Donnerstag, den 25. Mai 2017


WhatsApp-Übernahme für Facebook um 110 Mio. Euro teurer

18. Mai, 2017 um 12:13 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

WhatsApp-Übernahme für Facebook um 110 Mio. Euro teurer

Social Media - Für das milliardenschwere Internet-Unternehmen Facebook kommt die Übernahme von WhatsApp voraussichtlich um 110 Millionen Euro teurer als geplant. Die EU-Kommission verdonnerte die Social Media-Plattform wegen Irreführung. Gegenüber dem Kaufbetrag eine kleine Beigabe EU-Kommission verdonnert Facebook Das soziale Netzwerk Facebook soll bei der Übernahme von WhatsApp gegenüber der Kontrollinstanz der EU nicht ganz "ehrlich" gewesen sein. Facebook habe irreführende Angaben gemacht, so der Vorwurf der EU-Kommission. Nun erhielt das US-Unternehmen dafür eine Quittung in Höhe von 110 Millionen Euro. Für die Übernahme von WhatsApp zahlte... 

mehr...

Elektronischer Personalausweis soll dauerhaft lesbar sein

27. April, 2017 um 3:49 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

Elektronischer Personalausweis soll dauerhaft lesbar sein

Datenschutz - Der elektronische Personalausweis erfüllt nicht seinen von der Bundesrepublik angedachten Zweck. Der große Zuspruch der Bevölkerung blieb aus. Deshalb soll der RFID-Chip künftig automatisch und dauerhaft eingeschaltet werden. Dauerhafte Freigabe und erweiterter Zugriff auf Personendaten ePerso soll Daten automatisch freigeben Ganz nach dem Motto: "Wenn ihr nicht wollt, dann werdet ihr dazu gezwungen", soll der im Personalausweis integrierte Mikrochip nach Plänen der Bundesregierung dauerhaft für das Auslesen der enthaltenen Daten aktiviert werden. Bis dato liegt die Entscheidung beim Besitzer des Personalausweises, ob die Daten auf dem... 

mehr...

Bild: Public Domain BRD, Bundesministerium des Innern

Störerhaftung für WLAN-Betreiber ist abgeschafft

6. April, 2017 um 5:57 Uhr -  Thema: Internet

Störerhaftung für WLAN-Betreiber ist abgeschafft

Freies Internetzugang - Die Bundesregierung beschloss die Abschaffung der "Störerhaftung" für WLAN-Betreiber. Betreiber von Wifi-Hotspots können ihre Zugänge nun offen halten, ohne eine Abmahnung befürchten zu müssen. Registrierung und Passwortvergabe ist nicht gefordert Monopolstellung Störerhaftung abgeschafft Das Bundeswirtschaftsministerium spricht von einem Durchbruch für den Weg für mehr freies öffentliches WLAN in der Bundesrepublik. Am Mittwoch beschloss die Bundesregierung das "Dritte Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes" und das betrifft vor allem die sog. Störerhaftung für die Betreiber von frei zugänglichen WLAN-Hotspots. Diese... 

mehr...

Mobiles Streaming: Dt. Telekom startet im April die Option StreamOn

5. April, 2017 um 7:26 Uhr -  Thema: Handy-Mobilfunk

Mobiles Streaming: Dt. Telekom startet im April die Option StreamOn

StreamOn Telekom - Ab dem 19. April bietet die Deutsche Telekom für die Kunden der Tarif-Reihe MagentaMobil eine zusätzliche Streaming-Option an. Videos und Musik unterwegs ohne Anrechnung auf das monatliche Datenvolumen. YouTube, Apple Music und Netflix sind zum Anfang schon dabei Telekom erweitert Optionen mit StreamOn Die Deutsche Telekom will mit speziellen Streaming-Tarifen für das mobile Internet den Datenkanal noch weiter öffnen. Bestimmte Web-Inhalte können vom Nutzer gezogen werden, ohne den Ticker des Datenvolumen-Zählers auszulösen. Ab dem 19. April soll die Option "StreamOn" für die Pakete der Reihe MagentaMobil zugebucht werden können,... 

mehr...

EU-Kommission verpennt EU-Norm – Es droht Handy-Verkaufsstopp

20. März, 2017 um 2:37 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

EU-Kommission verpennt EU-Norm – Es droht Handy-Verkaufsstopp

EU - Die EU-Kommission hat offenbar die rechtzeitige Festlegung einer neuen EU-Norm für funktaugliche Elektrogeräte verschlafen. Ab Mitte 2017 droht der Verkaufsstopp u.a. von Smartphones und Navi-Geräte Schaffung neuer EU-Norm schlicht verpennt EU: Dinge wie aus Steuergeldern finanzierteBezüge regeln sich wie von selbst Für die Festlegung der EU-Tauglichkeit von Waren kümmert man sich in Brüssel um den die maximale Leistung von Staubsaugern und vermeintlich auch um Länge sowie Krümmungsradius von Bananen. Derart akribisch geregelte Angelegenheiten nehmen viel Zeit in Anspruch und dabei kann schon mal das Eine oder Andere in den Hintergrund geraten. So... 

mehr...

