarren

Gold gerät Anfang Mai unter Druck

Ende April kostete eine Feinunze Gold noch rund 1.263 US-Dollar. Zum Auftakt in den Mai lag der Preis bei rund 1.256 Dollar. Gestern endete der Kurs im Bereich von 1.228 US-Dollar. Der Auftakt in den Mai ist dem Edelmetall Gold klar missglückt.

Bereits Anfang der Woche gingen die Goldmarktteilnehmer offenbar von eine klaren Ansage der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) aus. Diese Ansage kam dann auch. "Es bleibt wie es ist". Nach der zweitägigen Sitzung entschied die Fed, die Zinsen bei derzeit 0,75 bis 1,00 Prozent zu belassen. Dem Goldpreis verhalf diese "Unterlassung" von Zinsanhebungen nichts. Im Gegenteil. Der Goldpreis änderte seine Bewegungsrichtung nicht und driftete weiter ab.

Für erhöhten Druck sorgte der relativ starke US-Dollar. Diesen Braten könnten die Terminmarkt-Teilnehmer bereits gerochen haben. Die zuletzt ausgeprägte Zurückhaltung bei den Handelsaktivitäten könnten zumindest auf eine Verunsicherung zurückzuführen sein. Am heutigen Freitag steht der aktuelle CoT-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC an. Dann steht fest, wer letztendlich den richtigen Riecher besaß.

Am Donnerstag startete Gold bei einem Preis von gut 1.240 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und ging bei 1.228 Dollar aus dem Handelstag.

  Goldanbieter

GD Star Rating
loading...
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“
Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“

Goldmarkt Juni 2017 - Der Goldpreis profitiert klar von den Schwächen der "Konkurrenz-Märkte" Öl, Aktien und Devisen. Für einen nachhaltigen Auftrieb dürfte es allerdings... 

Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust
Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust

Goldmarkt Juni 2017 - Die Lust auf mehr ist bei den spekulativen Goldmarktteilnehmern offenbar etwas abhanden gekommen. Der Optimismus ließ in der Woche zu Mitte Juni merklich... 

Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer
Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer

Goldmarkt Juni 2017 - Zum Ende des Monats Mai zeigten die spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer eine weitere Portion mehr Zuversicht. Lediglich die Teilnehmer bei der Abteilung... 

Goldmarkt: Optimismus ist Mitte Mai zurückgekehrt
Goldmarkt: Optimismus ist Mitte Mai zurückgekehrt

Goldmarkt Mai 2017 - Der Optimismus ist bei den spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer Mitte Mai wieder zurückgekommen. Deutliche Zuwächse bei den zuversichtlich ausgerichteten... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“
Gold profitiert von Schwächen der „Konkurrenz-Märkte“

Goldmarkt Juni 2017 - Der Goldpreis profitiert klar von den Schwächen der "Konkurrenz-Märkte" Öl, Aktien und Devisen. Für einen nachhaltigen Auftrieb dürfte es allerdings... 

Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust
Goldmarktteilnehmer verloren etwas an Lust

Goldmarkt Juni 2017 - Die Lust auf mehr ist bei den spekulativen Goldmarktteilnehmern offenbar etwas abhanden gekommen. Der Optimismus ließ in der Woche zu Mitte Juni merklich... 

Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer
Teilnehmer Gold-Terminmarkt Ende Mai optimistischer

Goldmarkt Juni 2017 - Zum Ende des Monats Mai zeigten die spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer eine weitere Portion mehr Zuversicht. Lediglich die Teilnehmer bei der Abteilung... 

Sparda Bank Berlin führt Verwahrungsentgelt ein
Sparda Bank Berlin führt Verwahrungsentgelt ein

Eurokrise - Die Tagesgeldkunden der Sparda Bank Berlin werden voraussichtlich ab September 2017 ein Verwahrungsentgelt in Höhe von 0,4 Prozent für Geldeinlagen ab 100.000... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)