Donnerstag, den 18. Januar 2018


Wofür benötigen deutsche Konsumenten Kredite?

17. Januar, 2018 um 10:06 Uhr -  Thema: Autofinanzierung

Wofür benötigen deutsche Konsumenten Kredite?

Kfz-Finanzierung - Die Finanzierung von teuren Anschaffungen und die Überbrückung finanzieller Engpässe durch einen Ratenkredit ist für viele Konsumenten üblich. Bei einer großen Forsa Umfrage gaben ein Drittel aller Befragten an, mindestens eine Finanzierung zu nutzen. In Durchschnitt werden zwei Kredite mit einer gesamten Restsumme von 9.800 Euro abbezahlt. Die derzeit günstigen Kreditzinsen erleichtern den Bankkunden die Kreditaufnahme. Bei welchen Anlässen wird ein Kredit beantragt? Hit: Darlehen für Gebrauchtwagenkauf Deutsche Verbraucher greifen nicht wahllos zu einem Kredit. Nur sechs bis sieben Prozent der Befragungsteilnehmer gaben an,... 

mehr...

Heizölkosten bilden abdriftende Rohölpreise ab

17. Januar, 2018 um 9:24 Uhr -  Thema: Ölmarkt

Heizölkosten bilden abdriftende Rohölpreise ab

Heizölpreise Januar 2018 - Am Mittwoch zeichnet sich das Abdriften der Rohölpreise an den Heizölkosten ab. Zum Auftakt in den Handelstag kosteten 100 Liter Heizöl rund 60 Cent bzw. 60 Rappen weniger als am gestrigen Abend. Preise Brent und WTI ziehen sich wieder zurück Für 3-Jahres-Hoch bedarf es neuen Anlauf Bereits am gestrigen Handelstag zogen sich die Preise für Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) kontinuierlich zurück. Der Auftakt in den Mittwoch war auch nicht gerade mit aufstrebenden Notierungen gezeichnet. Die Preise für Brent und WTI ziehen sich weiterhin zurück. Für die Heizölkunden bedeutet der Rückzug der Ölnotierungen einen... 

mehr...

Heizölpreise am Dienstag im ruhigen Fahrwasser

16. Januar, 2018 um 10:35 Uhr -  Thema: Ölmarkt

Heizölpreise am Dienstag im ruhigen Fahrwasser

Heizölpreise Januar 2018 - Die Heizölpreise befinden sich seit dem Start in die neue Handelswoche im ruhigen Fahrwasser. Am Vortag waren zum Handelsstart rund 10 Cent bzw. 10 Rappen Abschlag fällig und am Dienstag kam dieser Betrag wieder hinzu. Ölpreise kommen an das 3-Jahres-Hoch nur knapp ran Ratespiel um EZB-Geldpolitik treibt Euro hoch Die Rohölpreise bewegen sich nach wie vor im Bereich von einem Hoch der vergangenen 3 Jahre. Am Dienstag scheint sich der Abstand zu dieser Marke wieder zu vergrößern. Die Preise für Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) legten zum Handelsstart den Rückwärtsgang ein. Während die Ölpreise das 3-Jahres-Hoch... 

mehr...

GEFA BANK passt Anfang 2018 Konditionen ZinsWachstum an

15. Januar, 2018 um 12:59 Uhr -  Thema: Geldanlagen

GEFA BANK passt Anfang 2018 Konditionen ZinsWachstum an

Sparanlagen - Die GEFA BANK wird zum Anfang 2018 die Zinsen für die Sparanlage ZinsWachstum anpassen. Für die 6-jährige Laufzeit gelten ab Mitte Januar teils höhere Verzinsungen. Spitzenzinssatz ZinsWachstum bei 1,50 % p.a. GEFA BANK passt ZinsWachstum an Für Anleger der Sparanlage ZinsWachstum der GEFA BANK gelten ab dem 16. Januar 2018 neue Zinskonditionen. Über das Anlagenspektrum zwischen 1 und 6 Jahre Laufzeit fallen bzw. sinken die einzelnen Zinssätze. Der Spitzenzinssatz bei 6 Jahre ZinsWachstum klettert um 0,05 Punkte auf 1,50 Prozent p.a. nach oben. Der Zinssatz für 1 Jahr ZinsWachstum steigt ebenfalls um 0,05 Punkte auf 0,20 Prozent p.a.... 

mehr...

Heizölpreise: Noch behält der Euro die Oberhand

15. Januar, 2018 um 8:10 Uhr -  Thema: Ölmarkt

Heizölpreise: Noch behält der Euro die Oberhand

Heizölpreise Januar 2018 - Zum Vorteil der Heizölpreise behält der Euro am Montagvormittag noch die Oberhand. Heizöl kostete trotzt gestiegener Ölpreise um rund 10 Cent bzw. 10 Rappen weniger als am Wochenende. Ölpreise und Euro scheinen im Wettbewerb zu stehen Euro kletterte auf über 1,22 US-Dollar hinaus Der Start in den Montag brachte für die Heizölkunden einen weiteren Preisvorteil von 10 Cent bzw. 10 Rappen pro 100 Liter ein. Der gegenüber dem Wochenende günstigere Heizölpreis ist eindeutig dem deutlich gestiegenen Euro zu verdanken. Die Gemeinschaftswährung kletterte auf über 1,22 US-Dollar hinaus und sorgte damit für einen günstigeren... 

mehr...

