Dienstag, den 25. Juli 2017


Nachrichten Finanzen - Märkte - Politik - Wirtschaft

News aus den unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Versicherungen. Einflüsse der Politik und EU.
Interessantes zu Änderungen, Umfragen und Analysen.

Bargeld bleibt (noch) einzig wahres Zahlungsmittel

7. Juli, 2017 um 6:56 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Bargeld bleibt (noch) einzig wahres Zahlungsmittel

Bargeld - Das Bargeld ist und bleibt (vorerst) das einzig "wahre" Zahlungsmittel der Bundesbewohner. Rund 90 der Konsumenten bezahlen ihre Einkäufe am liebsten mit Münzen und Scheinen. Großes Misstrauen gegenüber elektronische Bezahlungsmethoden Bargeld ist des Bundesbürger liebstes Zahlungsmittel Wenn es ums Bezahlen an der Ladenkasse geht, ziehen die deutschen konsumenten immer noch mit einer großen Mehrheit die Geldbörse aus der Tasche. Fast 90 Prozent der Bundesbewohner nutzen Bargeld, so das Ergebnis einer repräsentativen YouGov-Umfrage, die exklusiv der F.A.Z. vorliegt. Rund zwei Drittel der Befragten greifen neben Bargeld auch gerne zur Girokarte... 

mehr...

Dank Hartz IV: Erwerbstätig und dennoch arm

6. Juli, 2017 um 7:50 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Dank Hartz IV: Erwerbstätig und dennoch arm

Arbeitsmarkt - Erwerbstätig und dennoch arm. In der Bundesrepublik fallen bzw. bleiben immer mehr Menschen unter der Armutsschwelle trotz einer Beschäftigung. Hartz IV zählt zu den Antriebsfedern für diese Entwicklung auf Rekord-Niveau innerhalb der EU. Arbeitslose werden durch Hartz IV unter Druck gesetzt Gezwungen zum Niedriglohn-Job Arm trotz Erwerbstätigkeit. In der Bundesrepublik hat sich Zahl der Menschen, die trotz einer Arbeit unter die (steigende) Armutsschwelle fallen, zwischen den Jahren 2004 und 2014 mehr als verdoppelt, so eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung, wie Berliner Zeitung berichtete. Mit dieser Entwicklung steht die... 

mehr...

Glaubwürdigkeit des SPD-Kandidaten Schulz sinkt weiter

5. Juli, 2017 um 8:03 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Glaubwürdigkeit des SPD-Kandidaten Schulz sinkt weiter

Wahlkampf 2017 - Die Glaubwürdigkeit des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz hat bereits schweren Schaden erlitten. Damit scheint die Abwärtstour des ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten aber noch nicht beendet zu sein. Den "Saulus zum Paulus" kauft ihm niemand ab Für Schulz geht es steil nach unten Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann seine Slogans über "soziale Gerechtigkeit" scheinbar so oft wiederholen wie er möchte, bei der potenziellen Wählerschaft kommt er damit einfach nicht an. Zwar ist ein Drittel (30 %) der potenziellen Wähler der Ansicht, dass Schulz die "soziale Gerechtigkeit" als zentrales Thema behandelt, aber nur 15 Prozent glauben,... 

mehr...

EU genehmigt 5,4 Mrd. € für Monte Dei Paschi

5. Juli, 2017 um 6:54 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

EU genehmigt 5,4 Mrd. € für Monte Dei Paschi

Bankenkrise - Italiens Traditionsbank Monte Dei Paschi kann nun mit der Überweisung einer Finanzspritze in Höhe von 5,4 Milliarden Euro aus Rom rechnen. Die EU genehmigte die "präventive Maßnahme" für das als solvent geltende Kreditinstitut. Steuerzahler "stützen" angeschlagene Privatbank EU umgeht die Bail-In-Regelung Die EU-Kommission hat die Finanzspritze in Höhe von 5,4 Milliarden Euro für die italienische Traditionsbank Monte Dei Paschi di Siena abschließend genehmigt. Damit darf Rom der privaten Bank nun die in Aussicht gestellte Hilfe aus Steuergeldern überweisen. Mit der finanziellen Hilfe könne die angeschlagene Bank im Fall einer... 

mehr...

Armut in der BRD – Kurzurlaub unmöglich

4. Juli, 2017 um 10:11 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Armut in der BRD – Kurzurlaub unmöglich

BRD-Armut - Armut zeigt sich vor allem bei den vermeintlichen Selbstverständlichkeiten im Alltag. Ein Fünftel der Bundesbewohner könnte mangels finanzieller Mittel keine Woche außerhalb der eigenen vier Wände verbringen. In eines der vermeintlich reichsten Ländern der Erde Kein Geld für Kurzurlaub Viele Familien in der "reichen Bundesrepublik" haben so viel finanzielle Mittel zur Verfügung, um gerade mal so über die Runden zu kommen. Von wenigstens einem einwöchigen Kurzurlaub kann für rund 20 Prozent der Bundesbewohner allerdings keine Rede sein. Das trifft sogar auf rund ein Drittel aller alleinerziehenden Elternteile zu, wie die Saarbrücker... 

mehr...