Telefonnummer & Nutzerdaten dürfen in EU weitergereicht werden

16. März, 2017 um 1:52 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

Telefonnummer & Nutzerdaten dürfen in EU weitergereicht werden

Datenschutz - Telefonauskünfte dürfen Telefonnummern und die dazugehörigen Nutzerdaten an private Unternehmen im EU-Ausland weiterreichen. Der Europäische Gerichtshof entschied über einen konkreten Streitfall. Telefonnummern und Daten können in EU weitergereicht werden Nutzerdaten dürfen in EU verbreitet werden Für Telefonnummer gelten innerhalb der EU ebenso niedrige Grenzhürden wie für Reisende. Wer seine Telefonnummer öffentlich Preis gibt, muss damit rechnen, die Information über die Nummer samt zugeordneter Person auch in anderen EU-Ländern wiederzufinden. Der Europäische Gerichtshof hat die Weitergabe von Nutzerdaten über die Landesgrenzen... 

mehr...

23 Mio. USD Entschädigung für Yahoo-Begleitung

14. März, 2017 um 2:28 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

23 Mio. USD Entschädigung für Yahoo-Begleitung

Internet-Konzerne - Das Verlassen ihres Chef-Sessels wird der Yahoo-Chefin Marissa Mayer mit motivierenden rund 23 Millionen US-Dollar sehr erleichtert. Die Begleitung der beständigen Abwärtstour des Unternehmens in den vergangenen 5 Jahren hat sich gelohnt. 4,3 Millionen USD pro Jahr für Misserfolge Aufwandsentschädigung für Begleitung Mit der Übernahme von Yahoo durch das Telekommunikations-Unternehmen Verizon ist für die Yahoo-Chefin Marissa Mayer kein Platz mehr. Der Verlust ihres Arbeitsplatzes dürfte Mayer jedoch kaum dazu nötigen, hilfesuchend die Geschäftsräume von Arbeitsvermittlern aufzusuchen. Zusammen mit der Schachtel und den Inhalten... 

mehr...

CIA unterhält in Frankfurt Hacker-Zentrale

8. März, 2017 um 0:20 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

CIA unterhält in Frankfurt Hacker-Zentrale

Internet - Hacker - Der US-Geheimndienst CIA unterhält lt. den neuesten Informationen von Wikileaks ein europäisches Zentrum für international durchgeführte Cyber-Angriffe. Das Quartier befindet sich im US-Konsulat in Frankfurt am Main. CIA ist im Bereich Cyber-Angriffe äußerst aktiv Cyberkrieg durch US-Geheimdienst CIAFrankfurt am Main ist europäisches Zentrum Wikileaks rollte am Dienstag ein weiteres Paket aus knapp 9.000 Unterlagen mit Informationen über die Machenschaften des US-Geheimdienstes CIA aus. Der Schwerpunkt der Informationen liegt in den Aktivitäten des CIA im Bereich des Internets und Hackings. Die geleakten Daten stammen aus der... 

mehr...

Wiederbelebung: Nokia 3310 kommt zurück

27. Februar, 2017 um 0:12 Uhr -  Thema: Handy-Mobilfunk

Wiederbelebung: Nokia 3310 kommt zurück

Handymarkt - Das Nokia 3310 kommt zurück. HMD Global kündigte die Wiederbelebung des einstig erfolgreichen Handymodells Nokia 3310 an. Nokia 3310: Ein mobiles Telefon zum Telefonieren Nokia 3310 trumpft mit langer Akku-Laufzeit Nokia hatte den Trend zu Smartphones schlicht verschlafen. Der einstige Weltmarktführer in der Sparte der "gewöhnlichen Handys" verschwand in der Versenkung. Der finnische Hersteller HMD Global kündigt mit der Wiederbelebung des Nokia 3310 eines der erfolgreichsten Handy-Modelle an. Das neue 3310 soll fast genauso aussehen wir das Original vor rund 17 Jahren und vor allem mit seiner langen Akku-Laufzeit überzeugen. Mit dem... 

mehr...

Apple kostet rund 658 Mrd. Euro – Neuer Aktien-Rekord

14. Februar, 2017 um 0:36 Uhr -  Thema: Kommunikationsmarkt

Apple kostet rund 658 Mrd. Euro – Neuer Aktien-Rekord

US-Unternehmen - Apple baute seine Position als teuerstes Unternehmen der Welt aus. Mit dem Aufstellen eines neuen Rekords für den Aktien-Preis nach Handelsschluss müsste ein Käufer für Apple rund 658 Milliarden Euro auf den Tisch legen. Analysten schickten Apple auf Rekordkurs Erwartungen der Apple-Analysten sind hoch gesteckt Schwache Verkaufszahlen und enttäuschte (falsch gelegene) Analysten konnten dem Marktriesen Apple keinen nachhaltigen Schaden zufügen. Der Preis der Apple-Aktie holte den bisherigen Zwischen-Rekord vom April 2015 mit einem Preis von 134,54 US-Dollar inzwischen beinahe wieder ein. Für den höchsten Stand nach Abschluss des Handelstages... 

mehr...