Heizölpreise am Freitag vom Euro unterstützt

12. Januar, 2018 um 9:53 Uhr -  Thema: Ölmarkt

Heizölpreise am Freitag vom Euro unterstützt

Heizölpreise Januar 2018 - Am Freitag scheinen die Heizölpreise vor allem vom gestiegenen Euro gestützt worden zu sein. Die Bestellpreise fielen um rund 50 Cent / 50 Rappen pro 100 Liter. Ölpreise wieder auf dem langsamen Rückzug Euro steuert auf die Marke von 1,21 US-Dollar zu Am Freitag waren die Heizölpreise am Vormittag auf Erholungskurs. Gegenüber dem Vorabend kosteten 100 Liter Heizöl rund 50 Cent / 50 Rappen weniger. Die Preise der wichtigen Ölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) befiinden sich auf dem langsamen Rückzug. Gleichzeitig holte der Euro gegenüber dem US-Dollar deutlich auf. Die Gemeinschaftswährung kletterte über die... 

mehr...

Kassenpatienten müssen Privatversicherten Vortritt lassen

11. Januar, 2018 um 14:57 Uhr -  Thema: Krankenversicherungen

Kassenpatienten müssen Privatversicherten Vortritt lassen

Gesundheitssystem - Die vermeintlichen Gerüchte von einer bevorzugten Behandlung von privat Krankenversicherten gegenüber Kassenpatienten treffen zu. Eine Studie belegt das Abfallen von vergebenen Terminen an gesetzlich Versicherten kurz vor jedem Quartalsende. Kassenpatienten müssen Privatversicherten Vortritt lassen Reichlich Termine zu Quartalsbeginn Kassenpantienten dürfen in der Regel den privat Krankenversicherten dabei zusehen, wie sie für die Wahrnehmung ihrer Termine an der Warteschlange vor der Arztpraxis vorbei ziehen. Zumindest gilt dies regelmäßig am Ende eines jeden Quartals, so die Studie der Hamburger Universität. Geht ein Vierteljahr... 

mehr...

November 2017 mehr Tourismus im Bundesgebiet

11. Januar, 2018 um 9:01 Uhr -  Thema: Reisen-Urlaub

November 2017 mehr Tourismus im Bundesgebiet

Tourismus - Im November 2017 ist die Anzahl der Übernachtungen im Bundesgebiet auf Jahressicht um 3 Prozent gestiegen. Die Zahl der Auslandsgäste stieg um 4 Prozent an. Übernachtungen ausländischer Gäste deutlich angestiegen Mehr Tourismus im Bundesgebiet Im November 2017 übernachteten in Beherbergungsbetrieben im Bundesgebiet rund 29,6 Millionen Gäste aus dem In- und Ausland, so Destatis am Donnerstag. Im Vergleich zum November im Vorjahr entspricht das einem Anstieg um 3 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Bundesgebiet stieg auf 24,1 Millionen, ein Plus um 3 Prozent. Im November 2017 übernachteten in Beherbergungsbetrieben... 

mehr...

Donnerstags vorerst Ruhe in Heizölmärkte eingekehrt

11. Januar, 2018 um 8:29 Uhr -  Thema: Ölmarkt

Donnerstags vorerst Ruhe in Heizölmärkte eingekehrt

Heizölpreise Januar 2018 - Am Donnerstag ist zum Auftakt in den neuen Handelstag vorerst Ruhe in die Heizölmärkte eingekehrt. Der Aufpreis gegenüber dem Vortag liegt bei rund 10 Cent / 10 Rappen. Rohöl- und Heizölpreise legen vorübergehend Pause ein Unsichere Lage im Nahen Osten und fallende Reserven Der Ölpreisauftrieb in den vergangenen Tagen war deutlich. Gestützt von den Unruhen im erdölreichen Land Iran sowie die wiederholt gefallenen Ölreserven in den Lagern der USA. American Petroleum Institute (API) meldete am Dienstagabend einen Rückgang der Lagerbestände von etwas mehr als 11 Millionen Fass (159 Liter). Gleichzeitige hält sich das... 

mehr...

1822direkt senkt Einlagebetrag Tagesgeld für Zins

10. Januar, 2018 um 14:57 Uhr -  Thema: Geldanlagen

1822direkt senkt Einlagebetrag Tagesgeld für Zins

Sparkonto - Die 1822direkt passt zu Beginn 2018 die Zinskonditionen für das Tagesgeldkonto an. Ab dem 10. Januar 2018 gilt der variable Tagesgeldzins von 0,05 Prozent p.a. für Einlagen bis 20.000,- Euro. 1822direkt begrenzt weiter Einlagebetrag für Zins Tagesgeldzins auf Nivau EZB-Geldpolitik Ab dem 10. Januar 2018 gilt bei der 1822direkt, eine Tochter der Frankfurter Sparkasse, der Tagesgeldzinssatz von 0,05 Prozent p.a. nur noch für Einlagen bis zu einem Betrag von 20.000,- Euro. Für die Einlagen auf dem 1822direkt Tagesgeldkonto über die 20.000,- Euro hinaus beträgt der Zinssatz 0,0 Prozent. Von einer Entspannung am anhaltenden Niedrigzinsumfeld... 

mehr...