Montag, den 21. Mai 2018


Nachrichten Finanzen - Märkte - Politik - Wirtschaft

News aus den unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Versicherungen. Einflüsse der Politik und EU.
Interessantes zu Änderungen, Umfragen und Analysen.

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

16. Mai, 2018 um 7:44 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

CSU verabschiedet trotz Proteste Polizeiaufgabengesetz PAG

Freiheitsbeschränkung - Das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) für Bayern ist von der CSU mit der mehrheitlichen Stimme verabschiedet worden. CSU ignoriert massive Kritiken und Proteste gegen PAG PAG nur für 'unsere Sicherheit' Den massiven Protesten und den Zweifeln an der Grundgesetzmäßigkeit zum Trotz hat die CSU das heftig kritisierte Polizeiaufgabenesetz (PAG) für Bayern am Dienstagabend verabschiedet. Die CSU bildete mit 89 Stimmen für das PAG eine Mehrheit gegen die Opposition aus Freie Wähler, SPD und Grüne mit insg. 67 Gegenstimmen. Damit erhält die Polizei in Bayern quasi die Rechte eines Geheimdienstes. Zu den neuen Befugnissen gehören... 

mehr...

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

15. Mai, 2018 um 7:36 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

EU-Politik - Die gemeinschaftliche Haftung der Länder in der Eurozone durch die Einführung von Eurobonds stößt nach wie vor auf Widerstand. Mit der Einführung von Euro-Anleihen könnte die Gemeinschaftshaftung durch die Hintertür eingeführt werden. Gemeinschaftshaftung auf Umwegen Schuldenberge gemeinsam stemmen? Die Vergemeinschaftung der Schulden und Haftung in der EU soll offenbar mit allen möglichen Mitteln umgesetzt werden. Das Stichwort "Eurobonds" wirkt bereits abgenutzt und stößt nach wie vor auf große Ablehnung. Dafür versucht EU-Kommission scheinbar eine abgewandelte Variante in Form von "gemeinsam herausgegebenen" Staatsanleihen. Auf... 

mehr...

Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab

3. Mai, 2018 um 12:46 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Stimmung zur Wirtschaft in Eurozone flaut ab

Konjunktur - In der Eurozone flaut die Wirtschaft ab. Das Wirtschaftsklima des Münchner ifo Instituts für den Raum der Währungsgemeinschaft sank gegenüber dem ersten Quartal 2018 deutlich. Stimmungseinbruch im Euro-Mitgliedsland Italien Die Stimmung zur Wirtschaft lässt spürbar nach Die einst gute Laune der Unternehmensmanager verfliegt nicht nur im Bundesgebiet, sondern auch im gesamten Euroraum. Das Münchner ifo Institut meldete im Zuge des zweiten Quartals 2018 gegenüber dem ersten Quartal einen Rückgang um 12,1 Punkte auf 31,1 Punkte. Angesichts dieser Entwicklung werde der erhoffte Aufschwung weniger deutlich ausfallen als bisher angenommen. Trotz... 

mehr...

ifo Index April 2018: In der Baubranche brummt es nach wie vor

24. April, 2018 um 16:46 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

ifo Index April 2018: In der Baubranche brummt es nach wie vor

Konjunktur - Der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo Instituts ging im April 2018 wiederholt zurück. Eine Ausnahme bildet die nach wie vor brummende Baubranche. Geschäftsklimaindex Bau auf Rekordhoch Nur Baubranche blickt optimistisch nach vorne Die einst euphorische Stimmung bei den Managern der deutschen Unternehmen ist im April 2018 weiter abgefallen. Nach einem Rückgang im vergangenen Monat ging es beim Geschäftsklimaindex des Münchner ifo Instituts im April wiederholt nach unten. Der Index erreichte im März 103,3 Punkte und sank im April um 1,2 auf 102,1 Punkte ab. Demnach sind die Manager in den Chefetagen zur derzeitigen sowie zur künftigen... 

mehr...

Inflationsrate März 2018 im Euroraum rückläufig

18. April, 2018 um 18:23 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Inflationsrate März 2018 im Euroraum rückläufig

Konjunktur - Die Inflationsrate im Euroraum war im März 2018 rückläufig. Lediglich 1,3 Prozent betrug der Anstieg auf Jahressicht und damit weniger als einen Monat zuvor. EZB-Geldpolitik dürfte wohl wiederholt in Verlängerung gehen Inflationsrate trotz Billionen-Projekt Die jährliche Inflationsrate in der Eurozone hinkte auch im März 2018 den Erwartungen hinterher. Im letzten Monat des ersten Quartals lag die Inflationsrate im März auf Jahressicht bei 1,3 Prozent, nach 1,5 Prozent im Februar. In der gesamten EU lag die Inflationsrate bei 1,5 Prozent. Ein Jahr zuvor lag die Inflationsrate im Euroraum bei 1,6 Prozent, so die europäische Statistikbehörde... 

mehr...

