Dienstag, den 21. Oktober 2014

Doppel-Änderung zum Festzinskonto der Bank of Scotland



Bank of Scotland - Unruhe im Festzinskonto -

Zinsmarkt-Unsicherheiten könnten Auslöser für Bank of Scotlands Reaktion sein

-

Erneute Zinssenkung zum Bos Festgeldkonto im März 2012. 1-jährige Festzinslaufzeit wird eingestellt.

Bank of Scotland hat mit ihrem Festgeldkonto offensichtlich die ruhige Bahn verlassen und ist in den Wagen einer Achterbahn gewechselt. Das bisher relativ ruhige Festzinsangebot kam in den letzten Wochen kräftig in Bewegung. Im März ändert Bank of Scotland bereits zum dritten Mal die Festgeldkonditionen und morgen am 22.03.12 wird es die nächste Anpassung geben.


Bank of Scotland

Bank of Scotland - Unruhen
in der Festgeldanlage

Heute am 21.03.2012 senkt Bank of Scotland die Zinssätze (jährliche und monatliche Zinszahlung) für die 24-Monats Laufzeit von 3,00% p.a. auf 2,80% p.a., bzw. 2,95% p.a. auf 2,75% p.a.
Ungewohnt häufige Zinssenkungen bei der Bank of Scotland mögen Zeichen von ansteigenden Unruhen im Zinsmarkt sein. Auf der einen Seite zeigte Bank of Scotland in der Vergangenheit eine relative Gelassenheit zu Zinsänderungen, andererseits ließ die bisherige Gestaltung der unterschiedlichen Laufzeiten etwas Unentschlossenheit vermuten (BoS Festgeld Zinsentwicklungen).

Bank of Scotland geizte bisher nie um Aufschläge, wenn der Zinsmarkt höhere Werte zuließ. Absenkungen des Zinsniveaus wurden von BoS relativ verhalten weiter gegeben. Im Vergleich der Festgeldangebote konnte mit dieser Strategie die Festzinsanlage stets auf einem hohen Level gehalten werden.

Die jüngsten Zinssenkungen zum gesamten Spektrum der Laufzeiten lässt vermuten, dass der Bogen überspannt wurde und notwendige Korrekturen eingeleitet werden müssen.


12-Monats Festgeldlaufzeit wird aus dem Angebot genommen

Zum 21. März 2012 erfolgt die Zinssenkung 24-Monate und gleich morgen am 22. März wird Bank of Scotland das 1-jährige Festzinsangebot aus dem Programm nehmen. Der Einstieg zur Festgeldanlage wird (vorübergehend?) erst mit der 2-jährigen Festgeldlaufzeit beginnen können.

Das Einführen und Abschaffen von Festgeld Laufzeiten ist für die Bank of Scotland beinahe schon typisch. Bereits laufende Festzinsanlagen sind von Laufzeiteinstellungen nicht betroffen.


Erwartet Bank of Scotland verstärkte Unsicherheiten im Finanzmarkt?

12 Monate sind für Kunden eine relativ überschaubare Anlagenlaufzeit. Das gilt ebenso für die Bank.
Die 1-Jahres Festzinslaufzeit wird mit Kontoeröffnungen noch zum 21.03.2012 mit 2,70% p.a. rentieren. Ein Zinssatz der die Bank of Scotland von ihren Mitbewerbern deutlich abhebt.

Die Abschaffung der Laufzeit könnte die Erwartung unruhiger Zinsentwicklungen innerhalb der nächsten Monate bedeuten. Eine Trennung von der 1-Jahres Laufzeit bringt Bank of Scotland mehr Sicherheiten ein.

Etwas "beruhigender" wäre die Erklärung, dass im Augenblick das 12-Monats-Festgeld in Konkurrenz zur hauseigenen Tagesgeldanlage steht, die derzeit mit 2,60% p.a. (variabel) rentiert. Das Tagsgeldkonto wird zur mittelfristigen Zinsentwicklung die Antwort geben können. Zumindest ist der 21.03. Anlass, um die Tagesgeldzinsen ebenfalls um 0,1% abzusenken.

Sollte jedoch Bank of Scotland ihrer Tradition treu bleiben, ist ein "Comeback" der einjährigen Festgeldlaufzeit beinahe schon vorprogrammiert.


Bank of Scotland FestgeldanlageBank of Scotland      Weitere Details Bos FestgeldBank of Scotland Festgeld





Kapital-ThemenFestgeldanbieterWertpapierdepots vergleichen


Die Zinsentwicklung Festgeldkonto und Tagesgeldkonto Bank of Scotland

BoS Geldanlagen / Finanzprodukte



GD Star Rating
loading...
{lang: 'de'}


Stichwörter zum Artikel
  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

GEFA Bank kürzt im Oktober 2014 (fast) alle Zinssätze für Sparanlagen
GEFA Bank kürzt im Oktober 2014 (fast) alle Zinssätze für Sparanlagen

GEFA Bank Sparanlagen -Im Oktober 2014 nimmt die GEFA Bank umfangreiche Anpassungen zu den Zinssätzen der verschiedenen Sparanlagen vor. Die Zinsen für TagesGeld, FestGeld,... 

Leitzins fast auf Null: Rentieren Sparanlagen noch?
Leitzins fast auf Null: Rentieren Sparanlagen noch?

Sparkonten -Die EZB senkte den Leitzins auf 0,05%. Die Zinsen werden weiter fallen und die Frage, ob Sparanlagen überhaupt noch rentieren, dürfte wieder verstärkt gestellt... 

Bild: CC0 1.0 Universell
VTB Bank Zins-Offensive: Zinserhöhungen Tages- & Festgeld September 2014
VTB Bank Zins-Offensive: Zinserhöhungen Tages- & Festgeld September 2014

VTB Bank Zinsoffensive -Zinserhöhungen beim VTB Bank Tagesgeldkonto und der Festgeldanlage. Ab dem 05. September 2014 gelten bei beiden Anlagen angehobene Sonderzinssätze... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Wüstenrot senkt im Oktober 2014 Zinsen Top Termingeld flex
Wüstenrot senkt im Oktober 2014 Zinsen Top Termingeld flex

Wüstenrot Termingeld -Wüstenrot reagiert auf das weiter fallende Niedrigzinsumfeld in der Eurozone und senkt am 02.10.2014 die Zinssätze zum Top Termingeld flex.Zinssenkung... 

Mercedes-Benz Bank kürzt September 2014 Festgeldzinsen
Mercedes-Benz Bank kürzt September 2014 Festgeldzinsen

Mercedes Bank Festgeld -Ab dem 10. September 2014 gelten beim Mercedes-Benz Bank Festgeldkonto neue Zinssätze. Wie es der Trend vorgibt, handelt es sich um Zinsreduzierungen.Deutliche... 

Credit Europe Bank Festgeld September 2014: Neue Zinssätze & neues Aussehen
Credit Europe Bank Festgeld September 2014: Neue Zinssätze & neues Aussehen

CEB Geldanlagen -Die Credit Europe Bank nimmt im September 2014 einschneidende Anpassungen zur Festgeldanlage vor. Für die Laufzeiten 12 und 18 Monate erfolgt eine Zinsabsenkungen... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)