Union stellt unverbindliche Wahlversprechen vor

3. Juli, 2017 um 7:24 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Union stellt unverbindliche Wahlversprechen vor

Bundestagwahl 2017 - Die Union will am Montag ihre Versprechen zur Bundestagswahl 2017 vorstellen. Erste Eckpunkte zu den unverbindlichen Regierungsprogrammen sind bereits bekannt. Arbeitslosigkeit einfach mal halbieren Union steckt Wahlversprechen ab Die Union hat sich zur Vorstellung ihres offiziellen Wahlprogrammes Zeit gelassen. Am Montag sollen die Einzelheiten an die Wählerschaft zur Bundestagswahl 2017 versprochen werden. Das "ARD-Hauptstadtstudio" hat bereits detailierte Pläne der CDU/CSU zu diversen Themenbereichen veröffentlicht. Demnach stehen im Falle der erfolgreichen Wahl die Senkungen der Arbeitslosigkeit auf die Hälfte des derzeitigen... 

mehr...

Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch

30. Juni, 2017 um 9:59 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch

Konjunktur - Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Mai 2017 lt. Destatis mit mehr als 44 Millionen Menschen auf den höchsten Wert seit dem Anschluss der neuen Bundesländer. Erwerbstätigenzahl im Mai 2017 auf Rekordhoch Arbeitslosenquote sank auf 3,9% Im Mai 2017 stieg die Zahl der Erwerbstätigen in der Bundesrepublik auf mehr als 44 Millionen Menschen. Die höchste Beschäftigtenzahl "seit der Wiedervereinigung" so die Statistikbehörde Destatis am Freitag. Nach vorläufigen Berechnungen waren demnach Ende Mai 2017 rund 44,1 Millionen Menschen mit Wohnort in der Bundesrepublik erwerbstätig. Im Vergleich zum Mai im vergangenen Jahr stieg die Zahl... 

mehr...

Migration: Ausreisepflicht ist unverbindlich

30. Juni, 2017 um 6:51 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Migration: Ausreisepflicht ist unverbindlich

Migrationskrise - In den ersten fünf Monaten im Jahr 2017 wurden bei mehr als 50.000 Zugewanderten die Ausreiseverpflichtung zurückgezogen und stattdessen eine Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Ausreisepflicht verpflichtet nicht zur Ausreise Ausreistetitel ist relativ unverbindlich Wenn Migranten der Asylantrag abgelehnt wurde und die Ausreise angeordnet werden müsste, ist die Wahrscheinlichkeit eines erlaubten Aufenthalts dennoch sehr groß. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurden bei 50.081 Ausreisepflichtigen die Ausreiseanordnung zurückgezogen und eine Aufenthaltserlaubnis (nach §25 Abst. 5 Aufenthaltsgesetz) erteilt. Eine Aufenthaltserlaubnis... 

mehr...

Zwei italienische Großbanken sind geschäftsunfähig

24. Juni, 2017 um 10:06 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Zwei italienische Großbanken sind geschäftsunfähig

Bankenkrise - Italien könnte in Kürze zwei Großbanken weniger zählen. Die Europäische Zentralbank erklärte zwei Geldhäuser als geschäftsunfähig. Bluten dürfen wieder einmal die Steuerzahler. Italiens Regierung will Gläubiger schützen Bankenkrise wieder auf Kosten der Steuerzahler Die Bankenkrise in der Eurozone nimmt seinen Lauf. Zwei Großbanken Italiens könnten in Kürze von der Bildfläche verschwinden, natürlich mit einem erheblichen Kostenanteil der Steuerzahler. Veneto Banca und Banco Popolare di Vecenza sind von der Europäischen Zentralbank (EZB) als nicht mehr geschäftsfähig erklärt worden. Beide Bankenhäuser konnten die EZB-Richtlinien... 

mehr...

Chicago ist „gefährlichste“ Stadt in den USA

23. Juni, 2017 um 10:14 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Chicago ist „gefährlichste“ Stadt in den USA

Kriminalität - In der US-Stadt Chicago wohnen offenbar die "schießwütigsten" US-Bürger in den gesamten USA. Die Mordrate ist hoch, wird aber noch von anderen Städten mit Abstand getoppt. Bundesrepublik ist dagegen ein Platz des Friedens In manchen Städten der USAsind Schusswaffen im Dauereinsatz Berlin, Dresden, Hamburg, Köln und München sind Hochburgen des Friedens im Vergleich zu so mancher Metropole in den USA. Touristen aus der Gegend der US-Stadt Chicago würden nur fragend die Schulter zucken, wenn sie danach gefragt würden, ob beim letzten Streifzug in "vorbelasteten" Gegenden irgendwelche besonderen Ereignisse vorgekommen seien. Chicago... 

mehr...