Euphorie deutscher Unternehmen lässt März 2018 nach

23. März, 2018 um 7:23 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Euphorie deutscher Unternehmen lässt März 2018 nach

Konjunktur - Die Euphorie in den Management-Etagen der deutschen Unternehmen lässt nach. Im März 2018 sank der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo-Instituts auf 114,7 Punkte. Bauhauptgewerbe nach wie vor im Aufwind Verarbeitendes Gewerbe im Stimmungsabfall Die Chefs der im Bundesgebiet ansässigen deutschen Unternehmen sind im März 2018 in eine etwas gedämpftere Stimmung abgerutscht. Der ifo Geschäftsklimaindex rutschte von 115,4 Punkten im Februar auf 114,7 Punkte im März ab. Die Manager beurteilen demnach die aktuelle sowie die künftige Lage etwas weniger positiv. Ausschlaggebend sei der drohende Protektionismus. Nach wie vor befindet sich... 

mehr...

Mehrheit der nun stimmlosen Wähler gegen Groko

2. März, 2018 um 14:47 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Mehrheit der nun stimmlosen Wähler gegen Groko

Politik - Am Freitag ist Stichtag für die Stimmabgabe der SPD-Basis zur mit der CDU/CSU ausgehandelten Großen Koalition. SPD-Anhänger sowie Ökonomen bevorzugen eine Groko, während die nun stimmlosen Wähler eine Fortsetzung des schwarz-roten Bündnisses ablehnen. Die Wähler haben ihren "Dienst" getan Regierungsbildung gegen Wählerinteressen Heute ist der letzte Tag für die SPD-Mitglieder, um für oder gegen eine Große Koalition (Groko) zu stimmen. Am Sonntag soll das Ergebnis feststehen. Dann entscheidet sich, ob es eine Fortsetzung der schwarz-roten Regierung gibt, oder eine Neuwahl bzw. eine Unions-Minderheitenregierung in Frage kommt. Lt.... 

mehr...

Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert

1. März, 2018 um 16:08 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert

Konjunktur - Der Rückgang der Arbeitslosenquote in der EU sowie in der Eurozone stagnierte im Januar 2018. Im Jahresvergleich sank die Quote jedoch in allen Mitgliedsländern ab. Geringste Arbeitslosenquote in Tschechien Niedrigste Arbeitslosenquote seit Ende 2008 Die Arbeitslosenquote in der Eurozone blieb zum Jahreswechsel stabil. Im Januar 2018 betrug die saisonbereinigte Quote 8,6 Prozent und damit ebenso viel wie im Dezember 2017, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag meldete. Gegenüber dem Vorjahrs-Januar lag die Arbeitslosenquote in der Währungsgemeinschaft um einen Prozentpunkt niedriger und gleichzeitig auf dem niedrigsten... 

mehr...

Inflation Februar 2018 bei 1,4% – EZB-Erfolg bleibt aus

28. Februar, 2018 um 15:41 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Inflation Februar 2018 bei 1,4% – EZB-Erfolg bleibt aus

Konjunktur - Die Inflationstrate im Bundesgebiet sank im Februar 2018 auf 1,4 Prozent. Der dritte Rückgang in Folge und wohl ein Anlass für die EZB, weder das Anleihekaufprogramm zu drosseln, noch die Zinsen anzuheben. Zahlmeister werden weiterhin Sparer bleiben Erfolg EZB-Maßnahmen bleibt noch aus Die jährliche Inflationsrate (gemessen am Verbraucherpreisindex) betrug im Februar 2018 nur noch 1,4 Prozent und sank damit zum dritten Mal in Folge. Im November 2017 lag die Teuerungsrate für Konsumtenten noch bei 1,8 Prozent und sank im Dezember und Januar auf 1,7 bzw. 1,6 Prozent ab. In den vergangenen Monaten dominierte vor allem der Preisanstieg im... 

mehr...

Unternehmen blicken für weiteres Jahr 2018 mit Skepsis

23. Februar, 2018 um 7:45 Uhr -  Thema: Wirtschaft - Politik

Unternehmen blicken für weiteres Jahr 2018 mit Skepsis

Konjunktur - Deutsche Unternehmen blicken für das weitere Jahr 2018 mit Skepsis nach vorne. Der Geschäftsklima-Index des Münchner ifo-Instituts ging im Februar deutlich zurück. Lichtblick ist aktuelle Lage Bauhauptgewerbe Eingetrübte Stimmung zur Wirtschaft Die Höchststimmung in den Chefetagen der deutschen Unternehmen ist im Februar 2018 vorerst abgeflaut. Der Geschäftsklima-Index des ifo-Instituts rutschte auf 115,4 Punkte ab. Gegenüber dem Januar ein Minus um 2,2 Punkte. Dämpfend wirkten die Beurteilung der aktuellen Lage sowie die Einschätzung zu den kommenden Monaten. Der Index für das Verarbeitende Gewerbe rutschte gegenüber dem Vormonat... 

mehr...